Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 5.033 mal aufgerufen
 Vergaser
Seiten 1 | 2 | 3
Mike Offline



Beiträge: 58

30.09.2009 21:59
#51 RE: Vergaser-Frust Thread geschlossen

Hallo,
der Unterdruck aus den Ansaugsstutzen öffnet die Benzinhähne wenn sie auf ON stehen.
(Vorrausgestzt die Membranen sind ok)


Du hast 2 Möglichkeiten:

1. wenn die Membranen im Benzinhahn ok sind dann lege einen neuen Schlauch von den Stutzen zu den Hähnen (waagrechter Anschluss)

2. wenn die Membranen kaputt sind, dann verschließe die Schläuche auch mit einen Stopfen (ist bei mir so - muß die Membranen erst austauschen), dann läuft die Lady halt nur in Stellung PRI

Gruß
Mike

xs-sonne ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2009 22:50
#52 RE: Vergaser-Frust Thread geschlossen

waagerechter Anschluss??? Was meinst du damit? Der Linke oder der Reche Benzinhahn haben jeweils zwei Anschlüsse, einmal in Richtung des Vergasers einmal in Richtung der Sitzbank.

Art Offline



Beiträge: 168

03.10.2009 03:18
#53 RE: Vergaser-Frust Thread geschlossen

Hallo,

In Antwort auf:
waagerechter Anschluss??? Was meinst du damit? Der Linke oder der Reche Benzinhahn haben jeweils zwei Anschlüsse, einmal in Richtung des Vergasers einmal in Richtung der Sitzbank.



die "waagerechten" Unterdruckanschlüsse zeigen nach vorne. Wenn sie bei Dir nach hinten zeigen, dann hast Du den rechten und linken Benzinhahn vertauscht.

__________________________________________________
Meine Bikes:
XS 1100 EZ. 4/78;
FZR 1000 EZ. 3/89

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

03.10.2009 03:44
#54 RE: Vergaser-Frust Thread geschlossen

Edit: Verflixt und zugenäht, da ist mir doch Art ein paar Minuten zuvorgekommen - ich lasse meinen Beitrag ansonsten aber trotzdem mal unverändert.

Peter

--------------------------------------------------------

Sag nur Michael (aka XS-Sonne),

was hast du denn noch alles verwechselt oder (unbewußt) umgebaut?

Original weisen die Benzin-Auslaufstutzen nach innen (lassen sich sowieso nicht verkehrt montieren), die Unterdruck-Anschlußstutzen zeigen nach vorn, also zum Motor. Wenn die Unterdruck-Anschlußstutzen der Benzinhahnen bei deiner XS zur Sitzbank, also nach hinten zeigen, gibt es zwei mögliche Ursachen:

(A) Rechter und linker Benzinhahn wurden beim Einbau in den Tank vertauscht. Das ist noch nicht die ganz große Katastrophe, denn so funktionieren sie ja auch - statt RES nach vorn und PRI nach hinten (bezogen auf die Fahrtrichtung) ist die Betätigung halt umgekehrt. Ist die Unterdrucksteuerung der Benzinhahnen noch im Einsatz, sind dann allerdings auf Umwegen verlegte unsinnig lange Unterdruckschläuche nötig.

Falls zusätzlich die beiden Drehschieber verwechselt wurden, hast du jetzt Arts Lösung mit zwei ZU-Stellungen und einer Auf-Stellung mit Benzinausfluß bis zum letzten Tropfen, also (nur) die Reserve-Funktion. Wenn man das genau so haben will, ok.

(B) Wurden statt dessen beim Zusammenbau der beiden Benzinhahnen die rückseitigen 'Unterdruck-Anschlußdeckel' verdreht (Anschlußstutzen unterhalb Deckelmitte) oder vertauscht (Anschlußstutzen wie original oberhalb Deckelmitte) und womöglich außerdem nicht die korrekte Position der Druckausgleichsöffnung in der dicken Membran-Trägerplatte beachtet (vgl. http://motorang.com/bucheli-projekt/benzinhahn.htm), so kannst du bei Benutzung der Unterdrucksteuerung massive Funktionsprobleme bekommen!

Was die Unterdrucksteuerung der Benzinhahnen betrifft, kann ich dir nur raten, diesen Mist rauszuschmeißen, und zwar komplett, also nicht Membran mit Ventilkonus im Hahn belassen. Hierzu s.a. http://www.xs1100-forum.de/t399f59-Benzinhaehne-umbauen.html.

Beschaff dir unbedingt das Werkstatthandbuch der XS, dann kannst du wenigsten originale Anbauposition und Ausrichtung der verschiedenen Komponenten sehen. Und vielleicht macht das ja auch soviel Appetit, das Handbuch mal ganz durchzuackern!?

Besser ist die Druckausgabe (notfalls auch als 'gute' Kopie), Bezugsquellen z.B. Werner Maier (http://www.xs1100.org) oder Regina Böhr (http://www.whb-abverkauf.de/). Der 'Regina-Hinweis' stammt von einem anderen Forumsmitglied, auf die Schnelle fällt mir nur nicht ein, von wem - so baut man ab. Zustand oder Darstellungsqualität erfragen!

Ersatzweise tuns auch die PDF-Handbücher auf der CD von Rolf und der DVD von Horst (= XS-Ironpig), auf beiden Medien sind zudem umfangreich weitere nützliche oder interessante Informationen enthalten - zu Bezug s. http://www.xs1100-frw.de/HOMEPAGE_03/Index2.htm, unter XS-Shop ganz runterscrollen. Hinsichtlich der Darstellungsqualität mußt du dich bei den Erstellern erkundigen. Die Qualität des durch Einscannen entstandenen PDF-Handbuchs auf der mir vorliegenden DVD-Ausgabe 2005 von Horst ist unter aller S.., da erkennt man auf den Bildern keine Details mehr - ich bilde mir aber ein mich zu erinnern, daß Horst eine Darstellung in verbesserter Qualität beabsichtigt hätte. Über die Qualität des Handbuchs auf Rolfs CD weiß ich leider garnichts - muß mir die CD doch auch endlich besorgen. Sehr hilfreich mit ihren Explosionsdarstellungen ist auch die ebenfalls auf beiden Medien enthaltene Ersatzteilliste.

Gruß, Peter

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

05.10.2009 11:35
#55 RE: Vergaser-Frust Thread geschlossen

Zu den im vorstehenden Beitrag genannten Bezugsmöglichkeiten für Werkstatthandbücher in Papierform s.a. http://www.xs1100-forum.de/t502f62-Werks...-XS-Aufruf.html.

Peter

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software