Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.112 mal aufgerufen
 Motor
Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

24.04.2009 02:05
Motorausbau (und -einbau) Thread geschlossen

Da dieses Basis-Thema unter <Suche / Austauschmotor> wohl doch etwas zu versteckt ist, um es später wiederzufinden, hier ein neuer Thread.

Grundsätzlich braucht man zum Motoraus- und -einbau weder einen Wagenheber, noch einen Flaschenzug, noch eine hypertrophierte Oberarmmuskulatur - aber selbstverständlich macht das jeder so, wie es für ihn am besten paßt oder wie er es gewohnt ist. Im alten Forum gab es zu diesem Thema einen recht umfangreichen Thread, von dem unten ein stark gekürzter Auszug angehängt ist. Die hier nicht mit übernommenen Beiträge sind keineswegs unbrauchbar, aber vieles wiederholte sich in im Zuge des Threads doch zwangsläufig. Den Halbsatz in [[...]] habe ich nachträglich eingefügt.

Peter

----------------------------------------------

Motor aubauen - Yamaha XS 1100 Forum Europa
Geschrieben von Rainer G aus W am 19. September 2007 20:32:27:

Hallo, habe mit Interesse dies Forum verfolgt und habe jetzt selber eine Frage. Heute versuchte ich meinen Motor auszubauen. Leider bin ich daran gescheitert, den Motor aus dem Rahmen zu heben. Irgendwie hab ich den großen Motor nicht durch die kleine Rahmen Öffnung bekommen. Der Hinweis in der Anleitung alles lösen und nach rechts raus heben, hat mir auch nicht weiter geholfen. Den Ölfilter hatte ich zur Platzgewinnung ebenfalls ausgebaut. Für nen Tipp wär ich sehr dankbar.

Antworten:

● Re: Motor aubauen Ironpig 02.10.2007 22:30 (2)
❍ Motor ausbauen raus ist er Rainer G aus W 04.11.2007 22:25 (1)
■ Re: Motor ausbauen raus ist er Rolf 04.11.2007 22:44 (0)
● Re: Motor aubauen Martini-Andy 21.9.2007 10:07 (0)
● Re: Motor aubauen Leon 19.9.2007 21:38 (10)
❍ Re: Motor aubauen Schulz 20.9.2007 00:36 (0)
❍ Re: Motor aubauen Rainer G aus W 19.9.2007 22:20 (8)
■ Re: Motor aubauen Schulz Stefan 20.9.2007 00:42 (7)
■ Re: Motor aubauen Rainer G aus W 20.9.2007 07:00 (6)
■ Re: Motor aubauen Leon 20.9.2007 19:53 (5)
■ Re: Motor aubauen Peter Kemm 21.9.2007 02:10 (4)
■ Motor aubauen danke für die Tipps Rainer G aus W 21.9.2007 18:25 (3)
■ Re: Motor aubauen danke für die Tipps Martini-Andy 21.9.2007 18:56 (2)
■ Es geht auch anders .... Leon 21.9.2007 21:13 (1)
■ Re: Es geht auch anders .... Rainer G aus W 21.9.2007 23:35 (0)

Re: Motor aubauen - Yamaha XS 1100 Forum Europa
Geschrieben von Ironpig am 02. Oktober 2007 22:30:36: Als Antwort auf: Motor aubauen geschrieben von Rainer G aus W am 19. September 2007 20:32:27:

Hallo Rainer,

nimm erst mal die Hupenhalterung weg, sieh zu, dass die Zündspulen nicht im Weg sind, wenn es ganz beschissen läuft, auch noch das Zwischengetriebe raus (sind nur 4 Schrauben und etwas Öl). Dann einen Roller (Brett mit Rädern) links neben die XS, Lappen oder Gartenschläuche um die Rahmenrohre, und dann schön von oben den Motor nach links bewegen. Geht an sich ganz gut; Einabu finde ich immer etwas heftiger... Dieses ist meine Vorgehensweise...

