Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.530 mal aufgerufen
 Elektrik - Zündung - Licht - Instrumente
Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

30.03.2017 19:15
Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

Hallo in die Gemeinde,
ich brauche mal einen größeren Input zur Lösung meines Problems.
Vorab bemerkt steht meine Martini derzeit nach Umzug etwa 30 km entfernt und ich habe leider dort nicht alles Werkzeug griffbereit, z.B. kein Multimeter. Auch ist die Beleuchtung am Lagerort alles andere als gut. Dadurch ist vermutlich auch mein aktuelles Problem heute entstanden.
Habe heute eine vollgeladene Gel-Batterie eingebaut (letztes Jahr gekauft, über den Winter ausgebaut und am Frischhaltegerät C-Tek gehabt).
Nach dem Einbau Zündung eingeschaltet, alles hat funktioniert.
Zuerst die Benzinhahnen auf PRI gedreht, dann der Startversuch, sofort ist die komplette Elektrik ausgefallen.
Habe dann alle Anschlüsse überprüft, aber leider hatte ich Minus an Masse nur drübergestülpt und im Halbdunkel übersehen, dass ich das Kabel nicht festgeschraubt hatte.
Ich habe jetzt nach Überprüfung der Sicherungen (Sichtprüfung, KFZ-Sicherungen im Bosch-Sicherungskasten), mangels Prüfgerät (das am anderen Ort liegt) nach und nach diverse Teile ausgetauscht, angefangen mit der Zündbox, dann den Spannungsregler, dann Gleichrichter, nach dem erfolglosen Tausch wieder zurückgerüstet, aber bisher hat nichts geholfen.
Aufgefallen ist mir jedoch, dass der fest an der Batterie verschraubte CTek-Verbindungsstecker mit Kontroll-LED (grün, gelb, rot für Ladezustand) jeweils beim Drehen des Zündschlüssels auf "Zündung ein" von "grün" auf "rot" springt. Die Batterie ist also o.k., sonst wäre die LED schon vorher auf gelb oder rot, der Zündschlüssel schafft also auch eine Verbindung, aber es tut sich sonst nichts.

Morgen will ich mit einer "Reserve"-Autobatterie wieder hinfahren, evtl. habe ich dann auch ein Prüfgerät (mit dem ich aber nicht wirklich umgehen kann) und kann evtl. die eine oder andere Idee umsetzen.

Hat einer aus der Runde hier eine Idee, was ich mit minimalen Hilfsmitteln (Ein-/Ausbauwerkzeug und einige Ersatzteile sind vorhanden) noch versuchen könnte?

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

TripleTreiber Offline



Beiträge: 17

30.03.2017 20:04
#2 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

Hi,

nimm eine neue Batterie für's Moped mit. Ich denke, nach Deiner Beschreibung ist die alte platt. Sie hat einen zu hohen Innenwiderstand und bricht bei Belastung ein. Das wirst Du mit dem Meßgerät feststellen. Sage ich mal so. Viel Erfolg!

Gruß
Klaus-Dieter

Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

31.03.2017 15:48
#3 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

komme eben aus der Werkstatt zurück. Batterie ist es (leider) nicht, die hat knapp 13 V anliegen.
Das Starterrelais hatte ich gestern übrigens auch schon getauscht, ohne Erfolg.
Heute konnte ich nun etwas mehr prüfen. Nach Anschluss einer leider nicht ganz vollen Autobatterie hatte ich zumindest wieder Saft auf den Anzeigen, aber zum Starten hats trotzdem nicht gereicht. Nur ein Klacken war zu hören.
Morgen werde ich mir mal das Zündschloss vornehmen, ist mit der Verkleidung natürlich nicht ganz einfach, aber es muss halt sein ...
Sonst keiner eine Idee dazu?

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

Volker Offline



Beiträge: 59

01.04.2017 00:07
#4 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

Die Symptome sprechen immer noch für die Batterie. Die 13 Volt sagen nichts aus. Wie du geschrieben hast, waren mit der Autobatterie die Lämpchen wieder an und der Magnetschalter klackte. Hast du einen Kickstarter? Wenn nicht starte mal mit dem Auto fremd. Lass das Zündschloss drin. Gehe mal mit dem Pluskabel der Starthilfe direkt am Magnetschalter auf die Verbindung zum Anlasser. Dabei Zündung an.

