Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.997 mal aufgerufen
 Fahrwerk
JRMaier Offline



Beiträge: 454

14.02.2010 18:05
Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Hallo,

vielleicht kennt sich da jemand aus:
Da die Bremszangen an der XS1100 2H9 und der XJ650 4K0 identisch sind, kann man dann auch die Bremspumpe der XJ650 an der XS1100 benutzen? Muss ich deswegen mit dem TÜV reden?

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

christian Offline




Beiträge: 146

16.02.2010 20:46
#2 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Hallo Jürgen,
Ist schon lange her, aber soweit ich mich entsinnen kann ist der XJ Bremsbehälter eckig.
Seinerzeit habe ich einen Umbau für die XS650 SE ( 2. Scheibe) gemacht.
Der Lenk-Bremszylinder der XJ war kleiner als der XS1100. - also andere Übersetzung
und fällt optisch auf.
Die Bezeichnung der XJ oder umgekehrt war in mm der andere in Zoll daher auch Unterschiede.Müsste nachgucken
Das heißt Du musst zum TüV.
Solltest Du tauschen wollen gegen xs weiteres in PM
mfg Christian

xs.andi Offline



Beiträge: 123

16.02.2010 21:10
#3 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Hallo Jürgen,

die Handbremspumpe der XJ650 ist die gleiche wie die der 5K7.
XJ650/5K7/2H9 sind alle Nissin 5/8 Zoll,kann man also problem- und bedenkenlos tauschen ohne das es Ärger mit Tüv o.ä. gibt.

Gruß Andi

JRMaier Offline



Beiträge: 454

16.02.2010 22:42
#4 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Zitat von xs.andi
die Handbremspumpe der XJ650 ist die gleiche wie die der 5K7.
XJ650/5K7/2H9 sind alle Nissin 5/8 Zoll,kann man also problem- und bedenkenlos tauschen ohne das es Ärger mit Tüv o.ä. gibt.



Na das hört man gerne! Dann ist das schon gebongt!

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.878

17.02.2010 12:39
#5 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Seit wann ist denn da alles gleich ???????

78er XS 1100 mit hohem Plastik Aquarium Behälter:
Pumpe 1J32585023
Rep.Kit: 1j3woo4120

82er XS 1100 5k7 mit rechteckigen hohen Behälter:
Pume: 4k02585000
Kit: 4k9W004100

83er XJ 650 mit flachem Behälter, ähnlich der FZR:
Pumpe: 4h72585002
Kit: 4h7W004100

80er XS 650 G mit hohem Behälter, ähnlich der Elfer:
Pumpe: 3G12585000
Kit: 535W004160

So weit ich weiß, hat die XJ wegen den kleineren Bremsscheiben einen kleineren Bremskolben in der Pumpe.

Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

xs.andi Offline



Beiträge: 123

17.02.2010 15:39
#6 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

das sich die HBZ teilweise optisch unterscheiden(Alu/Plastik usw) ist schon klar.
Das verwendete Material ist für die Funktion aber ebenso ohne Bedeutung wie die bei Yamaha geführte Teilenummer.Ausschlaggebend ist alleine der in der Pumpe verwendete Kolbendurchmesser.Ich habe hier etliche XJ650 HBZ liegen,auf allen ist wie bei Nissin üblich der Kolbendurchmesser eingeprägt,in diesem Fall 5/8,also identisch mit 2H9/5K7..........
Nach Aussage einiger Mitglieder des XJ Forums ist die Nissin 5/8 Pumpe auch an ihren Bikes serienmäßig verbaut...........

Gruß Andi

JRMaier Offline



Beiträge: 454

17.02.2010 21:56
#7 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

So, jetzt hab ich mal an meiner XS nachgeschaut. Soweit ich es entziffern konnte, steht unten NISSIN 11/15 (= 18,63 mm) drauf. Das ist leider nicht 5/8" (= 15,875 mm).

Da muss ich wohl doch mit dem TÜV sprechen.

BTW: Soweit ich weiss, hat doch die 5K7 vorne andere Bremszangen wie die 2H9, oder?

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

christian Offline




Beiträge: 146

17.02.2010 22:24
#8 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

sag ich doch Danke Rolf
mfg Christian

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.878

17.02.2010 22:44
#9 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Zitat
So, jetzt hab ich mal an meiner XS nachgeschaut. Soweit ich es entziffern konnte, steht unten NISSIN 11/15 (= 18,63 mm) drauf. Das ist leider nicht 5/8" (= 15,875 mm).



