Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 950 mal aufgerufen
 Räder - Felgen - Reifen
xsjs Offline



Beiträge: 10

16.03.2015 22:43
Problem bei der Montage des Hinterrads antworten

Hallo zusammen!
Habe folgendes Problem bei obiger Montage:
Nach dem Aufsetzen des Hinterrad incl. Achse und Bremssattelaufnahme bleibt ein ca. 1cm breiter Abstand zwischen der großen inneren Staubkappe aus Plastik und dem Kardangehäuse. Hat jemand vielleicht eine Idee? Vorab besten Dank. Jens

Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

17.03.2015 08:20
#2 RE: Problem bei der Montage des Hinterrads antworten

hallo Jens, ein Abstand ist normal dort. ob das aber ein cm ist, weiß ich jetzt gerade nicht, aber eine etwas größere Lücke ist auf jeden Fall zu sehen.
Hast Du alle Distanzhülsen verbaut? Hat das Rad seitliches Spiel?
Kann auch gerade nicht nachmessen, da ich geschäftlich unterwegs bin

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

Harkon Offline




Beiträge: 137

17.03.2015 10:57
#3 RE: Problem bei der Montage des Hinterrads antworten

Hallo,

prüf doch mal ob Du auf der Bremsenseite beide sog. Buchsen verbaut hast. Eine (verchromt) auf der inneren Seite im Auge der Bremssattelaufname, eine sollte im Hinterrad sein. Wenn alles richtig verbaut ist, sollte auch der Bremssattel problemlos auf die Bremsscheibe passen.

Gruß
Heiko

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.210

17.03.2015 13:17
#4 RE: Problem bei der Montage des Hinterrads antworten

Jens,

der Spalt zwischen Abdeckkragen und Endgetriebegehäuse ist original tatsächlich ziemlich breit - wie breit genau, kann ich nicht sagen, da er bei meiner XS im Zuge anderer Maßnahmen mittels eines speziell gefertigten, zwischen Abdeckkragen und Radnabe montierten KuSto-Distanzrings von ca. 8mm Dicke verkleinert wurde, aber ursprünglich ca. 1cm könnte durchaus hinkommen.

Wenn die Radachsenverschraubung unter Beilage aller rechtsseitigen Distanzringe/-scheiben mit dem richtigen Drehmoment angezogen ist (150Nm), kein Axialspiel des (frei hängenden) Rades zu fühlen ist, sich das Rad ohne Hemmung drehen läßt, das Achsengewinde 3mm ~ 5mm über die Achs-Kronenmutter vorsteht und der Sicherungs-Federsplint problemlos einsetzbar ist, müßte alles in Ordnung sein. Kontrolliere zur Sicherheit aber noch mal, daß da nicht ein Vorbesitzer, aus welchen Gründen auch immer, zwischen Radnaben-Zahnkupplung und Getriebegehäuse eine Scheibe beigelegt hat - und schau dir dabei auch den Zustand der beidseitigen Verzahnungen an.

Bevor Du ebenfalls über eine Verkleinerung des Spaltes nachdenkst, die Warnung, daß sich damit das Gefissel beim Einfädeln des Hinterrads in die Schwinge verschlimmert, weil sich der Abdeckkragen an den Getriebegehäuseverschraubungen verhakt. Klar hätte sich das alles konstruktiv u.a. durch eine (auch sonst vorteilhafte) breitere Schwinge sehr viel günstiger gestalten lassen, aber das gehört nun mal zu den diversen 'Kleinigkeiten', mit denen man bei der XS1100 aufgrund ihrer Hurra-Hopp-Entwicklung leben muß.

Peter

xsjs Offline



Beiträge: 10

02.04.2015 12:43
#5 RE: Problem bei der Montage des Hinterrads antworten

Hallo Peter

danke für Deine guten Tipps, habe das Rad inzwischen montiert und es sieht alles soweit ganz gut aus. Es geht voran!!!

Danke,

Jens

xsjs Offline



Beiträge: 10

02.04.2015 12:43
#6 RE: Problem bei der Montage des Hinterrads antworten

Hallo,

passt soweit. Danke nochmal für Deine Antwort.

Jens

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.210

02.04.2015 19:22
#7 RE: Problem bei der Montage des Hinterrads antworten

Prima, Jens.

Peter

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software