Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 976 mal aufgerufen
 Motor - Getriebe
Gerhard Höss Offline



Beiträge: 146

05.07.2017 02:07
seltsames Knacken antworten

Hallo ,
seit ein paar hundert Kilometern habe ich beim Fahren ab -und zu Mal ein kaum hörbares kurzes Geräusch , so eine Art leichtes knacken , kurz , verbunden mit einem kleinen , aber deutlich spürbaren Gefühl im Motor , so als ob irgend ein mittleres Steinchen von unten her , vom Vorderrad aufgewirbelt , den Antrieb treffen würde . Tritt sehr unterschiedlich auf , manchmal kurz hintereinander , so im 3 Sekundenabstand , dann nach 20 Kilometern oder so . Ca. im Schnitt bei 100 km 10 Mal . Eher im 5. Gang , der mal kurz vorher , mal seit langem drin ist . Eher auch bei gleichmässigem Gas , nicht beschleunigend , auch nicht beim Gaswegnehmen .
Übern Winter hab ich bei dem Motor das 2. Gang - Problem behandelt , erfolgreich , jeder Gang sitzt perfekt und hält auch bei Vollast .
Ich kann mir keinen Reim drauf machen , nicht die geringste Ahnung was das sein könnte . Normalerweise könnte man das ignorieren , es ist eigentlich unspektakulär , aber mich würde das schon interessieren was das sein könnte .....
Hat das jemand Anderer auch , kann mir jemand sagen was da los ist ?

Gruss Gerhard

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 1.995

05.07.2017 07:31
#2 RE: seltsames Knacken antworten

Hallo Gerhard,

hast Du mal das Zwischengetriebe und/oder den Endantrieb angeschaut? Klingt für mich ein wenig nach einem Lager, was langsam den Geist aufgibt. Ist aber nur ein Schuss in den Nebel....

Martin

Michael TÜ Offline



Beiträge: 177

05.07.2017 20:38
#3 RE: seltsames Knacken antworten

Genau das Gleiche habe ich auch gedacht als ich es gelesen habe. Zwischengetriebe oder Endantrieb oder auch die Kardan-Längsverzahnung (dann ist die aber schon hinüber wenns knackt)
Gruß
Michael

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.210

05.07.2017 21:27
#4 RE: seltsames Knacken antworten

Falls das Geräusch gesichert aus dem Motor-Getriebe-Bereich kommt, sollte unbedingt auch das große Gehäuselager hinterm Kupplungskorb überprüft werden. Hierzu s. u.a. Kupplungslagerschaden und 'Kupplungslagerschaden?' - Beiträge #4ff. Vgl. a. irreguläre Geräusche im oder am Motor.

Peter

XS-Treiber Offline



Beiträge: 31

06.07.2017 19:04
#5 RE: seltsames Knacken antworten

Hallo Gerhard,

diese Anzeichen erinnern mich an mein defektes Kardangelenk, welches sich aber dann später komplett aufgelöst hatte.
Somit würde ich auch den Teil des Antriebstranges prüfen.

Grüsse aus Bielefeld

Benno

Gerhard Höss Offline



Beiträge: 146

08.07.2017 22:33
#6 RE: seltsames Knacken antworten

... so liebe Leute , schönen Dank für die bisherigen Tips .
Hab ich alle sehr ernst genommen , bisher kann ich nur sagen , nach dem Zerlegen , es ist definitiv weder die Kardan- Längsverzahnung , noch das Umlenkgetriebe , das Zwischengetriebe und auch nicht das Kardangelenk . Alles prima beisammen es könnte nicht besser sein .
Als nächstes schau ich mir das Lager hinter der Kupplung an , vorher aber polk ich das Ganze wieder zusammen . Ihr hört von mir . Hoffentlich ist es nicht das Kupplungslager , aber wenn nicht dann weiss ich auch nicht mehr weiter . Dann fahr ich halt und ignorier das , jedenfalls bis es nicht noch schlimmer / deutlicher wird .
Schönen Abend, Gruss Gerhard

