Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 3.439 mal aufgerufen
 Vergaser
Seiten 1 | 2
malzbiermotorad ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2009 19:13
#26 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen

Hallo Uwe,
was hälst Du von mehr Rep-Bücher.
Also ich hab´ die CD, Bucheli Buch, Clymer und Yamaha.
Ich weiß jetzt nicht wie ich mich hier in der Öffentlichkeit ausdrücken soll, aber wenn Du an mehr Interesse hast, mail mir doch mal Deinen Wunsch. Ich glaube, da fällt uns dann etwas ein.

Aber Micha,
schau Dir mal meine kurzen Beiträge an. Sind alles keine Doktorarbeiten, alles recht kurz und keine kompletten Abhandlungen.
So ausführlich wie Du, das schaff ich kaum, da verlier ja den Faden und müsste sehr viel Zeit in Korrekturen investieren.
Deutsch war eher mein schwächeres Fach in der Schule.
Aber eine kleine Kritik hab ich noch für Dich, wenn Du das zu jedem Thema so machst, dann bemüht sich niemand, im Rep-Buch zu schauen und fragt stattdessen Dich.

Gruß Markus

xs-uwing Offline



Beiträge: 81

27.04.2009 20:27
#27 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen

Hallo Markus,

dann schick mir doch mal Deine e-Mail-Adresse (meine findest Du 2 Postings höher).

Gruß
Uwe

Micha HH ( gelöscht )
Beiträge:

28.04.2009 17:44
#28 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen

Moin Uwe.

Solltest du dich dazu entschließen, mir die Vergaser zu schicken:

Woher hast du den Ersatz-Drosselschieber, etwa aus einer zweiten Vergaserbank als Teilespender?
Wenn ja, wäre es sinnvoll, mir die dann mitzuschicken, da könnte das ein oder andere eventuell benötigte Ersatzteil dabei sein.
Meld dich einfach mal,

Gruß,
Micha HH

xs-uwing Offline



Beiträge: 81

28.04.2009 22:49
#29 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen
Hallo Micha,

habe gestern die Vergaser wieder ausgebaut und heute bereits verschickt. Den Ersatzdrosselschieber habe ich von Thommy erstanden, es war nur ein Einzelstück.
Bei ebay hatte ich vor kurzem von petrale eine Schrottvergaserbank erworben. War so beschrieben worden, dass sie äußerlich stark in Mitleidenschaft gezogen war, die Bilder sahen auch entsprechend aus. In der Hoffnung, innen drin wenigstens noch was brauchbares zu finden, habe ich das Ding erstanden. Das war aber der totale Schrott! Alle Membranen am Rand porös, das Gummi trennte sich vom Gewebe, die Drosselschieber festsitzend, alles stank fürchterlich und in den Schwimmerkammern war dickschmieriger Sumpf, wie Honig, alle Schrauben bombenfest...
Von diesen Vergasern kann man wirklich nichts mehr gebrauchen, das war herausgeschmissenes Lehrgeld - immerhin konnte ich da wenigstens mal ausprobieren, einen Schwimmer auszubauen und mir mal ein versifftes Schwimmernadelventil anzuschauen...
Das Venturirohr über der Hauptdüse hat´s in der Hälfte zerissen, als ich es herausziehen wollte...

Bevor ich meine Vergaserbank verpackt habe, habe ich aus Interesse doch mal die Leerlaufgemischschrauben herausgedreht und einen ernüchternden Schreck gekriegt: 3 von 4 waren abgebrochen! Da war die Idee mit der Einstellerei wirklich für die Katz!
Habe dann mal versucht, eine Quelle für solche Ersatzteile zu finden, aber unter dem Thema Vergaserreparatursatz immer nur ne Schwimmerkammerdichtung, ne Hauptdüse und ein Schwimmerventil gesehen.

Gruß
Uwe

Micha HH ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2009 16:59
#30 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen

Moin Uwe!

Nicht verzagen, Micha fragen, der hat sicherlich noch sowas in einer Kiste rumfliegen

Du siehst, das Zerlegen ist unumgänglich.

Die Vergaser müssten da sein, habe allerdings bis jetzt nur nen Zettel in der Hand, daß das Paket bei den Nachbarn abgegeben wurde und die sind jetzt natürlich nich da

Gruß,
Micha HH

malzbiermotorad ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2009 19:44
#31 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen

Son Forum is doch echt schön!!!!

Besonders wennet so Leute wie Micha gibt.

Na dann läuft ja bald wieder eine weitere XS, erst der Eisbär un jetze auch Uwis bald auch widder.

Klasse!!!!!!!!

Gruß Markus

Wolfgang M Offline



Beiträge: 16

01.05.2009 22:35
#32 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen

Hallo Zusammen,

hatte heute das Problem, daß mein Moped bei Vollgas nicht richtig gelaufen ist.
Anhand eurer ausführlichen Anleitungen war das Zerlegen und Reinigen der
Vergaser kein Problem. Zwei Vergaser (komischerweise nur 2) waren richtig
versifft. Alles gereinigt und das Moped läuft wieder wie Sau.
Kleiner Tipp um die Achsen Schwimmeraufhängnung auszubauen:
"Während dessen kannst du die Vergaser voneinander trennen, weil du bei einer kompletten Vergaserbatterie keinen Platz findest, sie auszuteiben geschweige denn ein geeignetes Werkzeug dafür anzusetzen."
Ich hab die Vergaser nicht getrennt sondern einen Schweißdraht mit 2mm Durchmesser benutzt. Mit diesem der Reihe nach alle Achsen ausgetrieben.
Der Draht paßt super in die Bohrungen der Achsen.
Schönen Abend noch.
Gruß
Wolfgang

Micha HH ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 11:25
#33 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen
Hallo Wolfgang.

