Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 2.193 mal aufgerufen
 Vergaser
petloc Offline




Beiträge: 80

12.06.2010 23:46
Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo,

nachdem meine Dicke nach 17 Jahren Standzeit wieder brummt und ich jetzt zwei Tankfüllungen verfahren habe (ja, ich weiß, ist nicht viel, aber ich hatte auch noch nicht wirklich Zeit. Außerdem wollte ich nach so langer Abstinenz klein anfangen) erscheint mir der Verbrauch etwas hoch.

Soweit ich mich erinnere, war die Reichweite mit den 19l Tankinhalt (ohne Res) immer so ca. 330km. Damals war's mir auch relativ egal, da musste man zum Tanken ja auch noch keinen Vermögensberater mitnehmen.

Derzeit habe ich einen Verbrauch von 8,5l/100km. Das erscheint mir ein wenig viel. Motor hat ca. 40.000km drauf, Luftfilter ist zwar nicht neu, aber penibel gereinigt. Bedüsung ist original, Kerzen sind neu, keine Tuningmaßnahmen. Vergaser sind synchronisiert, muss ich aber nochmal nachjustieren. Der Verbrauch ist im Mischbetrieb entstanden, ca. 40% Kurzstrecke (7km zur Arbeit und zurück), 60% Landstraße, solo ohne Gepäck, aber mit 2 fast leeren Krauser-Koffern (in einem ist der Helm meiner Tochter drin, die ich morgens zur Schule mitnehme und im anderen eine Regenkombi, in die ich sowieso nicht mehr reinpasse).

Kerzenbild ist ok, Speckstein rehbraun, keine Feuchtigkeit und/oder Ölkohle. Leistung subjektiv auch ok. Nur im Übergang Leerlauf - Last gibt's kleine Ruckler, das hat sich aber zwischenzeitlich gebessert. Ich habe die Vargaser im Winter zerlegt und gereinigt, aber ohne Ultraschall, weil ich kein Bad habe, das groß genug ist. Ich hatte die Hoffnung, dass sich die Vergaser 'durchspülen', falls noch irgendwo Verschmutzungen vorhanden sein sollten, z.B. in den vielen kleinen Bohrungen. Das scheint auch so gewesen zu sein. Zuerst hatte ich die Leerlaufdrehzahl auf ca. 1000 U/min eingestellt. Nach ca 150 km Fahrt ist diese dann auf etwa 800 U/min abgesunken, manchmal ist der Motor dann auch im Leerlauf abgestorben. Ich wollte dann die Vergaser am letzten Wochenende nochmal synchronisieren und die Leerlaufdrehzahl neu einstellen, aber - welch Wunder - nach einer Landstraßenfahrt von ca. 110 km ist der Leerlauf jetzt wieder bei ca. 1000 U/min und auch die Gasannahme ist wieder wesentlich besser.

Es geht mir jetzt primär nicht um einen Liter Sprit hin oder her oder darum, ob die Dicke jetzt 214km/h oder 220km/h läuft, sondern darum, festzustellen, ob irgendwas nicht stimmt. Ich habe das früher immer mal mit einer Vollgasfahrt auf meiner Teststrecke (eine bolzengerade Bundesstraße ohne Geschwindigkeitsbegrenzung) getestet. Da wusste ich, dass ich in der einen Richtung ca. 215km/h Tacho und in der anderen ca. 220km/h Tacho erreichen muss. Wenn irgendwas nicht gepasst hat (Luftfilter, Zündkerzen etc.), war's halt etwas weniger, dann war Schrauben angesagt.

Dass kann und will ich heute aber nicht mehr machen (die Strecke gibt's zwar noch genau so, aber irgendwie sind da jetzt komischerweise viel mehr Autos unterwegs).

Ich hätte auch noch einen (originalverpackten aber auch schon 20 Jahre alten) K&N Luftfilter samt Filteröl, aber meines Wissens muss man dann umbedüsen, und das wollte und will ich eigentlich nicht, es sei denn, Ihr habt damit gute Erfahrungen gemacht.

Also jetzt die Fragen:
Welchen Verbrauch habt ihr so unter ähnlichen Bedingungen?
Wer hat Erfahrung mit dem K&N Filter und/oder der nötigen(?) Umbedüsung?

