Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 2.964 mal aufgerufen
 Motor
EWB Offline



Beiträge: 12

29.04.2010 21:24
Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Edit: Zur Anpassung an den Sachverhalt wurde die Themenüberschrift von 'Steuerkette' in 'Probleme nach Spannen der Steuerkette' abgeändert.

2010-04-30 11:30, Peter

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Hilfeeeeeeeeeee!!!!!!!

Ich habe gerade, wie schon des öfteren, meinen Steuerkettenspanner nachgestellt.
Nur hat meine "Dicke" nach dem Spannen sehr starke meschanische Geräusche gemacht.
Also sofort wieder aus, das selbe Spiel noch einmal, dann wieder versucht zu Starten.
Leider ohne Erfolg, denn der Anlasser dreht den Motor nicht mehr?!?!?!?

Was ist nur passiert? Kette gerissen??

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen...

Gruß
Erich

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.863

29.04.2010 21:33
#2 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo Erich.

Wenn der Anlasser den Motor nicht mehr dreht, ist meist der Anlasserfreilauf hinüber.
Mit der Steuerkette und dem Spanner dürfte das wenig zu tun haben.
Das die Primärkette auch hinüber sein sollte ..... auch eine Möglichkeit.
Lege mal einen Gang ein und starte noch mal. Wenn sich das Hinterrad mitdreht, ist die Primärkette schon mal i.O.

Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

EWB Offline



Beiträge: 12

29.04.2010 21:37
#3 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo Rolf,

danke für die schnelle Antwort.
Hab es auch gleich ausprobiert, leider wieder ohne Erfolg
Anlasser zieht zwar an, aber drehen tut sich nichts....

Gruß
Erich

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.863

29.04.2010 21:43
#4 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Dann hat sich der Anlasserfreilauf verabschiedet.
Da muss der Motor raus und gespittet werden, sonst kommst du an die Planetenwalzen das Freilaufes nicht dran. Sch**** Arbeit.
Ersatz gibt es bei Ebay.

Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.863

29.04.2010 21:47
#5 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Edit:
Noch was zum Testen:
Gibt der Madame mal Starthilfe vom PKW.
Die stärkere Stromzufuhr gibt mehr Drehzahl auf den Anlasser und es kann sein, das sich die Planetenwalzen wieder lösen ..... muss nicht, kann aber.


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

EWB Offline



Beiträge: 12

29.04.2010 21:50
#6 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

...das hört sich ja nach richtig viel Arbeit an.
So ein Mist, jetzt wo es Warm wird.
Was muß denn dazu alles zerlegt werden?
Hätte man den Aufwand vermeiden können?

Gruß
Erich

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

29.04.2010 22:01
#7 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo Erich,

in deinem ersten Beitrag sprichst du von 'sehr starken mechanischen Geräuschen nach dem Spannen', woraus ich entnehme, daß solche Geräusche vor dem Spannen nicht aufgetreten waren? Das hört sich sehr schlecht an, schlimmer als ein defekter Anlasser-Freilauf - könnte es sein, daß nach dem Kettenspannen der Spanner nicht richtig arretiert war?

Weiter schreibst du "der Anlasser dreht den Motor nicht mehr". Daraus ist nicht eindeutig zu erkennen, ob der Anlasser selbst sich überhaupt noch dreht, oder ob nur das Anlasserrelais anzieht - wie stehts damit?

Auf alle Fälle solltest du den Ventildeckel abnehmen und dann per Durchdrehversuch 'von Hand' am linken Kurbelwellenstumpf feststellen, ob sich der Motor noch einwandfrei durchdrehen läßt. Dabei solange drehen, bis du zweimal das Kettenschloß gesehen hast.

