Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 883 mal aufgerufen
 Motor - Getriebe
Ulmmi Offline



Beiträge: 7

18.07.2015 20:39
Stehbolzen für Auspuffkrümmer erneuern / sichern ? antworten

Bei meiner 2H9 Bj 83 ist mir heute ein Stehbolzen der Befestigung für den 2 Krümmer komplett verlorengegangen. Also die Schelle war nur noch mit einer Schraube dann fest. GottseiDank ist der Stehbolzen nicht gerissen, sondern hat sich komplett mit Mutter gelöst und ist irgendwo davongeflogen. Meine Fragen: Ich habe noch einen Original Yamaha Stehbolzen auf Lager, eine Gewindeseite ist 1,1 cm lang, die andere 1,5 cm. Ich vermute die längere Seite gehört in den Motorblock geschraubt ? Ist es ratsam, den Stehbolzen mit etwas "Kleber" Loctite o.ä. gegen erneuter Herausfallen zu sichern ? Welches Mittel ist dafür geeignet ? Vielen Dank für Eure Antworten !

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 1.996

19.07.2015 09:38
#2 RE: Stehbolzen für Auspuffkrümmer erneuern / sichern ? antworten

Ich weiß nicht, ob es hitzebeständiges Loctite gibt. Ich schlage vor, die Stehbolzen mit dem richtigen Dremoment und mit einer Unterlagsscheibe zu befestigen, sodass das Gewinde leicht gedehnt wird. Das sollte reichen.

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.210

19.07.2015 11:12
#3 RE: Stehbolzen für Auspuffkrümmer erneuern / sichern ? antworten

Martin,

ich befürchte, daß ich da nicht ganz mitkomme oder etwas mißverstehe. "Stehbolzen mit Unterlegscheibe befestigen" - wo soll denn die untergelegt werden? "Damit das Gewinde leicht gedehnt wird"? Stahl in Alu - da dehnt sich nichts!

Erst mal genau überprüfen, ob das M8er-Gewinde im ZylKo wirklich unbeschädigt ist! Wenn nein, muß ein Gewindeeinsatz verwendet werden (z.B. HeliCoil), oder ein spezieller Stehbolzen mit einseitigem M10er-Gewinde - in beiden Fällen wäre also nach Ausbohren ein Gewinde im ZylKo zu schneiden, was Sorgfalt erfordert und keine Arbeit für Bastler ist.

Ist das Gewinde im ZylKo einwandfrei, kann wieder ein 'normaler' Stehbolzen eingeschraubt werden - das kürzere Gewindeteil des (Original-) Bolzens gehört vermutlich in den Kopf, aber das läßt sich schließlich einfachst durch Vergleich mit den anderen 7 noch im Kopf befindlichen Bolzen herausfinden! Normalerweise wird der Stehbolzen dadurch befestigt, daß sich das glatte Zwischenstück von ca. 5mm Breite (Grobschätzung ohne nachzusehen) im Gewindeanfang im ZylKo festschraubt - unbedingt von jemand machen lassen, der ausreichend Gefühl besitzt! Nur um es zu erwähnen, in anderen Anwendungen werden je nach Betriebsbedingungen Stehbolzen z.B. auch durch Festschrauben im Gewindegrund oder durch Einkleben befestigt. Um das versehentliche spätere Mit-Herausschrauben der Stehbolzen aufgrund festgerosteter Muttern zu verhindern, kann man einerseits Hutmuttern statt der nach vorn offenen Original-'Innensechskantmuttern' verwenden, andererseits Molykote G-n in die (mutterseitigen) Stehbolzengewinde einbürsten.