Nicht das die Pumpe schon mal getauscht wurde !?
Ich meine 11/15 könnte von der SR 500 sein, die Bremspumpe und Behälter sehen gleich der 2h9 aus.
Die 5k7 hat vorne andere Bremszangen als die 2h9.

Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.878

17.02.2010 22:54
#10 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Kommando zurück.
Die SR hat nur 1/2 Zoll, also 12,7 mm



Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

18.02.2010 04:11
#11 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Hallo Jürgen,

keine Bange, mangels eigener Erfahrung halte ich mich aus den Details dieser Angelegenheit raus - ich habe an meiner 2H9 zwar schon die Innereien der HBZ vorn und hinten erneuert, aber bislang bestand keine Veranlassung, diese Komponenten durch andere zu ersetzen.

Nur zwei grundsätzliche Hinweise:

1) Daß es beim Tausch des HBZs durch ein anderes Modell ausschließlich auf den Bremskolbendurchmesser ankommt, stimmt nicht. Der Brems(flüssigkeits)druck ist der Quotient aus eingeleiteter (Hand- oder Fuß-) Kraft und (Pumpen-) Kolbenfläche, bei gleicher eingeleiteter Kraft (also gleichem Hebelverhältnis am Hand- oder Fußbremshebel) sinkt der Bremsdruck mit größerer Kolbenfläche und steigt mit kleinerer Kolbenfläche, er ist dieser umgekehrt proportional - in gleichem prozentualen Verhältnis ändert sich die Bremskraft an der Bremsscheibe. Bei gleichbleibender Kolbenfläche steigt und fällt der Bremsdruck und damit die Bremskraft an der Scheibe proportional zur eingeleiteten Kraft, also letztlich abhängig von den Hebelverhältnissen. Mit den Gummibremsleitungen, die ja einige an der XS immer noch spazieren fahren, ändern sich aufgrund deren Nachgiebigkeit zudem mit geändertem Bremsdruck drastisch die Betätigungswege an Hand- und Fußbremshebel. Alle diese Komponenten müssen also aufeinander abgestimmt sein - wenn nur eine Komponente aus einer anderen Bremsanlage übernommen wird, ist das häufig nicht gewährleistet.

2) Daß auf deinem HBZ-Gehäuse unten 11/15 (= 11/15 Zoll = 18.63 mm) steht, ist unmöglich - so bescheuert sind nicht mal die Amis, daß sie auch noch mit 15tel rechnen würden. Das HBZ-Gehäuse der 2H9 (1978) ist unten mit 11/16 (= 17.46 mm) markiert, wie du auch bei nochmaligem Nachsehen feststellen wirst.

An deinem grundsätzlichen Problem ändert das alles natürlich überhaupt nichts, ohne TÜV-Bestätigung läuft in dieser Angelegenheit nichts - und, tut mir leid, das ist auch gut so!

Gruß, Peter

JRMaier Offline



Beiträge: 454

18.02.2010 12:36
#12 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Zitat von Peter Kemm
Alle diese Komponenten müssen also aufeinander abgestimmt sein - wenn nur eine Komponente aus einer anderen Bremsanlage übernommen wird, ist das häufig nicht gewährleistet.


Bei mir sind Stahlflexbremsleitungen verbaut.

Zitat von Peter Kemm
2) Daß auf deinem HBZ-Gehäuse unten 11/15 (= 11/15 Zoll = 18.63 mm) steht, ist unmöglich - so bescheuert sind nicht mal die Amis, daß sie auch noch mit 15tel rechnen würden. Das HBZ-Gehäuse der 2H9 (1978) ist unten mit 11/16 (= 17.46 mm) markiert, wie du auch bei nochmaligem Nachsehen feststellen wirst.


Na das ist doch mal eine Ansage. Das da 16 und nicht 15 steht, kann schon sein, es lässt sich leider nur sehr schwer entziffern. Ablesefehler sind da durchaus möglich.

Zitat von Peter Kemm
An deinem grundsätzlichen Problem ändert das alles natürlich überhaupt nichts, ohne TÜV-Bestätigung läuft in dieser Angelegenheit nichts - und, tut mir leid, das ist auch gut so!