Viel Erfolg Ironpig

Re: Motor aubauen - Yamaha XS 1100 Forum Europa
Geschrieben von Leon am 19. September 2007 21:38:18: Als Antwort auf: Motor aubauen geschrieben von Rainer G aus W am 19. September 2007 20:32:27:

Ich habe auch jedesmal einen Horror davor. Ich baue den Motor allerdings in der Regel nach links aus...(Warum eigentlich?) Tricks:

Rangierwagenheber unter der Ölfilterschraube bringt die ganze Fuhre etwas nach oben, langsam und kontrolliert. Hammerstiele oder vergleichbare Holzstücke eignen sich hervorragend um einmal erreichte Stellungen zu fixieren oder gegen den Rahmen zu hebeln. Ich versuche mich gerade an den letzten Ausbau zu erinnern ... Ich weiss noch, daß wir mit der Vorderseite zuerst raus sind, aber vorher wohl hinten kräftig gelupft hatten. Eigentlich war es immer so: Anheben (Wagenheber!) Gucken, etwas drehen oder gucken und etwas kippen, Last mit Hammerstiel übernehmen und irgendwann dann (mit zwei Leuten) "jetzt kann nichts haken, anheben und raus...)
Einfach mit Ruhe und kraftsparenden Hebeln....

Gruß, Leo

Re: Motor aubauen - Yamaha XS 1100 Forum Europa
Geschrieben von Peter Kemm am 21. September 2007 02:10:44: Als Antwort auf: Re: Motor aubauen geschrieben von Leon am 20. September 2007 19:53:36:

Ich hab das bislang immer alleine gemacht, das letzte Mal ist allerdings schon ein paar Jahre her - und diese paar Jahre war ich da halt auch noch jünger. Vorn anheben [[, etwas nach vorn ziehen, damit die Verschraubösen hinten unten freikommen]] und nach rechts rausdrehen, -schieben und -heben, wie in den Beiträgen beschrieben, ist alles korrekt, über die Holzkeile zum Zwischenlegen hinaus binde ich zur Vermeidung (oder wenigstens Minimierung) von Kratzern am Rahmen zusätzlich Lappen um die unteren und vorderen Rahmenrohre. Unbedingt auch darauf achten, daß die Dichtfläche des Ölfilterflansches nicht beschädigt wird (Ölfiltergehäuse selbstverständlich abgebaut). Ganz wichtig aber ist die Vorbereitung einer Ablage, denn der unschierige Motorklotz kommt ziemlich plötzlich frei, wenn er sich schließlich in der richtigen Position befindet - wenn er dann rechts runterkracht, können mit ein bißchen Pech Beschädigungen am Motor selbst, oder an gerade ungünstig platzierten Knochen auftreten. Flaschenzug braucht man nicht, auch nicht zum Sichern der Maschine gegen Umfallen - kann man natürlich trotzdem verwenden, wenns beruhigt (wäre auch dumm, wenn gerade dann die filigrane Hauptständerlagerung brechen würde). Rechts neben der Maschine liegt (lag) bei mir beim Motorausbau grundsätzlich eine stabile Holzpalette und darauf ein Holzklotz passender Höhe, so daß ich beim Freikommen des Motors diesen erst mal lichtmaschinenseitig auf dem Holzklotz absetzen kann, während er auf der anderen Kurbelwellenseite und hinten noch am Rahmen aufliegt. Dann kann man ohne Hast und Risiko die verbliebenen Kräfte sammeln, sich neu positionieren und den Motor vollends auf die Palette wuchten. Ganz klar - wer Hilfe bei der Angelegenheit hat, tut sich da eventuell leichter. Für den Einbau gilt sinngemäß das Verfahren in umgekehrter Reihenfolge.

Gruß und viel Erfolg, Peter

Motor ausbauen raus ist er - Yamaha XS 1100 Forum Europa
Geschrieben von Rainer G aus W am 04. November 2007 22:25:57: Als Antwort auf: Re: Motor aubauen geschrieben von Ironpig am 02. Oktober 2007 22:30:36:

Hallo, raus ist er :-)))

So gings bei mir. Erst alle Schrauben raus,und Ölfilter abbauen. Dann alles am Rahmen was eventuell verkratzen kann mit Lappen oder ähnlichem Schützen. Motor vorne mit Wagenheber anheben, so das er noch nach rechts raus passen würde. Also bis unter die Oberrohreanheben. Hinten mit einem Holzkeil oder Hammer anheben. Anschließend den Motor hinten leicht nach links schieben um die Manschette rauszunehmen. Anschließend den Motor in der Waagerechten nach rechts schubbeln. So das er aus dem Rahmen fällt. Hier stand dann schon ein fahrbarer Wagenheber bereit um das gute Stück zu OP Tisch zu bringen. OP steht erst bei Gelegenheit an. Dies ist natürlich nur meine Variante. Ich freu mich jedoch schon aufs einbauen :-((

Und danke nochmal an alle für die Tipps, am meisten hat mir geholfen, das es auch andere geschafft haben. Die Summe der Tipps hat es gemacht.




 Sprung  
Xobor Xobor Community Software