Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.385 mal aufgerufen
 Fahrwerk
xs-ralle Offline



Beiträge: 11

17.06.2010 08:19
Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Hallo zusammen,
vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben?
Habe bei engen Rechtskurven (besonders bergab) ein Schlackern im Lenker.
Was könnte das sein? Vielleicht ein Gabelholm verzogen?
Habe schon einen Gabelstabi angebaut, jedoch ohne Erfolg.

Bin für Hinweise dankbar!

Grüße

XS-Ralle

Einzelkämpfer Offline




Beiträge: 80

17.06.2010 10:34
#2 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Wie fährt sich das Teil denn sonst?
Hast Du schon mal die Radlager geprüft?

Gruß Torsten

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

17.06.2010 16:45
#3 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Hallo,

mit dem Begriff 'Schlackern' verbinde ich gedanklich 'lose'. Ist das so? Dann überprüfe Radlager (defekt?), Lenkkopflager (defekt, falsch eingestellt?) und Gabelholme (ausgeschlagen - wackeln die Standrohre in den Tauchrohren?). Schau auch mal in Radlager vorne defekt? rein.

Oder ist es eher ein Schlingern? Dann schau mal in Reifenfreigaben rein.

Von einem nachträglich auf die Tauchrohre geklemmten Gabelstabilisator darf man nicht allzuviel erwarten, bei unzureichender Sorgfalt bei der Montage kann er die Verhältnisse sogar beträchtlich verschlechtern.

Gruß, Peter

xs-ralle Offline



Beiträge: 11

17.06.2010 17:02
#4 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Danke für die Rückantworten!
In meinem Fall meine ich dann eher 'Schlingern'.
War am WE in Südtirol und bei einigen Paßabfahrten mit engen Kurven begann der Lenker ziemlich zu wackeln.
Lenkkopflager ist relativ neu, jedoch von meinem Vorgänger montiert.
Werde entsprechend den Ratschlägen den Gabelstabi entfernen und dann testen.
Ebenso das Radlager und die Montage des Lenkkopflagers überprüfen.
Reifen fahre ich die Bridgestone BT45, sollten also kein Problem sein.

Vielen Dank nochmal!

Grüße

Ralph

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

17.06.2010 21:05
#5 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Die letzte Beschreibung hört sich so ähnlich an wie 'Lenkerflattern' (Shimmy). Der Verweis auf Reifenfreigaben hätte vielleicht etwas konkreter sein können - ich wollte dabei keineswegs auf den Reifentyp abheben, sondern auf Begleitumstände der zu schmalen Felgen, die dort ebenfalls zur Sprache kommen. Zu 'Lenkerflattern' s.a. 'Entspannen' der Telegabel.

Außerdem ist darauf zu achten, daß die Reifendruck-Vorgaben nicht unterschritten werden (ich fahre deutlich höhere Luftdrücke, vorn zwischen 2.8 und 2.9 bar, hinten zwischen 2.9 und 3.0 bar). Schon leichtes Spiel in der Radführung (Lenkkopflager, Standrohre/Tauchrohre, Radlager) kann bei entsprechender Anregung Lenkerflattern auslösen, auch eine nicht spielfrei eingestellte Lagerung der Hinterradschwinge ist hier von negativem Einfluß. An meiner XS hatte mal eine schadhafte Karkasse des Vorderreifens beim Überfahren einer kaum sichtbaren Unebenheit zu heftigem Shimmy von Anschlag bis Anschlag geführt. Ein Lenkungsdämpfer ist kein Allheilmittel, aber fallweise schon mal hilfreich.

Peter

Michael TÜ Offline



Beiträge: 180

19.06.2010 10:00
#6 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Hallo,

noch ergänzend (ich glaube, das hat noch niemand erwähnt): Hast Du schon überprüft, ob Dein Vorderreifen Sägezähne zeigt? Mein BT45 hat das nach relativ kurzer Zeit getan und dann wars so, wie Du schreibst.