Wichtig ist, daß die Krümmerbefestigungs-Stehbolzen im Betrieb nicht auf Biegung beansprucht werden - das war bei der anfänglichen Befestigungskonstruktion der Fall und führte verschiedentlich zu gebrochenen Stehbolzen, was der damalige YAMAHA-Generalimporteur MITSUI zunächst unsinnigerweise (und logischerweise mit wenig Erfolg) mit Bolzen höherer Festigkeitsklasse bekämpfen wollte. Schlimmstenfalls rissen sogar Stehbolzen aus dem Kopf. Falls die irgendwann eingeführten Krümmer mit verkürztem Bund und damit direkt am ZylKo anliegenden Befestigungs-Ringflanschen vorliegen, ist alles o.k. Im Falle einer alten Ausführung mit breitem Spalt zwischen den Flanschen und dem Kopf, müssen Beilagen auf den Stehbolzen eine 'starre', biegefreie Befestigung sicherstellen (um die 6mm dick, wenn ich mich richtig erinnere). Zu diesem Sachverhalt vgl. auf S. 10 meines XS1100-Berichts die ersten beiden Absätze unter Auspuffanlage - der Bericht ist z.B. auf der Transeurope-HP zu finden, aber auch im XS11 Schrauber WIKI.

Ein inhaltlich ähnliches Thema gab es übrigens schon mal, wie mir erst nachträglich bei der Suche nach einem passenden Link für die Anwendung von Molykote G-n / G-n Plus an den Krümmer-Stehbolzen (wieder) auffiel - der allerdings wenig aussagekräftige ursprüngliche Betreff 'Stehbolzen Zylinderkopf' wurde jetzt zum besseren Verständnis in ZylKo-Krümmerstehbolzen gebrochen geändert. Dort könnte noch die eine oder andere hilfreiche Information drinstecken.

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 1.996

20.07.2015 07:11
#4 RE: Stehbolzen für Auspuffkrümmer erneuern / sichern ? antworten

Peter,

mea culpa - da hast Du recht. Entschuldigt bitte die Verwirrung. Da habe ich schneller geschrieben als überlegt.

Martin

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.210

26.08.2015 14:43
#5 RE: Stehbolzen für Auspuffkrümmer erneuern / sichern ? antworten

'Ulmmi' (?) war zuletzt 2015-07-23 eingeloggt - nichtsdestotrotz interessiert es ja möglicherweise auch andere Forumsmitglieder, wie die Sache weiterging (PM-Hinweis verschickt).

Peter

Ulmmi Offline



Beiträge: 7

26.08.2015 16:28
#6 RE: Stehbolzen für Auspuffkrümmer erneuern / sichern ? antworten

Oh Sorry liebe Gemeinde, ich hatte schon mal daran gedacht, mein Ergebnis hier zu schreiben aber
wieder vergessen....

Also, ich habe mir einen neuen Stehbolzen beim örtlichen Yamaha Händler bestellt und nach ein paar Tagen
war er auch da. Nachdem ich die Tiefe der Bohrung am Zylinderkopf gemessen hatte (22 mm ) habe ich mich
entschlossen, den Stehbolzen mit dem etwas längerem Gewinde voran in den Motorblock einzuschrauben.
Ein bischen Loctite 270 habe ich dazugegeben. Auch bei der Spezialmutter habe ich eine klein bischen
Loctite aufgetragen, seitdem sind die Schrauben einwandfrei fest.

Also soviel als Hinweis von mir.

Peter, Danke für die Nachfrage !!

Schönen Gruss !
Hans-Peter

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.852

26.08.2015 16:41
#7 RE: Stehbolzen für Auspuffkrümmer erneuern / sichern ? antworten

Hallo Hans Peter.

Was hat dir denn der Bolzen bei Yamaha gekostet ? ....wenn ich mal fragen darf.




Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Ulmmi Offline



Beiträge: 7

26.08.2015 16:43
#8 RE: Stehbolzen für Auspuffkrümmer erneuern / sichern ? antworten

Hallo Rolf !

habe 4,30 Euro dafür bezahlt, Lieferzeit waren 4 Tage

Gruss
Hans-Peter

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.852

26.08.2015 16:52
#9 RE: Stehbolzen für Auspuffkrümmer erneuern / sichern ? antworten

Halleluja --- für meine SR habe ich auch längere gesucht und bei uns in der Nähe in einem großen Eisenwarengeschäft (Paradies für Schrauber)
angefragt und passende mit Bund, sogar Hochfeste, für 1,90 €/Stück bekommen.

Dummerweise habe ich in einer Kiste nachher noch 10 Stück gefunden, genau das Maß was ich brauchte .... die waren von der XS 1100

Aber auch ein Händler will leben


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software