Gruß, Peter

EWB Offline



Beiträge: 12

29.04.2010 22:03
#8 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo Peter,

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.863

29.04.2010 22:07
#9 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Der Motor muss auf alle Fälle dazu heraus und das Motorgehäuse geteilt/zerlegt werden.
Der Anlasserfreilauf sitzt leider von innen oben im Motorgehäuse.
Vermeiden hättest du da nichts, das passiert nun leider so mal eben ohne Vorwahrung.
Hast du die Möglichkeit einen Kickstarter anzusetzen ??
Was mich etwas irritiert ist deine Aussage, das der Motor vorher schon mechanische Geräusche macht.
Ich denke das dort noch mehr im Argen liegt.


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Art Offline



Beiträge: 168

29.04.2010 22:14
#10 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo Erich,

hast Du die Steuerkette nach Vorschrift eingestellt. Lässt sich die Kurbelwelle noch von Hand drehen? Wenn nicht, dann hat das bestimmt nichts mit dem Freilauf zu tun.

Gruß
Artur

__________________________________________________
Meine Bikes:
XS 1100 EZ. 4/78;
FZR 1000 EZ. 3/89

EWB Offline



Beiträge: 12

29.04.2010 22:21
#11 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

die mechanischen Geräusche waren ähnlich dem rasseln der Steuerkette nur deutlich lauter als vor dem Spannen

EWB Offline



Beiträge: 12

29.04.2010 22:30
#12 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo Artur,

ja die Kette habe ich nach Vorschrift gespannt.
Die Kurbelwelle lässt sich nur ein Kleines Stück drehen, dabei hört man merkwürdige Geräusche aus dem Bereich des Ventildeckels.
Werde den mal morgen aufschrauben.

Danke und Gruß
Erich

Art Offline



Beiträge: 168

29.04.2010 22:50
#13 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo Erich,


hört sich aber nicht gut an. Hoffentlich liegt es nur am Spanner oder der Kette und die Ventile haben noch keinen Schaden genommen. Ich könnt ja nicht ruhig schlafen.

Wieviel km hat die Steuerkette denn runter?

Gruß
Artur

__________________________________________________
Meine Bikes:
XS 1100 EZ. 4/78;
FZR 1000 EZ. 3/89

EWB Offline



Beiträge: 12

29.04.2010 23:00
#14 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo Artur,

ich werde auch nicht ruhig schlafen können.
Die Kette hat ca 70.000km runter

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

30.04.2010 14:55
#15 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Erich,

wenn Du sehr viel Glück hast, dann ist 'nur' die Steuerkette seitlich von der Spann-/Gleitschiene gerutscht und hat sich verklemmt, und die Angelegenheit läßt sich mit Austausch der Kette und ggf. der Spannschiene beheben - wenn nicht, na ja. Das Runterrutschen kann zumal bei einer stolzen Laufleistung von 70000 km und damit erhöhter seitlicher Beweglichkeit der Kette passieren, wenn z.B. nach dem Spannvorgang der Spanner nicht einwandfrei arretiert wird, oder wenn bei gelöster Arretierung während des Spannens die Kurbelwelle zeitweilig falschherum (= gegen den Uhrzeigersinn) gedreht wird. Das seitliche Verrutschen der Kette kann übrigens auch beim Einbau einer neuen Kette vorkommen, wenn man nicht sorgfältig arbeitet - läßt sich per Finger durch die Anbauöffnung des (natürlich abgebauten) Spanners überprüfen.

Deine Angaben zum Geräuschphänomen sind nach wie vor unklar. Zuerst hieß es "nach dem Spannen sehr starke mechanische Geräusche", was bedeutet, daß es diese Geräusche vorher nicht gab. Auch bei der hohen Laufleistung deiner Kette wäre es aber ein Riesenzufall, wenn bei korrekt absolviertem Spannvorgang ausgerechnet zeitgleich ein Kettendefekt auftreten würde. Später sagst Du "die mechanischen Geräusche waren ähnlich dem Rasseln der Steuerkette nur deutlich lauter als vor dem Spannen". 'Rasseln der Steuerkette' - entweder hast Du extrem empfindliche Ohren, oder ein Kettendefekt hat sich schon länger mehr oder minder deutlich angekündigt.

Peter

XS Andreas ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2010 22:45
#16 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Moin Leute.