Danke für die vielen Antworten (dass die in diesem wirklich tollen Forum kommen werden, bin ich mir ziemlich sicher).

Gruß

Peter

Pyramidenverleih Offline



Beiträge: 125

13.06.2010 10:22
#2 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo Peter,
ich habe meine Dicke umgestellt auf K&N Dauerluftfilter. Laut meinen Erfahrungen funktioniert er gut mit der Originalbedüsung.
Ich persönlich haben irgendwann später einen Dynojet Kit Stage 1 installiert. Dies bedeutet eine Veränderung an den Vergasern und mit der Originalauspuffanlage eine 124 Hauptdüse. Mit Zubehöranlagen eine 128 Hauptdüse.
Das ganze soll mehr Leistung und mehr Drehmoment bringen. Da ich nach der Umrüstung nicht auf einem Leistungsprüfstand war, kann ich das nicht unterschreiben. Der Motor läuft meiner Meinung nach wesentlich sauberer und nimmt unten herum besser Gas an. Mein Spritverbrauch liegt zwischen 6 und 7 Litern. Hab das aber auch schon von Leuten gehört, die nichts an den Vergasern gemacht haben. Mein Fazit:
K&N Dauerluftfilter rentiert sich immer.
Dynojet Kit funktioniert gut, ist aber eher Luxus und funktionier auf der XS nicht mit der XJR Vergaseranlage, da ein Löchlein mit mitgelieferten Bohrer in den Schieber gebohrt werden muss.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Viele Grüße vom Lech Uwe

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.092

13.06.2010 12:27
#3 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo Peter,

8 Liter halte ich für akzeptabel. Meine Dicke hatte am Anfang 10 Liter gebraucht. Nach Vergasereinstellung ging es dann sofort auf 8 Liter runter. Ist immer schwierig zu beurteilen: drehst Du sie aus oder schaltest Du früh hoch? Läßt Du das Gas bis zum Kurveneingang stehen oder rollst Du eher hin? Etc etc.

Ne gerade Bundesstraße ohne Speedlimit gibts hier bei uns: B17 von Landsberg nach Augsburg. Ein paar Speedlimits hat's, aber nur wenige. Und nachts haste die Piste für Dich alleine. Sie ist stellenweise in alle Dimensionen schnurgerade. . Komm doch einfach zum Bayerntreffen.

Bis dann
Martin

petloc Offline




Beiträge: 80

13.06.2010 15:02
#4 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo Martin,

genau die B17 meine ich (komme aus Augsburg).

Wann und wo ist denn das Bayerntreffen genau? In der Rubrik "XS 1100 IG Treffen + Stammtisch Laberecke" steht nur ein ungefährer Termin irgendwann im August. Im August bin ich aber bis zum 23. in den USA.

Gruß

Peter

petloc Offline




Beiträge: 80

13.06.2010 15:33
#5 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo Uwe,

ich werde den K&N Filter demnächst einfach mal einsetzen. Der Aufwand hält sich ja in Grenzen, wenn man nicht unbedingt umbedüsen muss.

Dann werd' ich ja sehen, was sich tut.

Gruß aus Augsburg

Peter

Pyramidenverleih Offline



Beiträge: 125

13.06.2010 15:49
#6 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo Peter,
sie schnauft auf jedenfall schöner. Kann dir noch anbieten die Vergaser mal einzustellen. Uhren und Colortune sind vorhanden. Wenn du willst, dann melde dich.
Gruß Uwe

Martini-Andy Offline




Beiträge: 804

13.06.2010 16:33
#7 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hi Peter, das Bayerntreffen ist vom 06.-08.August (zumindest ist das der neueste Stand). Also hilft nur: USA absagen oder meinst Du Unser Schönes Allgäu

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.878

13.06.2010 22:58
#8 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo Peter.

Ich fahre eine 3x0, seit Jahren K&N "nicht umbedüst" und der Verbrauch liegt ja nach Fahrweise so um die 6,5 - 7,6 Liter. Kerzenbild ist dabei sehr gut - so wie es sein soll.

