Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 962 mal aufgerufen
 Suche
Martini Rider Offline




Beiträge: 95

16.01.2011 18:18
Dichtung für den Kettenspanner antworten

Da ich meine XS demnächst in der Werkstatt checken lassen möchte, benötige ich für den Kettenspanner die Dichtung. Gibt es die noch im Handel bzw. kann mir jemand weiterhelfen, wie ich vorgehen muss? Mit Dank im voraus Gruss Michael

Steppel ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2011 20:12
#2 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Hi Michael, flüssige Dichtung langt, aber warum viel Geld für etwas ausgeben das sowieso nur
schlecht bis garnicht von einer "normalen" Werkstatt gemacht werden kann.
Wenn der "Techniker" nicht mal seinen Rechner ans bike anschließen kann um die letzten Fehler auszulesen
Ich habe vor einigen Jahren mal folgende Antwort auf einen Ölpeilstab in einer Yamaha Werkstatt erhalten.
Frage "möchte gerne einen Ölbeilstab für die XS1100 kaufen" Antwort "gibt es nicht mehr" Frage "ja aber Sie müssen doch noch einen haben" Antwort "NÖ" Frage "Ja aber sie machen doch auch Wartung und Inspektionen für so alte Motorräder, wie denn ohne diesen Peilstab" Antwort "schätzen wir".Geht doch gar nicht.
Suche ein Forumsmitglied, welches Dir helfen kann in deiner Nähe, und Du bist allemal besser bedient als mit so mancher Yamaha Werkstatt.
Gruß Steppel

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.210

16.01.2011 22:02
#3 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Einige XS1100-Fahrer haben aus nicht so richtig verständlichen Gründen ganz erhebliche Probleme, genau diese einfache Dichtfuge zwischen dem Alu-Körper des Steuerkettenspanners und dem Zylinderblock dicht zu bekommen. Bei einwandfreiem Zustand der Dichtflächen kann auf die Papierdichtung verzichtet werden, wie ja bereits Steffan sagt, bei klein(st)en Unebenheiten der Dichtflächen bringt die Papierdichtung zusätzliche Sicherheit. Falls die Originaldichtung nicht mehr erhältlich ist, kann man sie einfach selbst herstellen - ein Stück Dichtungsplatte von ca. 0.7mm bis 1mm Dicke besorgen (müßte jede Kfz-Werkstatt da haben), ein Loch reinschneiden, so daß die Führungshülse des Spannerstifts durchpaßt, Außenkontur und Befestigungslöcher mit Bleistift oder Reißnadel anzeichnen, Innenkontur durch Andrücken mit den Daumen markieren, ausschneiden. Hinweise in topic-threaded.php?forum=13&threaded=1&id=77&message=870 beachten, dann ist diese Fuge dicht, 100%ig!

Peter

++++++++++++++++++++++++++++++++

Hinweis:

Mit Textkopien der bis dato hier vorliegenden drei Beiträge wurde im Bereich 'Motor - Getriebe' das neue Thema Dichtung für den Steuerkettenspanner erstellt.

Peter

Martini Rider Offline




Beiträge: 95

17.01.2011 09:50
#4 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Hallo Steppel,
da hast Du sicherlich recht.An meinem Golf mache ich auch fast alle Reparaturen selbst, aber am Motorrad trau ich mich noch nicht so ran. Der Mechaniker ist ein guter Freund von mir, der mir auch bei meinem letzen Moped immer gut geholfen hat. Vielen Dank für den Tipp !

Martini Rider Offline




Beiträge: 95

17.01.2011 09:51
#5 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Hallo Peter,
danke für die rasche Antwort.
Viele Grüsse
Michael

Whiskey ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2011 20:40
#6 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Vollkommenrechtgeb,
egal ob das Yamaha oder ne andere Marke ist, wer mit "so nem alten Bock" aufn Hof fährt sollte wohl eher den Helm erst mal auf der Rübe lassen. Da kannst selbst in freien Werkstätten noch von Glück reden wenn Du mit dem "Schrott" nich vom Hof gejagt wirst.
Es ist wurscht obs um Bikes oder PKWs geht. Wenn man sich die NachwuchsKFZler anschaut können die nur mit dem Rechner umgehen und Teile tauschen. Ich wage zu bezweifeln, daß junge Gesellen die in den letzten 5 Jahren ausgelernt haben, jemals einen Vergaser gesehen geschweigedenn angerührt haben, noch eine Ahnung über dessen Funktion haben.
Es sollte auch bewusst sein, daß Vertragswerkstätten keinerlei interesse an Reparaturen haben, sondern generell ein Soll an Verkaufszahlen von Fahrzeugen erbringen müssen. Allein diese Tatsache dürfte wohl genügend Aussagekraft haben.