Habe mal etwas geblättert.

In der Reparaturanleitung des Verlag Bucheli
(Reparaturanleitung Yamaha XS 1100 ab 1978)
wird keine Drehrichtung erwähnt, aber in der original Betriebsanleitung
(Yamaha XS1100(F) Wartungsanleitung 1. Ausgabe, August 1978)
ist die Drehrichtung im Uhrzeigersinn vorgeschrieben.

Gruß
XS Andreas

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

30.04.2010 23:20
#17 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Andreas,

wenn Du jetzt noch erklären würdest, was Du damit sagen willst?

Gruß, Peter

XS Andreas ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2010 09:07
#18 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Zitat von Peter Kemm
wenn Du jetzt noch erklären würdest, was Du damit sagen willst?



Das man einen Motor immer in seiner gewohnten Richtung drehen sollte!
Beim XS 1100 Motor ist das, wie schon der Drehrichtungspfeil auf der
Zündzeitpunkt-Einstellscheibe vorgibt, im Uhrzeigersinn.

Gruß
XS Andreas

Art Offline



Beiträge: 168

01.05.2010 11:05
#19 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Zitat von XS Andreas

Das man einen Motor immer in seiner gewohnten Richtung drehen sollte!
Beim XS 1100 Motor ist das, wie schon der Drehrichtungspfeil auf der
Zündzeitpunkt-Einstellscheibe vorgibt, im Uhrzeigersinn.




Der XS1100er Motor ist einer der wenigen Motoren, der sozusagen rückwärts läuft. Deshalb befindet sich der Steuerkettenspanner auch auf der vorderen Seite der Zylinder. Solange die Steuerkette ordentlich gespannt ist kann man den Motor von Hand auch mal rückwärts drehen. Zum Spannen der Kette jedoch nur im Uhrzeigerrichtung auf Einstellung "C" drehen.. Wenn man hier den Punkt verpasst hat, dann auf keinen Fall ein wenig zurückdrehen, sondern wieder einmal rum in Uhrzeigerrichtung. Wenn die Kette schon Spiel hat, sorgt es dafür das die Kette auf Kettenspannerseite entlastet wird und nicht auf Zugspannung ist. So kann nach Lösen der Feststellschraube der Kettenspanner wieder bis zur Kette ausfahren und anschließend arretiert werden.

Gruß
Artur

__________________________________________________
Meine Bikes:
XS 1100 EZ. 4/78;
FZR 1000 EZ. 3/89

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

01.05.2010 13:02
#20 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Andreas, Art,

durchweg richtig, nur hatte ich das doch schon alles mit der Formulierung "... falschherum (= gegen den Uhrzeigersinn) ..." ausgedrückt - oder konnte man da etwas anderes herauslesen?

Gruß, Peter

Art Offline



Beiträge: 168

01.05.2010 13:36
#21 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo Peter,

Zitat von Peter Kemm
Andreas, Art,
durchweg richtig, nur hatte ich das doch schon alles mit der Formulierung "... falschherum (= gegen den Uhrzeigersinn) ..." ausgedrückt - oder konnte man da etwas anderes herauslesen?



ich wollte mit meinen Ausführungen ja nur deutlich machen, dass die Drehrichtung des Motors ggü. anderen Motorrädern eben anders ist und mögliche Fehler beim Spannen der Steuerkette vermeiden helfen. Die Erklärung ist ja auch nicht für dich gedacht, sondern für die, die das Prinzip des Motors nicht so gut kennen.
Soweit ich mit meinen Erklärungen keinen Bullshit verbreite kann ich eigentlich zu meinen Erklärungen auf Kommentare w.o. verzichten.

Ansonten lese ich Deine Ausführungen ja immer ganz gerne.

Gruß Artur

__________________________________________________
Meine Bikes:
XS 1100 EZ. 4/78;
FZR 1000 EZ. 3/89

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

01.05.2010 13:50
#22 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Art,

Du hast recht - und ich habe die herzliche Bitte, daß wir diese sich im Kreis drehende und sich mittlerweile doch etwas vom eigentlichen Thema, nämlich dem blockierten Motor von Erichs XS, entfernende Nebendiskussion damit beenden.