Dein Verbrauch ist aber bei dem Alter deiner XS angemessen und wird nach der langen Standzeit des Motors ehr gut dafür sein.

Die Streuungen der Verbräuche unter den XS-en ist schon gewaltig, aber bei den meisten läßt es sich auch bei penibler Einstellung auch nicht ändern.

Bei diesen Dynojet Kits wäre ich immer mehr als Vorsichtig.
Es hat mit diesen Kits massenweise Motorsterben gegeben, weil diese im oberen Teillastbereich zu mager laufen. Das läßt sich auf einem Dynojet Prüfstand auch nicht exakt messen.

Also sei mit dem was du hast zufrieden und fahre erst mal damit


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

petloc Offline




Beiträge: 80

15.06.2010 21:56
#9 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo Andy,

das mit Unser Schönes Allgäu ist ja eigentlich ein genialer Trick, mich vor dem Urlaub zu drücken. Ich glaube aber nicht, dass meine Family darauf herein fallen wird.

Ich werde aber an euch denken, wenn ich meine Frau und meine beiden Kids an einem Tag in Amiland mit einer bereits gemieteten Electra Glide herumshippern muss (bin mal gespannt, ob das Teil noch unwilliger um enge Kurven will als die XS 1100 - aber enge Kurven gib's da ja wahrscheinlich gar nicht; außerdem ist alles bekanntlich nur eine Frage der Fahrtechnik).

Es stinkt mir schon ein bisschen, dass ich zum Bayerntreff nicht kommen kann, vor allem, weil's ja fast vor meiner Haustür ist. Vielleicht sieht man sich ja mal sonst irgendwo.

Gruß

Peter

petloc Offline




Beiträge: 80

15.06.2010 22:34
#10 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo Uwe,

hey(), vielen Dank für Dein Angebot. Ich werd' aber jetzt erst mal versuchen, den K&N Filter einzubauen und dann mal schauen, was sich tut.

Der Leerlauf und auch die Gasannahme hat sich jetzt auch - wie schon beschrieben - relativ spontan verbessert.

Weil ich aber ein technisch interessierter Mensch bin (meine Diplomarbeit als Masch.Bau.Ing. war die Konstruktion und Berechnung eines 2-Zyl. parallel Twin 4-Takters mit Massenausgleich 2. Ordnung, Zahnriementrieb der Nockenwelle etc. Das hab' ich damals freiwillig und ohne Bezahlung gemacht!) und auch gerne bastle, würde ich den Verbrennungsvorgang - falsch, die Farben, den Vorgang kann man sicher nicht so sehen - mit Colortune schon mal unheimlich gerne begutachten.

Ich habe eine Zeit lang als Laboringenieur an der Fachhochschule Augsburg gearbeitet und hatte damals (ist noch nicht sooo sehr lange her) eine digitale Hochgeschwindigkeitskamera betreut (Aufnahmen von Schweißprozessen und vieles mehr). Diese Kamera kann bis zu (je nach Auflösung) 32.000 Aufnahmen pro Sekunde - ja ist schon richtig 32.000(!) - machen, allerdings leider nur schwarz/weiß. Wenn man da eine Möglichkeit hätte, mit Clortune irgend eine Aufnahme hin zu bekommen (wir hatten Macro-Objektive, mit denen man aus einem Abstand von ca. 1-1,5m eine Kugelschreiberspitze bildfüllend darstellen kann), könnte ich vielleicht sogar diese Kamera bekommen, um mal eine geniale Aufnahme zu machen und im Forum zu posten.

Wir sollten unbedingt - schon allein wegen dieser Möglichkeit - in Kontakt bleiben.

In Deinem Profil habe ich Deinen Wohnort zwar gefunden, leider kann ich (Google Maps) aber nicht genau sehen, wo der Ort ist, denn diesen gibt's mehrfach.

Schick mir doch bitte eine PM, so dass wir weiteren Kontakt halten können.

Gruß

Peter

petloc Offline




Beiträge: 80

15.06.2010 22:56
#11 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo Rolf,

danke für Deinen Beitrag. Ich werd' mal den K&N Filter ausprobieren. Wenn man das Kerzenbild im Auge behält, kann eigentlich auch nicht viel passieren.

