Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 698 mal aufgerufen
 Motor - Getriebe
peter Offline



Beiträge: 25

12.10.2015 13:53
Alu-Abrieb im Ölfiltergehäuse antworten

Hallo Leute,
ich hab mein Moped für den Winter eingemottet und dem Motor zuvor nochmal neues Öl samt Filter gegönnt.
Im Ölfiltergehäuse hat sich ein richtiger Satz von Alu-Metallabrieb abgesetzt. Es muß Alu sein, da es nicht
auf einen Magnet reagiert und am Magneten der Ölablassschraube nichts bemerkenswertes anhaftet.
Ich Frage mich nur, von wo der Alu-Abrieb kommen soll?
Ich habe noch keinen XS-Motor zerlegt bzw. von innen gesehen und in der SuFu auch nichts adäquates gefunden.
Ansonsten läuft die "alte Lady" tadellos und ohne Mucken.
Hat jemand schon mal ähnliches erlebt oder vielleicht einen Tip?

Die Linke Hand zum Gruße !

guiadexs ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2015 07:23
#2 RE: Alu-Abrieb im Ölfiltergehäuse antworten

Da Aluabrieb im größeren Maße nicht von den Konstrukteuren der XS vorgesehen ist,
kannst du davon ausgehen,das daß eher schädlich ist.

Ursachen hierfür können vielfältig sein,von Nockenwellen die sich in die Lager einarbeiten,Kolben die an den Zylinderwänden schleifen,usw..

Bei größeren Mengen Abrieb ist häufig ein sich im Gehäuse mitdrehendes Lager die Ursache,das vorerst zu keiner Funktionsstörung führt,
aber schleunigst behoben werden sollte.

Die erstgenannten Ursachen würden sich durch Geräusche Nockenwelle)oder Fehlfunktion,Ölverbrauch Kompression (Kolben) bemerkbar machen.

Letztendlich bleibt dir nur das Öffnen des Motors zur Ursachenfindung und deren Behebung.
Alle weiteren Spekulationen wären reine Zeitverschwendung.

Gruß
Frank

Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

13.10.2015 08:38
#3 RE: Alu-Abrieb im Ölfiltergehäuse antworten

kannst Du denn zeitlich eingrenzen, wann der Abrieb entstanden sein könnte?
Hattest Du z.B. zum letzten Winter das Gleiche getan und dort gesehen, dass damals KEIN Abrieb vorhanden war?
Vilelleicht liegt dieser Abrieb schon länger vor.
Trotzdem ist es, wie Frank schon schrieb, natürlich wichtig, die Ursache zu finden um größere Schäden zu vermeiden.

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

peter Offline



Beiträge: 25

13.10.2015 10:57
#4 RE: Alu-Abrieb im Ölfiltergehäuse antworten

Hallo Frank,
hallo Andy,
erstmal Danke für die Antworten, ist alles plausibel und einleuchtend.
Wie gesagt, läuft die wie ein Uhrwerk, nicht auffällig laut (Mechanisch), Leistung satt.
Ölverbrauch nicht messbar, da ich relativ wenig fahre und jährlich Öl wechsle.
Letztmalig fiel mir dies aber nicht auf.
Ich werd zuerst mal den Ventildeckel abnehmen um die Sache einzugrenzen und halte Euch auf
dem Laufenden. Kann aber etwas dauern.

Die Linke Hand zum Gruße !

guiadexs ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2015 12:29
#5 RE: Alu-Abrieb im Ölfiltergehäuse antworten

Sollten sich nach Abnahme des Ventildeckels keine neuen Erkenntnisse ergeben,dann nimm die Ölwanne ab.

Wenn aber alles wie du sagst perfekt läuft,
dann fahre erst mal nach einem Öl + Filterwechsel ein paar KM und schau dir vor den o.g. beiden Maßnahmen nochmal dein neues Öl an.

Gruß
Frank

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software