Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.190 mal aufgerufen
 Fahrwerk - Rahmen - Federung - Bremsen
Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

27.07.2015 08:54
Bremsbeläge mit/ohne Schlitz - Zweck? antworten

Moin Gemeinde,
habe gestern mal meine Bremsbeläge der Hinterradbremse erneuert und dabei festgestellt, dass die neuen Beläge (Saito, gekauft bei Tante Louise) keine Mittelrille mehr haben.
Auf dem Bild ist links der "normale" Belag zu sehen, wie ich ihn aus den letzten 35 Jahren her kenne, rechts der neue von Saito.
Kann mir jemand sagen, wozu diese überhaupt benötigt wird?
Hab da mal was gehört, dass es um die Belagstärke gehen soll, stimmt das?

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 1.996

27.07.2015 10:50
#2 RE: Bremsbeläge mit/ohne Schlitz - Zweck? antworten

Hallo Andy,

das schreibt EBC dazu:

Motorrad - Auftreten von Pick Up während Einfahrphase

Während der Einfahrphase von Bremsscheiben und Bremsbelägen können sich kleine Teile von der Bremsscheibe lösen. Diese Teile können sich im Bremsbelag festsetzen. Die Schlitze unserer Bremsscheiben werden diese Partikel aus den Bremsbelägen lösen. Allerdings können dadurch während der ersten 2000km leichte Kratzer auf der Bremsscheibe zu sehen sein.


EBC beschreibt hier den Effekt durch die Schlitze in den Bremsscheiben. Ich denke, es gilt alternativ auch für geschlitzte Beläge. Wasser kann so evtl. auch schneller verdrängt werden. Ebenso kann Wärme besser abfließen, da ja die Beläge schlechte Wärmeleiter sind. Hilft Dir das weiter? Du kannst ja Deine neuen Beläge mit ner Flex schlitzen - oder mit einem Dreml

Martin

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.210

27.07.2015 14:43
#3 RE: Bremsbeläge mit/ohne Schlitz - Zweck? antworten

Hallo Andy,

diese Frage von einem (Sehr-) Vielfahrer der XS1100 veblüfft doch etwas. Die Schlitze in den Bremsbelägen dienen dazu, daß man mittels eines Blicks durch die kleine (normalerweise mit einem Plastikdeckelchen verschlossene) Öffnung oben in der Bremszange den Verschleißzustand erkennen kann - kein Schlitz mehr zu sehen, umgehend Bremsbelag (respektive Bremsbeläge) erneuern! Das weiß doch jeder XS1100-Fahrer, oder irre ich mich da? Zumindest sollte er es wissen - ansonsten einfach mal ins Fahrer- oder ins Werkstatthandbuch oder in eine der Fremdanleitungen für die XS unter 'Service', 'Wartung', 'regelmäßige Überprüfungen' o.ä. reinsehen. Ob diese Belagschlitze darüber hinaus eine funktionelle Bedeutung haben, ist mir auf Anhieb nicht bekannt.

Andy, ich hätte vorstehende, z.T. etwas süffisante Anmerkungen gerne mit Smileys abgeschwächt, aber seit einiger Zeit verschwindet die Smiley-Auswahlpalette schneller, als ich darauf zugreifen kann. Hoffentlich nimmst Du mir trotzdem nichts übel.

Gruß, Peter

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 1.996

27.07.2015 15:53
#4 RE: Bremsbeläge mit/ohne Schlitz - Zweck? antworten

Der Schlitz hilft, die Verschleißgrenze zu erkennen - keine Frage. Aber das sehe ich ja auch so. Belag bis fast ans Metall runter bedeutet: neue Beläge. Dazu brauche ich die Schlitze nicht unbedingt. Ich finde die technischen Erklärungen, die ich im Internet gefunden habe, sinnvoll und nachvollziehbar.

Andy, lass uns doch mal wissen, ob mit den neuen Belägen das Nässeansprechverhalten ander ist als ohne diese Schlitze. Das würde ich als wichtigstes Argument für diese Schlitze sehen.

Und die Smilies bleiben bei mir so lage da, wie ich mit der Maus auf dem Smiley-Symbol bleibe.