Welche 2 Vergaser waren versifft? Etwa 2, die an einem Benzinschlauch/Hahn hängen?
Wenn ja, auch mal das Sieb des betreffenden Hahns checken und ob der auch wirklich dicht macht. Bei längeren Standzeiten verdunsten ja die Schwimmerkammern leer, es bleiben die nichtflüchtigen Benzinantiele zurück. Bei leichter Inkontinenz eines Hahns sammelt sich da über die Zeit ganz schön was an harzigem Ranz an.

Für ungleiche Verschmutzung muß eigentlich auch eine Ursache zu finden sein.

Ich habe bis jetzt sowiso immer trennen müssen, weil die komplette Bank nicht in mein Ultraschallbad passte.
Da ich mir mit einen Kollegen in der Bucht inzwischen ein großes Industriegerät geschossen habe, werde ich mal sehen, ob ich die Bank zusammen lassen kann.

Gruß,
Micha HH
malzbiermotorad ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 13:49
#34 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen

Hallo Micha,
welche Größe Hat Dein Abschuß und welches Fassungsvermögen?
Mein Ultradings hat den Geist aufgegeben.
Es war auch nur ein kleines für nur einen einzelnen Vergaser.

Ich hab mich mal in der Bucht umgesehen.
Interessant scheinen Geräte von Emag zu sein, die etwa 5-6 Liter fassen, Wannenmaße etwa
30Bx15Hx15T (ungefähre Maße)
Kannst Du Deine Erfahrungen mitteilen.

Ich hoffe, daß ich mir noch dieses Jahr son Ding leisten kann.
Würdest Du grundsätzlich einen Hersteller empfehlen oder gibt es verschiedene gute, die auch etwas günstiger sind?

Gruß Markus

Wolfgang M Offline



Beiträge: 16

02.05.2009 18:10
#35 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen

Zitat von Micha HH
Hallo Wolfgang.
Welche 2 Vergaser waren versifft? Etwa 2, die an einem Benzinschlauch/Hahn hängen?
Wenn ja, auch mal das Sieb des betreffenden Hahns checken und ob der auch wirklich dicht macht. Bei längeren Standzeiten verdunsten ja die Schwimmerkammern leer, es bleiben die nichtflüchtigen Benzinantiele zurück. Bei leichter Inkontinenz eines Hahns sammelt sich da über die Zeit ganz schön was an harzigem Ranz an.
Für ungleiche Verschmutzung muß eigentlich auch eine Ursache zu finden sein.
Ich habe bis jetzt sowiso immer trennen müssen, weil die komplette Bank nicht in mein Ultraschallbad passte.
Da ich mir mit einen Kollegen in der Bucht inzwischen ein großes Industriegerät geschossen habe, werde ich mal sehen, ob ich die Bank zusammen lassen kann.
Gruß,
Micha HH
Hallo Micha,
ja es waren 2 Vergaser die am gleichen Hahn hängen.
Das Moped hat ca. 9 Monate gestanden. Hab die Schwimmerkammern nicht entleert.
Die besagten Schwimmerkammern waren versaut mit Grünspan; eigentlich ein Zeichen, daß diese ausgetrocknet sind. Die anderen beiden waren relativ sauber. War in den sauberen Gasern immer Sprit drinn? Dann ist es ja positiv wenn der Benzinhahn nicht ganz dicht ist.
Schönen Gruß
Wolfgang

Micha HH ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2009 14:09
#36 RE: Vergaser zum x.ten Thread geschlossen
Moin.
einem undichten Hahn kann ich aus verschiedener Sicht nix positives abringen.
Man könnte z.B. unter anderem eine gegenteilige Theorie zu deinem positiven Anzatz ersinnen:

Natürlich trocknen die Kammern aus, wenn der Bock lange steht und der Benzinhahn dicht ist. Vorrausgesetzt die Hähne stehen auf "on" während der Standzeit und ein Hahn ist wirklich durch das Unterdruckventil undicht, so kann so lange Benzin in 2 Vergaser nachlaufen, bis die Reservebenzinstandhöhe erreicht ist. Ab diesem Zeitpunkt trocknen dann auch die letzten beiden Kammern aus. Unterschied: hier hat sich viel mehr Rückstand bilden können, gegebenenfalls sogar Kondenzwasser, daß sich im laufe der Standzeit im Tank angesammelt hat, welches durch die einsetzende Benzinzersetzung den betroffenen Kammern noch etwas sauren Rückstand beschehrt, der mit dem Messing freudig zu Grünspan aufblüht.


Die Schwimmerachsen ließen sich übrigens auch bei der ungetrennten Bank austreiben, es war etwas fummeliger, weil das Austreibwerkzeug nicht senkrecht anzusetzen ist.
Davon mal ab, ums Trennen komme ich mal wieder nicht drum rum

Gruß,
Micha HH
Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software