Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.263 mal aufgerufen
 Motor - Getriebe
Oldracer Offline



Beiträge: 60

05.04.2015 17:59
Krumme Ventile: Ursache und Wirkung? antworten

Hallo miteinander

Meine XS 1100 ´78 hat es jetzt leider erwischt. Meine starke Vermutung: Ventile krumm.

Die Vorgeschichte:
Vor einigen Wochen hatte ich den Steurkettenspanner, zwecks Neuabdichtung, ordungsgemäß ausgebaut, neu gespannt, wieder eingebaut und entspannt und gekontert. Hatte mich an Reparaturanleitung gehalten und auch Kurbelwelle auf C gestellt.

Vor einigen Tagen wollte ich die Kiste mit frisch geladener Batterie zum ersten Mal wieder starten. Anfang hörte sich gut an, nur auf einmal änderte sich das Geräusch und es klang als ob keine Kompression mehr vorhanden war. Leider machte ich mir nichts draus und probierte noch einige Male, was die ganze Sache wahrscheinlich nur noch schlimmer machte. Ein eckliges Geräusch wie Klackern oder Schlagen konnte ich aber nicht hören.

Heute hatte ich den Ventildeckel abgenommen und gemerkt, dass die Steuerkette viel zu locker war und die Steuerzeiten nicht stimmten. Ich denke die Steuerkette hat sich stark gelängt und der Spanner konnte trotz richtigem Aus- und Einbau nicht mehr ausreichend spannen.

Ohne den Kopf runter zu nehmen, vermute ich stark dass die Ventile krumm sind. Das von "Blacky" beschriebene zischen tritt auch auf beim Drehen der Kurbelwelle auf: "Wenns ordentlich zischt hat es die Ventile erwischt(krumm)." (siehe Motor startet nach kurzem Probelauf nicht mehr)

Ich habe mir schon diverse Beiträge über Steuerketten und krumme Ventile durchgelesen, habe aber noch einige Fragen an euch.
Kann ich den Zylinderkopf trotz verbogenen Ventilen weiterhinn verwenden? Also sind die Ventilschaftführungen bei so einer Aktion noch Intakt oder müssen die ersetzt werden? Müssen die Ventilsitze ersetzt werden oder reicht das Einschleifen mit neuen Ventilen?
Wo bekomme ich am besten neue Ventile her? Hat jemand von euch vielleicht noch ein Satz zuhause rum liegen?
Die Steuerkette wechsel ich natürlich auch gleich.

Grüße
Oldracer

FRIXS Offline




Beiträge: 10

05.04.2015 19:24
#2 RE: Krumme Ventile: Ursache und Wirkung? antworten

Hallo Oldracer
Schau erst mal nach, welches Ventil oder wie viele es erwischt hat. Es müssen nicht gleich alle krumm sein, die Ventil-sitze und -führungen werden selten beschädigt.
Wenn du einzelne Ventile tauschst musst du sie, egal ob alt oder neu an die vorhandenen Ventilsitze anpassen.(einschleifen). Also erst mal Kopf runter, (beim Mopped
natürlich) und dann vom Ansaug- Auslaß- stutzen aus Benzin auf die geschlossenen Ventile geben, dort wo das Benzin durchkommt ist das Ventil krumm oder der Sitz ist nicht sauber.


Auf jeden fall viel Arbeit, gerade jetzt wo man fahren möchte.
Gruß Jörg

Oldracer Offline



Beiträge: 60

06.04.2015 22:52
#3 RE: Krumme Ventile: Ursache und Wirkung? antworten

Danke erstmal für die Tipps.
Hatte vor zwei Jahren schonmal die Ventile eingeschliffen. Sollte also kein Problem sein.

Als etwas schwieriger gestaltet sich nur das Ventilspiel einstellen. Ist es möglich das Ventilspiel bei ausgebauten Zylinderkopf einzustellen? Ich stelle mir nur die Frage weil das Weggeben des Zylinderkopfes fürs Einstellen wesentlich einfacher ist als das ganze Bike zu transportieren.

Und noch eine Frage. Die Kopfdichtung sollte man zwar dabei erneuern, die jetzige hat aber gerademal 1000km drauf, kann ich die also nochmal verwenden? Wahrscheinlich dichtet die dann nicht mehr richtig ab wegen den schon verformten Metalldichtringen oder?

Grüße

FRIXS Offline




Beiträge: 10

08.04.2015 01:39
#4 RE: Krumme Ventile: Ursache und Wirkung? antworten

Moin, Oldracer
Habe das bei meinem Zylinderkopf gerade hinter mir, Ventile einschleifen, ventilsitze waren verrostet, verkohlt hatte auf einem Zylinder kaum noch Kompression.
Nach dem Einschleifen habe ich die Nockenwellen montiert, Ventilspiel gemessen (kalt), Nockenwellen runter, gebrauchte Ventilshims von meinem Händler für drei Euro das Stück,
soviel Material nimmst du mit dem einschleifen ja nicht weg. Ich habe fünf getauscht und die nur eine Nummer dünner. Die Kopfdichtung würde ich auf jeden fall tauschen
wie du sagst, einmal verspannt..., das wäre mir zu heikel, und den ganzen Kram dann nochmal??
Wenn du die Steuerkette tauschst, schau dir den Spanner genau an, das Gummipolster, dass gegen die Führungsschiene drückt, setzt sich und war bei mir ein paar Millimeter flacher als beim
neuen, die fehlen bei einer alten Steuerkette auch zum spannen.

Harkon Offline




Beiträge: 137

08.04.2015 07:16
#5 RE: Krumme Ventile: Ursache und Wirkung? antworten

Hallo,

Vorsicht beim Einstellen der Ventile im ausgebauten Zustand (ohne Steuerkette): Wenn beide Nockenwellen eingebaut sind und man zum Einstellen eine Nockenwelle dreht, ohne dass sich die andere mitdreht, können Ventile gegeneinander stoßen und sich verbiegen, ist mir auch schon passiert. Wenn eine Nockenwelle eingebaut ist ist nämlich immer irgendein Ventil offen.

Gruß
Heiko

Oldracer Offline



Beiträge: 60

08.04.2015 18:43
#6 RE: Krumme Ventile: Ursache und Wirkung? antworten

Danke, dann werde ich wahrscheinlich im ausgebauten Zustand werkeln.

Habe vorhin alles abgebaut (Auspuff, Vergaser, etc) nur leider will sich der Zylinderkopf nicht vom Zylinder trennen. Habt ihr einen Tipp für mich? Zwischen die Kühlrippen will ich nicht, da sonst der Lack abgehen könnte. Und der Zylinder soll sich am besten nicht vom Motorblock lösen. Die Fußdichtung ist gerade so schön dicht...

Grüße

Oldracer Offline



Beiträge: 60

09.04.2015 15:53
#7 RE: Krumme Ventile: Ursache und Wirkung? antworten

Hat sich erledigt. Zylinderkopf ist dann mit leichtem Druck abgegangen

Grüße

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software