Manne Offline



Beiträge: 46

09.07.2017 16:16
#7 RE: seltsames Knacken antworten

Hallo Gerhard,

das gleiche Problem hatte ich auch an einer meiner Solo Maschinen. schau Dir bitte alle Motoraufhängungen und Gummi Lager genau an. Ich hab dann Zwischengetriebe, Endantrieb und sämtliche zugängliche Getriebelager gewechselt, ohne Erfolg. Das anfängliche Knacken wurde zum Schlagen bis in die Fußrasten, ich hab dann eine andere Kiste flott gemacht und fahre die jetzt. Aus Zeit Gründen hab ich den defekten Motor noch nicht auseinander genommen aber ich gehe schwer davon aus, dass es ein oder beide Hauptlager der Kupplungswelle verblasen hat.

Gruß
Manne

Gerhard Höss Offline



Beiträge: 146

09.07.2017 22:12
#8 RE: seltsames Knacken antworten

.... danke , Manne !
Morgen oder übermorgen weiss ich mehr . Sacht mal , nur für den Fall es wäre das Kupplungslager . Kann man den Motor von unten her öffnen , also , ich meine , die untere Gehäusehälfte demontieren , ohne Zyl. Kopf , KW usw. aus der oberen Hälfte rausmachen zu müssen . Jetzt , wo ich grad den Zylinder samt Kopf neu montiert hatte , alles absolut dicht ist da wäre das doch die leichtere Lösung ?
Ich hab das schon mal bei nem XJ 600 Motor gemacht der hatte ein kaputtes Zahnrad zwischen dem Anlasser und der KW . Ging prima .
Zur Not hab ich aber noch einen Motor rumliegen ohne Zyl. und Kopf . Der ist auch in Ordnung , den hatte ich selber noch ein paar Monate gefahren .
Gruss Gerhard

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.210

09.07.2017 22:16
#9 RE: seltsames Knacken antworten

Klar kann man das, geht problemlos.

Peter

Manne Offline



Beiträge: 46

10.07.2017 06:04
#10 RE: seltsames Knacken antworten

Hy Gerhard,

ums ausbauen des Motors wirst Du aber nicht rumkommen. Wie Peter schreibt, kannst Du das Kurbelgehäuse ohne Zylinder zu demontieren dann trennen.
Lese Dir unter Punkt 2.3.10 im Werkstattbuch bitte alles genau durch. Bei Fragen bitte PN.

Gruß
Manne

Gerhard Höss Offline



Beiträge: 146

11.07.2017 16:14
#11 RE: seltsames Knacken antworten

... meine Frau würde sagen - na bitte , geht doch -
Nachdem die Suche im Endantrieb ergebnislos verlaufen war hab ich gestern den Kupplungsdeckel runtergemacht . An der Kupplung gerüttelt , wackelte , das Ganze .
Das Lager ist wohl hin , ich sah mich schon die ganze Woche intensiv an der Dicken werkeln . Ich will ja kommenden Montag damit nach Slowenien damit . Es ist ja nicht so dass ich nicht noch andere zum Fahren habe aber die XS ist mir in der Summe aller Eigenschaften mein bestes Motorrad . Obwohl auch Moderne Yamahas dastehen .
Kurz - das Lager hinter der Kupplung ist aber gottseidank vollkommen in Ordnung . Die Zentralmutter in der Kupplung war lose , alles ziemlich locker , die Mutter drehte sich um ein paar Grad bis das Sicherungsblech begrenzte . Dann hab ich die Kupplung völlig zerlegt um alles zu kontrollieren . Alles sauber wieder zusammengebaut , die Mutter mit Loctite gesichert , sogar das Sicherungsblech hatte noch genügend Material zum Umbiegen . So was hab ich natürlich nicht im Haus .
Deckel zu , heut ca. 30 km probegefahren , kein Knacken mehr .
Keine Ahnung was denn da genau Geräusche gemacht hatte , jedenfalls , das muss es gewesen sein , nun ist anscheinend alle in Ordnung .
Gruss Gerhard

PS - und danke für die guten Tips !

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software