Gruß, Peter

EWB Offline



Beiträge: 12

01.05.2010 23:27
#23 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo,

Heute hatte ich endlich Zeit meine "Dicke" mal aufzuschrauben.

1. Steuerkettenspanner abgebaut -> alles OK
2. Ventildeckel runter genommen -> keine Schäden sichtbar
3. Anlasser abgebaut -> Motor lässt sich immer noch nicht von Hand durch drehen.

Sieht wohl so aus als wäre es wie von Euch anfänglich vermutet der Anlasser Freilauf?!?!

Was ist der Anlasser Freilauf, bzw. wie Funkioniert er?
Ich dachte immer der Anlasser "schraubt" sich in ein Zahnrad, startet den Motor und dreht sich dann wieder zurück in seine Ruhestellung.

Für weitere Ratschläge zur Fahler Eingrenzung bin ich dankbar.

Gruß
Erich

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.863

02.05.2010 00:19
#24 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Zitat von EWB
Hallo,
3. Anlasser abgebaut -> Motor lässt sich immer noch nicht von Hand durch drehen.



Hallo Erich.

Das sich der Motor sich nicht mit der Hand nicht drehen läßt, hattest du vorher aber nicht beschrieben ... oder ?
In dem Falle vermute ich einen Kapitalen Motorschaden.
Schraube mal alle Zündkerzen heraus, lege einen Gang ein und versuche das Motorrad vor und zurück zu schieben, so das sich der Motor mitdreht. Wenn sich da nichts tut, ist schon mal viel Arbeit zu erwarten. Eventuell erst mal die Ölwanne abbauen und schauen ob grobe Späne oder andere metallische Bruchstücke vorhanden sind.

Der Anlasser hat ein statisches Ritzel, das fest auf der Anlasserwelle sitzt.
Beim Starten bewegt das Ritzel die im Anlasserfeilauf befindlichen Planetenwalzen, die mit Fliegkraft die Hauptgetriebewelle antreibt und über die Primärkette den Motor startet.
Ich hoffe ich habe das richtig erklärt.

Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

EWB Offline



Beiträge: 12

02.05.2010 22:17
#25 RE: Probleme nach Spannen der Steuerkette Thread geschlossen

Hallo Rolf,

hier nochmal der Werdegang meines Problems.

1. Steuerkette machte Geräusche was mich dazu veranlasste sie nachzuspannen.
2. Nach dem Vorschriftsmäßigem Spannen (Makierung auf C) habe ich den Motor gestartet alles war OK Motor lief viel ruhiger; Motor aus Werkzeug weggeräumt.
3. Nun wollte ich das Bike wieder in die Garage fahren, nach dem Start machte sie starke mechanische Geräusche, sofort Notaus.
4. Zündungsdeckel wieder runter um die Prozedur zur Steuerkettenspannung nochmal vorzunehmen, dabei ließ sich die Kurbelwelle per Hand nur ca 15° drehen dann ging nix mehr, mit dem Anlasser drehte sich die Kurbelwelle auch nicht mehr.
5. Steuerkettenspanner ausgebaut sieht optisch einwandfrei aus, jedoch habe ich heute festgestellt dass das Gewinde der Stellschraube im Spanner ausgerissen ist.
6. Ventildeckel abgebaut, Kette und Zahnräder sehen gut aus, Führung ist soweit ich es beurteilen kann auch nicht stark eingelaufen.
7. Anlasser abgebaut, dachte vielleicht blockiert er die Kurbelwelle, jedoch blockiert die Kurbelwelle auch noch nach dem Ausbau des Anlassers.
8. Als nächstes werde ich Deine Vorschläge zur Fehlereingrenzung versuchen und dann hier wieder berichten ....

Vielen Dank für all Eure Tipps, ich hoffe ich bekomme meine "Dicke" bald wieder flott.

Gruß
Erich

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software