Volker

Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

01.04.2017 10:02
#5 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

wie kann ich denn die Batterie als solches überprüfen?
Kickstarter habe ich, zum Glück, da ich mit dem Auto nicht nahe genug ans Moped ran kann. Steht in einem Hinterzimmer einer Scheune.
Da ich über zwei Erhebungen drüber fahren muss um reinzukommen, schieben ist fast nicht möglich, kann ich auch nicht einfach so mal die Maschine rausrollen.
Aber mit der Reserveautobatterie (jetzt vollgeladen) kann ich das vielleicht heute mal so versuchen.

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 1.996

01.04.2017 18:58
#6 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

Nimm mal nur die Reserve (oder Auto-)Batterie zB mit Starthilfekabel und klemm die verbaute ganz ab. Vorsicht; keine Kurzschlüsse verursachen. Aber das weißt Du eh. Wenn Du dann dieselben Symptome hast, kannst Du die Batterie schonmal ausschließen.

TripleTreiber Offline



Beiträge: 17

02.04.2017 15:08
#7 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

Sorry, hatte anderes zu tun. Prüfe mal die Verbindungskabel Batterie-Masse zum Rahmen, Massekabel zum Motor, sowie die Pluskabel zum Magnetschalter und weiter zum Anlasser bzw. Hauptsicherung. Meine SR hatte einen Kabelbruch des Pluskabels direkt am Sicherungshalter, was aber nur zufällig auffiel, die startet ja nur mit Kick. Eine meiner XS hatte dagegen einen Kabelbruch in der Lampe unmittelbar an einer (serienmäßigen) Crimpung am Mehrfachstecker. Das fiel schon auf, weil die Mühle während der Fahrt ausging und zufällig irgendwann wieder Strom hatte. Bis ich anfuhr und die Fliehkraft das Kabel bewegte.

Die Batterie kannst Du bei manchen Autoelektrikern mit einem gewaltigen Batterieprüfer testen lassen, oder leg mal ein Voltmeter an Batterie + gegen Masse am Rahmen oder Motor und miß während des Anlaßversuchs, ob die Spannung zusammenbricht. Falls da noch nicht, dann weiter im Kabelverlauf zu den Verbrauchern.

Gruß und viel Erfolg
Klaus-Dieter

onkelheri Offline




Beiträge: 300

02.04.2017 16:58
#8 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

Die eingebaute Batterie ganz wegklemmen und nur die Autobatterie ist nicht die schlechteste Idee ... bleibt die Frage was dein Regler dazu sagt: bei Spannungszusammenbrüchen will der nämlich laden und schickt allen Strom an die Erregerfeldspule. dieser fehlt dann vorallem der Zündung.

Ein direktanschließen der Starthilfekabel an den Starterzugang / Relaisabgang ist wohl der aufschlußreichste Test. Wenn der Anlasser ordendlich dreht ( und nicht JAULT ) ...

Die halbwegsgeladene Autobatterie kannst du ja zunächst draußen mit dem Auto mal 10 minuten mit Standgas voller laden ... dann damit zum Motorrad.

Viel Erfolg.

Heri

„Mit dem Grenzwert ist es ganz einfach so, wie mit dem Highlander: Es kann nur einen geben."

Martini-Andy Offline




Beiträge: 800

02.04.2017 18:00
#9 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

Nachdem ich die Verkleidung soweit abgebaut hatte, dass ich das Zündschloss tauschen konnte half auch das leider nicht weiter.
Also zum nächsten Motorradshop, die Batterie natürlich dabei und diese dort mal durchmessen lassen. Volle Kapazität ... aber trotzdem die Anzeige "Defekt"
Ich hatte aber Glück, dass der Händler eine passende Gelbatterie, sogar gerade in der Aktion für 93,- € rumstehen hatte. Mitgenommen, eingebaut, gestartet ... lief.
Problem also gelöst, danke den hartnäckigen Batterieverfechtern 😉👍