Nach einer Vollgasfahrt kann man - auch auf einem Autobahnparkplatz - mal eine Kerze heraus schrauben und mit einer Lupe den Speckstein und die Elektrode begutachten. Wenn man da silberne Partikel entdeckt, sind das Teile des Kolbens. Dann ist das Gemisch zu mager. Diesen Trick muss man bei 2-Taktern anwenden, da sich das Kerzenbild hier ziemmlich schnell verändern kann, die Partkel bleiben aber länger sichtbar.

Ich bin eigentlich gar kein Freund davon, irgendwas zu ändern, was man nicht rückgängig machen kann. Das betrifft auch Anbauteile. Löcher in die Vergaserschieber zu bohren, finde ich überhaupt nicht so prickelnd. Da habe (und hatte ich schon immer) große Vorbehalte.

Ich denke, meine Dicke ist früher gut gelaufen und das würde sie auch heute noch tun (tut sie eigentlich ja auch), wenn alle Parameter stimmen. Die Laufleistung von gerade mal 40.000 km (auf den Motor, der andere liegt ja noch mit 25.000 km in der Garage!) kann nicht dafür verantwortlich sein, dass der Verbrauch sprunghaft ansteigt. Da muss es andere Gründe geben.

Wie bereits gesagt, es kommt mir nicht auf den einen oder anderen Liter Sprit an, wenn der Verbrauch allerdings anscheinend grundlos steigt, stimmt etwas nicht. Und das gilt es herauszufinden.

Mal sehen, was ich finde.

Gruß

Peter

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.878

15.06.2010 23:47
#12 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Zitat von petloc

Wie bereits gesagt, es kommt mir nicht auf den einen oder anderen Liter Sprit an, wenn der Verbrauch allerdings anscheinend grundlos steigt, stimmt etwas nicht. Und das gilt es herauszufinden.



Hallo Peter.

Mit wie vielen Umdrehungen hast du denn die CO-Schrauben nach der Vergaserreinigung eingestellt ?
Gasschieber Membranen noch alle fit ?
Hast du die Düsennadeln bei der Reinigung ausgebaut und vielleicht einen Clip zu hoch eingehängt ?
Schwimmerstandshöhe zu hoch ?
1.000 U/min Standgas sind zwar OK, aber aus meiner Sicht ehr bei einer Top Vergaserbank.
Meine läuft aus Sicherheitsgründen bei dem Alter bei 1.200 - 1.300 U/min und da komme ich bestens mit zurecht ..... bei 165000 km darf sie das auch

Nochmals:
8,5 Liter sind für mich bei deiner Beschreibung akzeptabel, denn du fährst kein neues Motorrad


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

xs-uwing Offline



Beiträge: 81

21.06.2010 21:25
#13 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Meine Dicke mit Vetter-Vollverkleidung, Seitenkoffern und Topcase braucht 10 l / 100 km - da bin ich beruhigt, dass sie nicht zu mager eingestellt ist...

Gruss
xs-uwing

Gruß
Uwe

petloc Offline




Beiträge: 80

23.06.2010 12:51
#14 RE: Benzinverbrauch, sind 8,5 Liter normal? Thread geschlossen

Hallo Rolf,

die CO-Schrauben habe ich bei ca. 1.400 U/min eingestellt. Die Düsennadeln selbst habe ich nicht ausgehängt, die Schieber und Membranen sind absolut o.k.

Schwimmerstände habe ich kontrolliert (Messmethode) und bei einem Schwimmer leicht nachjustiert. Sollte eigentlich soweit passen.

Ich hatte nur noch in Erinnerung, dass die Reichweite auf Strecke früher so ca. 330km war. Da komme ich rechnerisch bei 24l Tankinhalt auf einen Verbrauch von 7,2L/100km. Ich hab' jetzt auch keine Schmerzen wegen des Verbrauchs, das Kerzenbild ist einwandfrei, und das ist ja ein auch wesentlicher Indikator für die Gemischeinstellung. Dass der Verbrauch bei Euch auch nicht viel anders ist, beruhigt mich zudem auch noch.

Danke für die vielen Antworten .

Gruß

Peter

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software