Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.616 mal aufgerufen
 Motor - Getriebe
Seiten 1 | 2
carstenxs1100 Offline



Beiträge: 15

14.11.2016 11:06
Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Moin,

habe endlich mein Projekt XS1100 angefangen. Soll ein schöner Cafe Racer werden.
Das Ding wird von Grund auf neu aufgebaut.

Meine Frage: bekommen ich den Motor in einem Stück aus dem Rahmen oder was muss alles ab vom Motor?

Lieben Dank Carsten

Forensuche hilft!! Habe passende Antworten gefunden.

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 1.996

14.11.2016 14:19
#2 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Hallo Carsten,

den Motor bekommst Du sogar inklusive Getriebe raus. Nur den Kardan musst Du logischer Weise vorher abmachen. Und vielleicht findest Du hier ein paar Bilder, die Dir weiter helfen.

Martin

carstenxs1100 Offline



Beiträge: 15

14.11.2016 14:30
#3 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Hallo Martin,

danke für die Info.

VG Carsten

lighteleven Offline




Beiträge: 159

14.11.2016 17:31
#4 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Hi Carsten,
das ist kein großer Akt.
Hinten alles wegbauen über dem Getriebe. Öl raus natürlich, da dann auch Ölkühler ab muss am Motor unten rechts und links. Kardan kann abgeschraubt werden im Tunnel, ohne die Manschette zu zerstören.Getriebe dabei blockieren.
Ist der Motor frei von Kabelanschlüssen und Leitungen- Wagenheber drunter und Kontakt herstellen an der Ölwanne. Dann die Motorhalterungen Vorne und Unten lösen. Stangen rausziehen und Motor hochpumpen ein Stück. Lappen an empfindliche Stellen des Rahmens.
jetzt muss 2. Mann her. Motor ein Stück nach Hinten ziehen auf dem Wagenheber und dann hinten etwas ankippen. Dann nach RECHTS in Fahrtrichtung rausheben durch den Rahmen. Auf rechten Rahmen kurz absetzen und dann auch erhöhten Holzblock absetzen. Dann auf dem Boden runter.
So habe ich es gemacht.Kratzerfrei.
Gutes Gelingen.
Horst

Mike Offline



Beiträge: 57

14.11.2016 22:41
#5 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Hi,


Ja, genauso hab ichs auch oft gemacht. Auf den Rahmen hab ich als Schutz einen alten Gartenschlauch geschoben den ich der längs nach aufgeschnitten hab.
Die zweite Methode, auch die ein Mann Methode: du baust die Räder , Gabel, Tank Schwinge , Sitz und Luftfilter aus, dann hast nur mehr den Rahmen mit Motor.
Schraubst den Motor los, legst Rahmen mit Motor auf die Seite,ziehst die langen Motorbefestigungsschrauben raus, dann kannst den Rahmen sehr elegant herunterheben.

Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

Gruß
Mike

onkelheri Offline




Beiträge: 300

15.11.2016 04:46
#6 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Motorwechsel leicht gemacht



Ich empfehle dennoch zudem die Ölwanne abzubauen... wenn das Triebwerk draussen ist kann man die eh mal saubermachen...

Gruß Heri

„Mit dem Grenzwert ist es ganz einfach so, wie mit dem Highlander: Es kann nur einen geben."

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 1.996

15.11.2016 08:35
#7 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Es ist auch möglich, das Motorrad auf die Seite zu legen, um so den Motor rauszuholen bzw. den Rahmen drüber zu heben. Das ist empfehlenswert, wenn man einen nackten Rahmen hat (zB wenn man restauriert). Von den Laverdas her kenne ich es so, dass man 2 Eisenrohre nimmt, um mit diesen den Motor zu zweit quasi wie auf einer Trage seitlich raus hebt.

Der Motorkran von Heri ist natürlich super.

carstenxs1100 Offline



Beiträge: 15

15.11.2016 11:42
#8 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Jo,

danke für die vielen Antworten.
Das Ding steht mittlerweile komplett nackig da.
Werde für den Ausbau das Ölfiltergehäuse und die Ölwanne demontieren.
Dann fräse ich ein paar passenden Schutzplatten um die Dichtflächen zu schützen.

Zum Ausbauen favorisiere ich die "Umlegmethode". Zum Einbau werde ich mir ein passendes
Gerät bauen um den ordentlich in den Rahmen zu setzen.

Werde mir auch noch so eine Art Motorbock bauen wo der dann drauf befestigt ist, in passender Höhe.
Macht sich beim Arbeiten am Motor am besten.

carstenxs1100 Offline



Beiträge: 15

29.11.2016 08:58
#9 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Moin,

Motor ist raus. Die "Umlegmethode" ist gut.
Zum Einbau habe ich nun eine Laufkatze. Das sollte dann bei lackierten
Rahmen problemlos gehen.

Die Woche wird hoffentlich der Motorhalter fertig.
Die Drehteile zur Aufnahme habe ich schon erledigt.Kann dann ja ein Foto einstellen.

VG Carsten

onkelheri Offline




Beiträge: 300

29.11.2016 12:04
#10 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Ja bitte... :-)

„Mit dem Grenzwert ist es ganz einfach so, wie mit dem Highlander: Es kann nur einen geben."

carstenxs1100 Offline



Beiträge: 15

02.12.2016 14:46
#11 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Moin,

hier die vier Aufnahmen am Motor unten. Leider sind meine Metallplatten noch nicht fertig.
Montag wird es dann aber soweit sein das der Motorhalter fertig wird.

VG Carsten

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 1.996

02.12.2016 14:56
#12 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Hallo Carsten,

vielleicht missverstehe ich was: willst Du den Motor mit den Bolzen lagern und nicht mehr mit Gummis?

Martin

carstenxs1100 Offline



Beiträge: 15

02.12.2016 16:27
#13 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Moin,

nein!Ich baue mir grad einen Motorhalter für die Werkbank. So lässt sich am Motor besser arbeiten.

Gruss

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 1.996

02.12.2016 20:32
#14 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

Ah, ok! Verstehe....

carstenxs1100 Offline



Beiträge: 15

08.12.2016 08:37
#15 RE: Motor aus Rahmen ausbauen antworten

So, fast fertig.
Auf der Grundplatte muss ich noch die "Füße" verschrauben und etwas Farbe bekommt das Teil auch noch.
Dann sollte das funktionieren.

Als Drehachse wird unten noch ein 200er Stahlring aufgesetzt. Als Achse ein 16er Bolzen und das war es.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software