Da hast Du recht. Ohne TÜV-Segen ändere ich da nichts. Spätestens beim (hoffentlich nie stattfindenden) Crash ist die Bremsanlage das erste, was sich ein Gutachter ansieht.

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

AndyNL Offline




Beiträge: 268

18.02.2010 17:13
#13 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

PPPfff manchmal macht mich das lesen so müde von al dem schreiben hier um niks,einfach anschrauben und fahren.
Mvg Andy

JRMaier Offline



Beiträge: 454

18.02.2010 20:20
#14 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Zitat von AndyNL
PPPfff manchmal macht mich das lesen so müde von al dem schreiben hier um niks,einfach anschrauben und fahren.


Ja, wenn das in Deutschland so einfach wäre!

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

18.02.2010 21:36
#15 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Hallo Andy,

Du hast ja so recht - vor lauter Schreiben und (Be-) Denken habe ich nur lächerliche knappe 460 000 km mit meiner XS zusammengerollt.

Gruß, Peter

guiadexs ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2010 22:58
#16 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

mas echos-menos palabras-wie wärs einfach mit einer xs 1100 bremspumpe?

christian Offline




Beiträge: 146

19.02.2010 21:41
#17 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Für die meisten zwar nicht praktikabel, aber für mein Gespann gar nicht schlecht.
Ich habe auf dem Beiwagen einen zweiten Bremssattelgebau betätigt durch die Vorderbremse.( Hat TÜV Eintragung)
Dadurch hat sich die Übersetzung geändert und ich brauche weniger Handkraft.
Bevor ich eine ältere Bremse durch den TüV brächte würde ich mir Spiegler oder was moderneres suchen.
Wie ist das eigentlich mit der H Zulassung versau ich mir die durch so ein Gebastel?
mfG Christian

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.878

19.02.2010 21:49
#18 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Zitat
Wie ist das eigentlich mit der H Zulassung versau ich mir die durch so ein Gebastel?



Ja !!


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.092

29.03.2010 13:53
#19 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Jein! Grundsätzlich hast Du Recht, Rolf. Aber!!!! Folgende Umbauten sind erlaubt:
- zeitgenössiche Umbauten (sonst kriegste auch kein H mit ner Scheibel oder Marshall - habe ich aber)
- der Umwelt dienliche (Kat, Spritspar-Maßnahmen - wobei das dehnbar ist. Weiss nicht ob ne Einspritzanlage geht. Elektronische Zündung war aber kein Problem)
- sicherheitssteigernde Maßnahmen (zB Stahlflex, Bremsenumbau auf dieser Basis auch - gibt aber längere Diskussionen, Hupe - habe eine mit 138 dB; wurde zuerst beanstandet, dann aber als sicherheitsfördernde Maßnahme anerkannt und im Gutachten auch so erwähnt).
Am besten vorher beim TÜV fragen. Die sind da sehr nett und auskunftsfreudig. Mein H-Prüfer hatte selber ne CB750 Four - also auch ein echter Fan alter Eisen.


Zitat
Zitat Wie ist das eigentlich mit der H Zulassung versau ich mir die durch so ein Gebastel?



Ja !!


Gruß
Rolf

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.878

29.03.2010 16:42
#20 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Hallo Martin.

In einigen Punkten gebe ich dir ja Recht, Stahlflex und Konis gibt es auch schon seit zig Jahren.
Aber wenn ich mir eine Top Aktuelle Nissin Bremspumpe an die XS nagel und damit ein H Kennzeichen auch in Punkto "als sicherheitsfördernde Maßnahme" erreichen möchte .. !?!
Na, da wird nicht jeder Graukittel bei der Gutachtenerstellung mit einverstanden sein.
TüV ist nicht überall gleich TüV !!!!
Sehe ich auf jeden Fall so ..


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.092

29.03.2010 16:54
#21 RE: Bremspumpe XJ650 Thread geschlossen

Hallo Rolf,

ja, das wird schwierig - da haste recht. Meine Hupe ist ne Kompressorhupe und feuerrot (an ner pechschwarzen XS). Ging auch. Aber mit nagelneuen Nissins wirds schwierig. Wäre mal auszuprobieren Gibt's ein H oder nen Herzinfarkt beim Prüfer?

Martin

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software