Martini Rider Offline




Beiträge: 95

15.02.2011 19:45
#7 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Hallo Wiskey,
sicher beruht Dein Beitrag auf persönlichen Erfahrungen ,dafür habe ich Verständnis. Sei zufrieden, wenn Du in der glücklchen Lage bist, selbst an Deinem Moped schrauben zu können.Ich denke aber, das ein markenspezifisches Forum für fachliche Fragen genutzt werden kann , auch wenn die technische "Brisanz" nicht Deinen Ansprüchen entspricht. Was allerdings Deinen vorletzten Satz angeht möchte ich Dir wiedersprechen, die Vertragshändler /Werkstätten leben entgegen Deiner Behauptung nicht vom Verkauf von Fahrzeugen , sie leben von den Inspektionen und Reparaturen der verkauften Fahrzeuge,also mal den Ball flach halten und einen Gang zurück schalten. In Bezug auf "alten Bock" oder "Schrott" muss ich Dir sagen, dass gerade das den Reiz der xs 1100 ausmacht,wenn Du meinen "alten Bock" /"Schrott" vielleicht mal ansehen möchtest lade ich Dich gerne ein, fogenden Link anzuklicken.Ich hoffe ich verstosse gegen keine Regeln, wenn ich einen Link einstelle, wenn doch einfach entfernen. Nichts für ungut, . Hier der Link : http://www.youtube.com/watch?v=dsEzYEERWKM
Trotzdem schönen Abend
Micha

Whiskey ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2011 20:04
#8 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Moin Micha,
wenn Du "den alten Bock / Schrott" jetzt auf Dein Fahrzeug beziehst, dann hast meinen Beitrag komplett falsch verstanden. Und wenn Du denkst, daß ich das so seh, dann hast ebenfalls was falsch verstanden. Hätt ich diese Einstellung, dann würd ich mit Sicherheit keine Dicke fahren, wär von dem Ding nicht überzeugt und würd mich wohl kaum hier im Forum tummeln.
Was die Aussage zu Inspektionen und Wartungen der Vertragswerkstätten angeht, so hast wohl mit Fahrzeugen recht, die mal eben max. 5 Jahre alt sind. Wenn aber ne Kiste mit rund 30 Jahren auf den Hof rollt, wird die Nase gerümpft. Wobei wir wieder beim Thema der jüngeren Generation von Mechanikern wären. Wenn die kein Diagnosegerät anschließen können, stehn die meisten wohl sofort im Regen.
Wie Du erkannt hast, such ich eigentlich nur den Reifenhändler als Werkstatt auf. Allerdings hat ein XS Kollege schon gewaltigen Pfusch mit diversen kapitalen Schäden aus sogenannten "Fachwerkstätten" zurückbekommen.
Mal so nebenbei bemerkt: Die Wahrscheinlichkeit, daß eine der noch laufendenden XS´n vom Kauf bis heute lückenlos alle Inspektionen und Wartungen erhalten hat, dürften wohl eher gegen Null gehen.
Wie gesagt, Deine Aussage dürfte auf neuere Fahrzeuge zutreffen, aber mit Sicherheit nicht auf ein 30 Jahre altes Bike. Übrigens hab ich auch schon den Unmut verschiedener Vertragshändler bei der Ersatzteilsuche erfahren müssen ......... soviel zu Thema Servicewüste ........

Gruß Whiskey

Martini Rider Offline




Beiträge: 95

15.02.2011 20:14
#9 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Hallo Whiskey,
ich fahre auch nicht in jede xbelibige Werkstatt, ich habe natürlich einen Schrauber meines Vertrauens. Ich hatt mich schon gewundert,aber da habe ich Dich dann wirklich missverstanden und Deinen Beitrag auf mich gemünzt. Gut denn. Ich bin sicherlich technisch nicht unbegabt, bin aber beim Zweiradschrauben nicht über meine KTM 50 MSS hinausgekommen,und das liegt nun auch schon 30 Jahre zurück. Aber ich bin lernfähig und ich taste mich "step by step" an meine xs heran, auch wenn es nochmal 30 Jahre dauert (hoffe ich aber nicht )
Also alles im Lot, Danke !
Viele Grüsse
Micha

Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

15.02.2011 20:15
#10 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Mensch Micha, was für einen "Schrott hast Du denn da als Auspuff an der Martini dran, der ist doch nicht original , und soviel Politur an den Deckelchen, tztztz

Du hast absolut recht, an den Verkäufen ist nicht viel verdient, ist heute in den meisten Branchen so, daß man die Rabattforderungen der Kunden mehr oder weniger erfüllen muss um zu überleben. Am Service (solange dieser gut ist) wird noch am ehesten verdient. Kundenbindung ist das Stichwort, für den Kauf gibts viele Möglichkeiten

Martini Rider Offline




Beiträge: 95

15.02.2011 20:22
#11 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Hallo Martini Andy,
das ist eine 4in 1 Scheibel aus Edelstahl. Ich muss sagen die xs läuft wie ein Uhrwerk damit und der Sound ist auch toll,also mir gefällts.
Gruss
Micha

Whiskey ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2011 20:25
#12 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Jepp, basst scho. Für das ist ja auch ein Forum da. Ausserdem kann nich jeder alles können. Denke so ein Forum ist auch überhaupt schon mal ne gewisse Grundlage, daß diverse Fahrzeuge nicht komplett aussterben. Ich hab mich auch immer wieder mit meinen verschiedenen Fahrzeugen genauer auseinandersetzen müssen um weiterzukommen....... und ausgelernt hab ich auch noch nicht......
Gruß Whiskey

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.852

16.02.2011 15:08
#13 RE: Dichtung für den Kettenspanner antworten

Mensch Leute ....

Was hat das ganze Geschreibsel hier noch mit dem eigentlichen Betreff zu tun ??
Ich finde es es fürchterlich wenn die eigentliche Fragen hier mit anderen Sachen Tod geschrieben werden,
die mit dem Thema gar nichts mehr zu tun haben.
Dafür haben wir doch die Quasselecke.

Das betrifft nicht nur diesen Thread, sondern auch andere Themen hier im Forum grade in Suche/Biete.


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software