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.210

27.07.2015 16:24
#5 RE: Bremsbeläge mit/ohne Schlitz - Zweck? antworten

Martin,

gerade wollte ich meinen Beitrag #3 löschen, da sich beim Nachsehen zeigte, daß in den Handbüchern tatsächlich nichts zu diesem Schlitz gesagt wird. Für mich war er immer ein durch die Sichtöffnung in den Bremszangen einfachst zu erkennender Indikator für die Verschleißgrenze, und wie bereits gesagt, ist mir eine sonstige funktionelle Bedeutung derzeit nicht bekannt oder nicht mehr in Erinnerung.

Nach deinen Anmerkungen in Beitrag #4 bleibt mein Beitrag natürlich stehen, denn es ist nicht meine Art, meinerseitige Falschaussagen zu entfernen, mithin zu (versuchen zu) 'verstecken', nachdem sie durch eine Antwort gewissermaßen offiziell zur Kenntnis genommen wurden .

In diversen Internetforen wird angegeben, daß solche Bremsbelagschlitze a) Verschleißindikatoren sind, b) zur verbesserten Abfuhr von Nässe und/oder von c) Belagstaub dienen, d) Bremsquietschen verhindern oder zumindest abschwächen sollen. Das erscheint alles irgendwie plausibel, aber zunächst mal sind das Ansichten oder oft auch nur Behauptungen. Am sinnvollsten wäre es wohl, direkt Anbieter oder noch besser Hersteller danach zu fragen - z.B. TRW, EBC, METALGEAR, oder eben SAITO (LUCAS wurde 1999 von TRW Automotive übernommen und existiert somit nicht mehr als eigenständiger Bremsbelag-Hersteller).

Und was die Smileys betrifft - wie ich in diesem Beitrag feststelle, komme ich hier an die Smileys dran , wenn ich jedoch, wie meistens, nach Abspeicherung eines Platzhalters per 'edit' arbeite, ist die bei Klick auf das 'Smiley-Startsymbol' aufklappende Auswahlpalette ein Stück weit von diesem entfernt und klappt zu, sobald ich den Mauszeiger von dem Startsymbol wegbewege, ist somit unerreichbar! Aber immerhin weiß ich nun, wie ich auf einem kleinen Umweg auch nachträglich an die Smileys komme.

Gruß, Peter

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nachtrag 2015-07-28 01:10

In den allgemeinen oder grundsätzlichen Detailerläuterungen zu EBC-Bremsbelägen auf der EBC-Internetseite wird der Schlitz (Pos. 2) 'Hitze-Nut' genannt und dazu gesagt: "Diese gewährt ein Ausdehnen des Belagmaterials unter hoher Wärmebelastung, ohne die Gefahr von Brüchen auf der Belagoberfläche. Durch solche Brüche kann u.a. Bremsenquietschen verursacht werden. Weiterhin wird Wasser und Staub besser abgeführt."

Die Nut verbessert also nicht die Wärmeabfuhr, wie in manchen Diskussionen aufgeführt, sondern gibt dem Belag Platz für die Wärmeausdehnung. Aber eine verbesserte Wasserabfuhr hatte Martin ja bereits in seinem Beitrag #2 vermutet.

Bleibt die Frage, warum die SAITO-Bremsbeläge keinen Schlitz oder keine Nut haben (oder nicht mehr haben?), und ob das zu Problemen führen kann - keine Ahnung, eine Rückfrage bei LOUIS würde vermutlich ergeben, 'daß sowas bei SAITO-Belägen nicht gebraucht wird'. SAITO-Beläge werden im Internet schon mal abwertend als 'Billigbeläge' geschmäht und zu ihrer Qualität gibt es höchst kontroverse Ansichten - was davon stimmt, weiß ich nicht, auf alle Fälle spart das Weglassen der Nut bei der Herstellung einen Arbeitsgang und damit Kosten ein. Ob es eine Bremskomponenten-Herstellerfirma namens SAITO gibt, oder ob es sich dabei nur um eine LOUIS-Hausmarke handelt und welcher Hersteller dahintersteckt, konnte ich bislang nicht herausfinden - ob man das dem Verpackungsaufdruck der Bremsbeläge entnehmen kann?

