Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 887 mal aufgerufen
 Sekundärantrieb - Kardan
xsjs Offline



Beiträge: 10

02.03.2015 20:30
Ölverlust aus Winkelgetriebe antworten

Hallo,
Habe mit meiner 1980er XS folgendes Problem: Aus dem Winkelgetriebe tropft Öl. Habe es bereits ausgebaut und würde jetzt den Simmerring und die Dichtung wechseln. Kann mir bitte jemand beschreiben, wie man den Simmerring ausbaut? Bin auch für jegliche Tipps dankbar. Grüsse, Jens

+++++++++++++++++++++++++++++++
Ursprünglicher Themenbetreff 'Ölverbrauch aus Winkelgetriebe' geändert in Ölverlust aus Winkelgetriebe'.

20145-09-19 18:30, Peter

xsjs Offline



Beiträge: 10

04.03.2015 17:58
#2 RE: Ölverlust aus Winkelgetriebe antworten

Hallo XS- Fahrer,

als Ergänzung zu meiner ersten Nachricht: Es handelt sich natürlich um Ölverlust. Habe inzwischen das Getriebe auseinandergebaut und vermute, dass es am O-Ring liegt. Dieser ist bereits etwas "verschlissen". Hat jemand eine Idee, wo ich einen solchen beziehen könnte?

Grüße,

Jens

Jörg E. Offline



Beiträge: 218

04.03.2015 18:55
#3 RE: Ölverlust aus Winkelgetriebe antworten

http://www.lelebeck.de/

Hier gibts alle O Ring Varianten

Ausmessen und bestellen

xsjs Offline



Beiträge: 10

05.03.2015 08:23
#4 RE: Ölverlust aus Winkelgetriebe antworten

Danke. Guter Tipp.

kenrico Offline




Beiträge: 12

19.08.2015 22:55
#5 RE: Ölverlust aus Winkelgetriebe antworten

Hallo zusammen,
bist du in dieser Sache zu einem Ergebnis gekommen?
Ich habe die Geschichte mit dem großen Simmerring schon einmal durch.
Bei mir waren auf der linken Seite des Hinterreifens und der Felge ringsherum Öl oder Fettspritzer.
Aus diesem Grund habe ich letztes Jahr den Simmerring erneuert. Das rausholen gestaltete sich schwieriger als ich dachte. Vorsichtig 2 Löcher in den Simmerring gebohrt, Schrauben zum ziehen eingedreht und kräftig ziehen...so einfach gings leider nicht hab vorsichtig größer gebohrt bis der Metallring durch war und dann behutsam rausgehebelt. Den Neuen hab ich dann mit einer Art Deckel dieses Durchmessers eigentlich gut und gleichmässig einpressen können.
Leider hat diese Mühe nicht gefruchtet. Ich habe feststellen müssen, das ich hier wieder Öl verliere. Sollte ich mir ggf. einen neuen Endantrieb besorgen?
Falls die Maße des nächsten Beitrag richtig sind, hat lelebeck diese Größe ja leider nicht im Sortiment

Wird der Endantrieb immer so heiß das man sich die Finger verbrennt? (Autobahnfahrt!)

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software