Michael

xs-ralle Offline



Beiträge: 11

23.06.2010 13:03
#7 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Habe das Profil meines Vorderrades überprüft und ... tatsächlich - Sägezahn!
Guter Tipp, Danke! Werde wohl trotz eines noch brauchbaren Profils den Reifen wechseln.
Woher kommt das?
Liegt das
a) am Reifen (BT 45)?
b) am Fahrstil ?
c) an einem Gabel oder Lagerdefekt ?

Grüße

Ralph

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

23.06.2010 15:26
#8 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Ralph,

irgendwie habe ich den Eindruck einer gebremsten Lust, mal die weiter oben genannten Punkte zu überprüfen? Dann werden dich auch die Sägezähne wieder ereilen, Beschränkung auf den Reifenwechsel hilft voraussichtlich nur vorübergehend.

Zur Sägezahnbildung s.z.B.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sägezahnbildung

http://www1.adac.de/Auto_Motorrad/reifen...ahn/default.asp

http://www.vtr1000.de/forum/showthread.php?t=11506

- im letzten Link vor allem den Beitrag von SP Piet. Weitere Angaben, Erläuterungen und (manchmal abstruse) Meinungen zur Sägezahnbildung sind per Google in beliebiger Zahl zu finden.

Gruß, Peter

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.106

24.06.2010 09:30
#9 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Also laut Wikipedia musst Du nur alle 10-15.000 km Vorder- und Hinterrad miteinander tauschen. Aber darauf achten, dass Du das auf derselben Seite machst.

Im Ernst: wäs hältst Du von einer offiziellen Anfrage beim Reifenhersteller? Die Ergebnisse würden uns sicher interessieren. Ich habe früher bei Stahlgruber gearbeitet. Ihr kennt sicher alle die grünen Päckchen für Fahrradflcikzeug namens TipTop. Stahlgruber macht alles rund um den Reifen. Die haben das ganze Sortiment, um Reifen zu reparieren, Profile nachzuschneiden (bei LKW-Reifen), zu montieren und zu wuchten. Hauptthema war Luftdruck.

Ich empfehle für den Hausgebrauch ein gutes Luftdruck-Prüfgerät (digital oder analog - je nach Geschmack) und eine gute Fahrradpumpe. Oder - tanken müssen wir ja auch - die Überprüfung an der Tanke. Aber bitte beim kalten Reifen.

Ob das in Deinem Fall gegen die Sägezahnbildung hilft, weiss ich nicht. Die Prüfung des Luftdrucks ist aber das mindeste an Wartung, was man vor jeder Ausfahrt machen sollte.

Michael TÜ Offline



Beiträge: 180

24.06.2010 10:00
#10 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Hallo

ganz subjektiv: Ich glaube, der BT45 (so toll wie er ist) ist anfällig für Sägezahnbildung.

Grüße

Michael

Einzelkämpfer Offline




Beiträge: 80

24.06.2010 11:33
#11 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Du solltest bedenken, das die XS ein ziemlich schweres Trumm ist.
Wenn Du das Teil flott bewegst (wobei ich besonders an die Vorderbremse denke) wird sich ein Sägezahn kaum vermeiden lassen. (Ich kenn ja Deinen Fahrstil nicht)
Mag sein, das der Brückenstein besonders anfällig dafür ist.
Ich habe hier noch eine ZRX 1200 zu stehen die mit Conti Sport Atack bereift ist.
Das Teil wird ab und an auf der Rennstrecke bewegt, wo am Limit gebremst wird.
Selbst dort habe ich Sägezähne, obwohl der Conti ja kaum Profil hat.