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

Gerhard Höss Offline



Beiträge: 146

18.05.2017 23:43
#10 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

hab heute so was ähnliches erlebt .
Vormittags gestartet , verschiedenes besorgt , immer spontan angelaufen , die XS .
Kurzer Stop bei einem Freund der zufällig vorm Haus stand . Smalltalk . Dann - beim Startversuch voller Spannungszusammenbruch untermalt vom Klicken des Magnetschalters .
Die Zündung wieder eingeschaltet , mehrere Versuche , vergeblich . Beim Wiedereinschlten dann - die Kontrollleuchten ganz schwach geglimmt , heller , heller , Klicken und volle Helligkeit . Starten - Spannung wieder voll weg . Oft wiederholt . Selbes Ergebnis .
Mit dem Motorrad von meinem Kumpel nach Hause , den Verdächtigen , nämlich den Magnetschalter im Gepäck wieder zur XS . Ausgetauscht , selbes Resultat . ?????
Dann die Batterie mit Draht vorsichtig kurzgeschlossen , sollte heftig funken . Tat sich aber nichts , noch nicht mal den Hauch eines winzigen Funkens .
Also , wie beim Andy , die Batterie von einer Minute zur anderen platt. Vollkommen .
Früher ging das Batteriesterben über eine lange Zeit , das ist anscheinend mit den Gelteilen total anders .
Wieder was gelernt , unglaubliuch . Hätte ich nie so vermutet dass das so passieren kann .
Na ja , es ist eine Intact - Gel . Und die habe ich seit ich die XS neu aufgebaut hatte , drin . Das war vor ca. 11 Jahren . Ein Batterie - Methusalem .
Ich mach mir keinen Hermann übern Winter . Ab und zu dreh ich bei den Motorrädern die Zündung an , schau obs noch hell ist wenn ich auch noch das Fahrlicht anmach . Erst dann wenn bei dieser Probe erkennbar ist dass geladen werden muss dann mach ich das . In der Regel aber ist das nicht notwendig , die springen normalerweise im Frühjahr problemlos an .
So war es dieses Mal auch bei der XS . Da ich diesmal heftig dran werkeln musste hab ich sie auch noch ohne Kerzenstecker im ersten Gang auf die Hebebühne raufgefahren . Und dann problemlos angemacht als alles fertig war . Keinerlei Vorwarnung , volle Anlasserdrehzahl .
Also , , dass die Batterie so snag - und klanglos schlapp machen würde hätte ich nie vermutet .
Gut dass das noch heut passiert ist , morgen früh um neun fahre ich mit die XS nach Hessen , ich begleite einen Freund zum Treffen Honda CB 1100 R .
Gruss Gerhard

XSIronpig Offline




Beiträge: 187

19.05.2017 22:27
#11 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

Moin,

hatte ähnliche Erlebnisse mit der 2 Jahre alten Gel-Batterie von HG an unserer XJ900F: vor ca. 4 Wochen anstrein angesprungen, einiges gefahren, letzte Woche nur 1 Klacken, erneut geladne, wieder nur Klacken, ans Diagnose-Ladegerät von DeLo gehängt und 1 Tag später rote LED für DEFEKT bekommen! Schöne Scheisse...

Am Montag mal ne billige Säurebatterie geholt und alles Gut.

Habe dieses Jahr 3 XS-Batterien tauschen müssen, davon war 1 Gel max. 3 Jahre alt. Hab das Gefühl, die Qualität der Batterien geht so allmählich den Bach runter.

Ach war das noch schön mit den guten, deutschen VARTA-Batterien! Haben gefunzt und hielten auch einige Jahre länger (waren ja auch teurer)...

Alles wird Gut

Ironpig

XSIronpig Offline




Beiträge: 187

19.05.2017 22:29
#12 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

Noch einer zum Stromausfall: nach der Batterie hätte ich auch zuerst die Masse-Kabel geprüft, dann das Zündschloss.

Zum Überbrücken als Test kann man auch direkt mit dem an den Anlasser gehen.

Greets Ironpig

XSIronpig Offline




Beiträge: 187

19.05.2017 22:30
#13 RE: Elektrik Totalausfall, Bitte um Brainstorming antworten

...mit dem Überspilekabel an den Anlasser...

Sorry ZDF...

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software