Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.048 mal aufgerufen
 Fahrwerk
Balu61 ( gelöscht )
Beiträge:

02.06.2010 17:17
Bremskolben fest Thread geschlossen

bei meiner XJ 1100 maxin sind die bremsen fest
vom langen stehen,
kann einer von euch mir bitte helfen ?

Bitte auch mehr ins deteil gehen, bin der totale anfänger.
schonmal vielen dank

Balu61

JRMaier Offline



Beiträge: 454

03.06.2010 12:52
#2 RE: Bremskolben fest Thread geschlossen

Ja, ja, das Problem hatte ich im Februar auch!

Provisorisch bekommst Du die Bremsen los, wenn Du mit einem Gummihammer(!!) von außen auf den Radbremszylinder klopfst. Da die XS Schwimmsattelbremsen hat, drückst du damit den Bremskolben des Radbremszylinders ein bischchen zurück.

Um es auf Dauer wieder zu reparieren, wirst du um eine Zerlegung der Radbremszylinder und einen Austausch der Dichtungen wohl nicht herum kommen. Wo wohnst du den? Wenn Du in der Nähe wärst, könnte ich dir ja persönlich helfen. Ansonsten würde ich eine Bremsenreperatur nur dann machen, wenn man schrauben kann. Als Erstaktion im Schrauberleben sind Bremsenreparaturen nicht geeignet.

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

Balu61 ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2010 17:26
#3 RE: Bremskolben fest Thread geschlossen

schade bin aus Lübeck, leider
zu weit weg um mal kurz zu helfen.Trotzdem vielen dank

Balu61

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.878

03.06.2010 18:08
#4 RE: Bremskolben fest Thread geschlossen

Hallo Balu.

Kann es sein, das dieses Thema auch von Horst (Ironpig) in anderen XS Maillisten durch diskutiert wird ?

Wenn ja folgendes:
Andere Sättel der US-Specials oder 5k7 passen nicht, da diese Schwenksättel haben, also Befestigung des Sattels durch eine Zentrale lange Schraube.
Die Sättel der Maxim hat wie bei der Elfer eine Radialbefestigung.

Unterschied der Teilnummern:
XS 1100 Special SH 3J6-25810-02-00 CALIPER ASSEMBLY RH
XJ 1100 Maxim 4W1-25810-10-00 CALIPER ASSEMBLY LH

Da ich auch erst der Meinung war das die Sättel der SH und Maxim gleich sind, haben ich mir heute mit meinem XS-Kollegen Bernd mal die Specialsättel vorgenommen, die ich hier noch liegen hatte.
Gleiches Problem wie bei dir: Die Kolben saßen fest.
Erst haben wir die Kolben von oben reichlich mit Rostlöser eingesaut. Mit Luftdruck ging dann aber immer noch nichts, so das wir die Brutale Art anwenden mussten. Eingespannt in einen Schraubstock haben wir erst mal versucht mit einer Rohrzange den Kolben zu bewegen ... was aber nicht so einfach ging. Erst mit viel Kraftaufwand bewegte sich der Kolben schwer hin und her.
Wir haben es so lange versucht, bis sich der Kolben komplett drehen ließ und dann mit einem großen Schraubendreher in die Nut für die Dichtmanschette einhebeln konnten. Erst als der Kolben sich ein Stück heraus bewegte. konnten wir ihn mit Luftdruck herrauspressen ..... und das mit einem echt lautem Plopp !!

Bei dem anderen Sattel ging es genau so besch***** !
Durch die Anwendung der Rohrzange sind natürlich die Kolbenränder arg in Mitleidenschaft genommen worden, so das diese unbrauchbar sind ... anders ging es aber leider nicht.
Hier wäre dann ein neuer kompletter Rep.-Kit aus den USA nötig.

Wenn sich die Kolben in den Sättel festsetzten hat nicht unbedingt was mit Rost zu tun.
Bremsflüssigkeiten erzeugen nach jahrelangem Nichtgebrauch Ablagerungen und der Dichtring im Sattel härtet auf gequollen aus und blockiert samt dem gehärteten Schnodder den Kolben fest im Sattel.

Anbei ein paar nette Bilder von dem heutigen Werk

Ich hoffe du kommst mit meiner Beschreibung weiter.

Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Kolben1.jpg Kolben2.jpg Sattel_Set.jpg
Volker Offline



Beiträge: 61

05.06.2010 01:22
#5 RE: Bremskolben fest Thread geschlossen

Hallo Leute!

Die festgegammelten Bremskolben gehen relativ leicht ohne Beschädigungen heraus, in dem ihr einen alten Handbremszylinder nehmt und dann mit Öl oder sonst was befüllt.
Dann auf der Werkbank den Handbremszylinder eingespannt und den Kolben mit der Pumpe heraus gedrückt. Dabei baut ihr soviel Druck auf, dass jeder Bremskolben nachgibt.
Eine weitere Alternative ist die Fettpresse. Einen passenden Schmiernippel in die Entlüftungsbohrung geschraubt und dann mit der Fettpresse den Kolben heraus gedrückt.
Die Zulaufbohrung muss natürlich mit einer Schraube verschlossen werden.
Außerdem lauft ihr dabei nicht Gefahr, dass euch der Kolben wie bei Druckluft um die Ohren fliegt. Nach einer intensiven Reinigung und der Verwendung neuer Dichtringe geht die Bremse wieder wie neu.

Volker

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software