Gruß Torsten

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

24.06.2010 20:44
#12 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Das Phänomen der Sägezahnbildung an Motorrad- (und PKW-) Reifen ist weder ungewöhnlich noch neu - das gab es bereits lange vor Geburt der XS1100 und trat meiner Erinnerung nach vor allem bei Maschinen mit (für damalige Verhältnisse) besonders leistungsfähigen Bremsen auf. Seither hat die Entwicklung sowohl bei Reifen wie bei Bremsen gewaltige Fortschritte gemacht, aber die Bremswirkung, und damit wohl auch das Bremsverhalten des jeweiligen Fahrers, dürfte immer noch von maßgeblichem Einfluß auf die Ausbildung von 'Sägezähnen' sein. Im Rückkehrschluß könnte man aus dem Auftreten von Sägezähnen auch ableiten, daß die Bremsen der XS1100 möglicherweise sooo schlecht gar nicht sind. Daß bestimmte Reifenmodelle verstärkt zur Sägezahnbildung neigen, ist vorstellbar und auch aus vielen Beiträgen in Internetforen zu entnehmen.

Allerdings scheint hier mal wieder ein Subthema das eigentliche Hauptthema dieses Threads so langsam zu überwuchern. Bei letzterem handelt es sich um Lenkerpendeln (oder -schlackern, -flattern, -schlagen oder wie auch immer) und dessen Ursache, und Sägezähne sind dabei nur ein möglicher Auslöser - natürlich ist auch der Fahrbahnzustand von Einfluß, sprich kaum sichtbare (oder beim Fahren völlig unsichtbare) Fahrbahnunebenheiten.

Ein letzter Versuch: Mögliche Ursachen für das Lenkerpendeln (oder ...) sind weiter oben in einigem Umfang genannt. Ralph kann diese Punkte sukzessive abarbeiten, ggf. Mängel beheben, damit negative Einflüsse ausschließen und so hoffentlich letztlich den eigentlichen Verursacher finden. Oder aber er kann es auch bleibenlassen.

Peter

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mit Kopien der damit befaßten Beiträge wurde im Bereich 'Räder - Felgen - Reifen' ein neues Thema Sägezahnbildung bei Motorradreifen gestartet. Grundsätzliche Beiträge zu diesem Thema bitte dort anhängen.

Peter

xs-ralle Offline



Beiträge: 11

25.06.2010 15:43
#13 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Peter,

mir scheint du siehst deine Vorschläge nicht gewürdigt genug!?
Dann möchte ich mich hier für deine Tipps nochmal explizit bedanken!
Ich werde die möglichen Ursachen in einem entsprechenden Zeitfenster durchgehen.
Neue Radlager und Reifen sind bestellt.
Eine Ursachendiskussion mit entsprechenden Erfahrungsberichten sehe ich jedoch als sehr sinnvoll an !

Grüße

Ralph

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

26.03.2011 13:07
#14 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Hallo Ralph,

dein Thema 'Lenkerschlackern' war zuletzt vor einem Dreivierteljahr aktiv - letztlich ohne konkrete Ursachenermittlung und/oder Problembehebung. Es wäre nett und vermutlich hilfreich für alle, mal was über die Ergebnisse deiner Ursachenforschung zu hören - mit oder ohne "Würdigung" meiner Vorschläge.

Gruß, Peter

xs-ralle Offline



Beiträge: 11

26.03.2011 16:05
#15 RE: Problem: Lenkerschlackern bei engen Rechtskurven Thread geschlossen

Sorry,ich dachte das Problem wäre schon klar!
Hauptursache war eindeutig mein Sägezahnprofil des Vorderreifens.
Neuer Reifen --> alles super!
Dann habe ich eine neues Radlager vorne installiert zzgl.
neues Gabelöl und die Gabel entsprechend der Empfehlung von Dir Peter eingestellt.
Nun ist alles sehr schön!!

Nochmal vielen Dank für die Hilfe!

mfG

Ralph

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Danke für die Auflösung.

Um ein nochmaliges Aufgreifen des Themas an dieser Stelle und damit ggf. weiterer Abweichungen zu verhindern, wurde der Thread geschlossen. Bei Bedarf kann das Thema 'Sägezahnbildung' unter Sägezahnbildung bei Motorradreifen weiter diskutiert werden, und zu Problemen aller Art im Lenkverhalten kann ein neues Thema gestartet werden.

Peter

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software