Peter

Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

28.07.2015 09:59
#6 RE: Bremsbeläge mit/ohne Schlitz - Zweck? antworten

Hallo Peter,
keine Bange, was die Smilies betrifft kenne ich Dich ja schon lange genug, um zu wissen, dass Du früher ja auch ganz ohne ausgekommen bist

Die Sichtkontrolle ist immer etwas problematisch, da sich nach etlichen Kilometern immer so viel Staub und sonstiger Dreck in der Rille festsetzt, dass man diese im Sichtfenster nicht wirklich mehr sehen kann. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich öfters mal im Sauwetter unterwegs bin, wo der Straßendreck meist von meiner Martini richtiggehend "aufgesau(g)t" wird. Deshalb prüfe ich die Belagsstärke meist durch Sichtkontrolle von der Seite parallel zur Scheibe oder durch Demontage der Zangen. Dabei reinige ich diese auch gleich von Ablagerungen.
Zu Saito, auf der Packung steht, dass diese exklusiv von einem namhaften Markenhersteller für Louis hergestellt werden
Das mit der Hitzeableitung kann ich mir durchaus vorstellen. Werde ich in 10 Tagen mal gezielt darauf achten, da ich dann wieder beim Alpenmarathon die nächsten 1500 km abreißen werde
Wie ich mich kenne (siehe oben) kann ich dabei vermutlich auch gleich die "Wasserkomponente" prüfen , vor 6 Wochen beim Saltwater Run (neben An- und Abfahrt mit je gut 400 km, 1000 km am Tag) hatten wir gut 2/3 der Strecke 100% Luftfeuchtigkeit. Da war die Verdrängung noch gut (MIT Schlitzbelag).
Wenn ich mich recht erinnere sind auf den Explo-Zeichnungen im Handbuch (oder war es der Ersatzteilkatalog?) die Beläge MIT Schlitz abgebildet.
Ich werde auf jeden Fall informieren, wie das Bremsverhalten auf der Tour dann war. Habe jetzt allerdings nur hinten gewechselt, da heute oder morgen dort auch gleich noch ein neuer Reifen draufkommt.

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

23.08.2015 13:45
#7 RE: Bremsbeläge mit/ohne Schlitz - Zweck? antworten

da ich gerade den anderen Post von Udo zu der Hinterradbremse gelesen hatte, musste ich daran denken, hier noch meine Erfahrung mit den neuen, schlitzlosen Belägen mitzuteilen.
Nach nun rund 2000 km mit der neu ausgestatteten Hinterradbremse kann ich sagen, dass sich das Nassbremsverhalten nicht verändert hat.
Was mir allerdings aufgefallen ist, die Bremse hinten quietscht jetzt beim leichten Anbremsen, was vorher nicht der Fall war. Bei etwas stärkerem Bremsen endet das Quietschen (naja, manchmal weicht es einem Pfeifen der Reifen, wenn ich mal voll reintreten muss ) ich werde auf jeden Fall diese Saito-Beläge bei Tantchen Louise wieder eintauschen gegen andere Markenbeläge.
Was ich ebenfalls feststellen musste, bei extremer Belastung auf Passabfahrten hatte ich nach einer Weile starkes Nachlassen der Bremswirkung wegen Überhitzung. Es war allerdings auch recht heiß an dem Tag. Ob diese Hitzeentwicklung nun am fehlenden Schlitz lag ... ich weiß es nicht ... Größere Auflagefläche gleich geringere Hitzeentwicklung, aber eben auch kein "Kühlkanal. Ich denke aber, der Schlitz hat keine Auswirkungen auf die Kühlung.
Die Bremsflüssigkeit sollte ich sowieso mal wieder wechseln, das habe ich jetzt bestimmt seit 3-4 Jahren nicht mehr gemacht bin ja auch nicht so viel gefahren in der Zeit, vielleicht 15-20TKM oder so.
In dem Zusammenhang werde ich mir (bzw. meiner Bremse) auch gleich mal den/die von Jörg E. geposteten Reparatursatz gönnen. Immer nur Säubern hilft auch Dauer sicher auch nicht, irgendwann sollte auch mal was getauscht werden bei den Gummiteilen.

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.210

23.08.2015 14:52
#8 RE: Bremsbeläge ohne Schlitz antworten

Hallo Andy,

hier noch einmal der bereits in Beitrag #5 eingestellte Link Detailerläuterungen zu EBC-Bremsbelägen - dort wird durchaus ein bißchen was zu den von dir in Beitrag #7 erneut angesprochenen Punkten gesagt.

Gruß, Peter

Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

23.08.2015 16:44
#9 RE: Bremsbeläge ohne Schlitz antworten

Danke für den nochmaligen Hinweis, Peter. Irgendwie hatte ich den Link ZU DEN ebc-Infos wohl übersehen.

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software