Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 6.984 mal aufgerufen
 Elektrik
Seiten 1 | 2
Sascha Offline



Beiträge: 24

16.03.2010 20:50
Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Hallo Zusammen

Kann mir vielleicht jemand sagen, wo der Unterschied bei diesen beiden Zündkerzen Typen ist.
Meinen 12V cm12-08 104 und gesichteten 12V cm12-09 4h7 207, und könnt ich letztere auch für meine 2h9 nutzen?

Vielen Dank schon mal im Voraus

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.885

16.03.2010 22:19
#2 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Hallo Sascha.

Alte 2h9 bis -> 81 mit Balastwiederstand haben dickere Zündspulen.
3x0 und 5k7 ab 81 haben dünnere und stärkere Spulen.


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Sascha Offline



Beiträge: 24

16.03.2010 23:02
#3 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Laut Brief ist meine bj 83. Und besagten Balastwiederstand habe ich schon mal vergebens gesucht.
Haut das mit den anderen Spulen dann hin??


Sorry, aber bin nicht so der Schrauber :-(

Gruß sascha

Jörg E. Offline



Beiträge: 220

16.03.2010 23:35
#4 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Auf dem Bild ist die Zündspule für Modelle mit Vorwiderstand , die "Stromkabel" sind hierbei getrennt ( es steht auch extra auf der Spule -use with external resistor ) , bei den Modellen ohne Vorwiderstand sind die beiden "Stromkabel" in einem Zweifachstecker zusammen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
2H7-82320-60-00.jpg
Sascha Offline



Beiträge: 24

17.03.2010 07:42
#5 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Meine Spulen haben einen Stecker, und von einem Vorweiderstand steht auch ganz sicher nichts drauf.
Ich werde heute mal meine Spule messen lassen, um sicher zu gehen, ob da der fehler ist.
Auf Kerze 1 und 4 tut sich bei mir nichts nach dem Winterschlaf, und ich bin jetzt einfach mal davon ausgegannen, das es an der Spule liegt.

MfG sascha

Sascha Offline



Beiträge: 24

17.03.2010 18:41
#6 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

ups sorry, steht doch drauf, das meine mit Vorwiederstand sind ...

AndyNL Offline




Beiträge: 268

17.03.2010 20:45
#7 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

hi schau mal deine zündung nach ob da der neue drin ist mit ein gelbe oder blaue aufkleber.
Die alte hat nür ein nummer 2H7 14-10 oder zo etwas bei die letzte geheuren die drin.
Gruß Andy

AndyNL Offline




Beiträge: 268

17.03.2010 20:48
#8 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

der cdi kasten auf dem schutzblech meine ich.

Sascha Offline



Beiträge: 24

17.03.2010 21:34
#9 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Ich muss gleich noch ne dummer Frage stellen. :-(
Kann mir bitte mal jemand verraten, wo genau der Balasrtwiederstand sein soll?
Ich habe zwar die cd mit der teileliste, aber selbst dort kann ich ihn nicht finden.



xs Gespann fahren wollen, und keinen plan von schrauben, is ne ganz ungünstige Mischung .....

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.885

17.03.2010 21:35
#10 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Zitat
Auf Kerze 1 und 4 tut sich bei mir nichts nach dem Winterschlaf, und ich bin jetzt einfach mal davon ausgegannen, das es an der Spule liegt.



Tausche mal die Kerzen aus, es kann sein, das diese beim Start durchgeschlagen sind.
NGK Krankheit nach längerer Standzeit.


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

17.03.2010 21:58
#11 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Hallo Sascha,

so vorhanden, sitzt der Ballastwiderstand (ballast resistor) unterm Tank links in Nähe des Lenkkopfes (und damit in Nähe der Zündspulen) - s. Ersatzteilliste Pos. 48-10 und Werkstatthandbuch S. 6-3 und 6-16.

Ob die Zündspulen defekt sind, findest Du über die Messung der Gleichstromwiderstände heraus - s. Werkstatthandbuch S. 6-26 (Soll bei Zündungen mit Ballastwiderstand Primärwicklung 1.5 Ohm +- 10 %, Sekundärwicklung 15 Kiloohm +- 20 %, jeweils bei 20 °C). Außerdem sollten die primärseitigen (= 12V-seitigen) Steckverbindungen überprüft werden.

Da bei deiner XS die Zündkerzen Nr. 1 + 4 nicht mehr funken, könnte aber auch ein Defekt am zuständigen Zündsensor (pickup coil) vorliegen - s. unterm Kurbelwellendeckel links. Die Anschlußleitungen brechen schon mal gern unsichtbar innerhalb der Isolierung. Hierzu s.a. http://wiki.xs11-forum.de/index.php?title=Pickup-Kabel. Ich meine, dazu müßte es auch hier im neuen Forum bereits Beiträge geben, schaffe es jedoch zeitlich nicht, danach zu suchen. Eventuell werde ich am Wochenende noch diesbezügliche Beiträge aus dem alten Forum hier reinsetzen. Sollte ein solches Problem vorliegen, bietet Stephan (Steppel) für weniger Schrauberfahrene einen Sensorkabel-Reparatursatz an - den Beitrag dazu habe ich auf die Schnelle leider nicht gefunden.

Gruß, Peter

Sascha Offline



Beiträge: 24

17.03.2010 22:05
#12 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

@ Rolf

Kerzen hatte ich gehoffe, und gegen neue getauscht, aber das war es leider nicht.

@ Peter

Danke für die Info, dann mach ich mich nochmal auf die suche :-)

AndyNL Offline




Beiträge: 268

17.03.2010 23:00
#13 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

dan wechsel deine cdi oder löse die stecker mahl an der kasten,oder ein andere zündspüle einbauen.
von dem stehen geht der zündung am deckel nicht kaput.

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

18.03.2010 00:43
#14 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Hab unter der sehr aussagekräftigen Überschrift 'Brauche eure Hilfe' versteckt doch noch was zu dem Thema gefunden (ist jetzt geändert): Zündprobleme bei warmen Motor.

Andy, selbstverständlich gehen die Zündsensorleitungen nicht beim Stehen der Maschine kaputt, aber genausowenig fallen andere Komponenten beim schlichten Stehen unter wettergeschützten Bedingungen aus. Auf die Steckverbindungen, die möglicherweise korrodieren können, hatte ich hingewiesen, und ob Saschas XS nicht eventuell (leichtere) Zündprobleme schon vor dem Winterschlaf hatte, geht aus seinen Ausführungen nicht klar hervor.

Gruß, Peter

Sascha Offline



Beiträge: 24

18.03.2010 19:49
#15 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

So ich habe dann auch mal einen kleinen Erfolg zu verbuchen.
Spulen raus, alles verbindungen gesäubert, Kerzenstecker gesäubert, alles mit Kontaktspray bearbeitet und wieder rein.
Nun zünden wieder alle Kerzen. Es klingt zwar noch nicht richtig ( scheppert und raschelt) aber ich denke mal, ich bin aufem richtigen Weg.
Wer weiß, vielleicht komme ich ja doch zeitnah zu meiner Probefahrt.

Von mr. Ballastwiederstand nach wie vor keine spuhr. dort wo er sein sollte, ist ne steckberbindung an einem grünen Kabel, könnte er dort gewesen sein??? Fragen über Fragen ....

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

21.03.2010 19:24
#16 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Hallo Sascha,

Glückwunsch zu den Anfangserfolgen - jetzt kann es nur noch aufwärts gehen.

Die Sache mit dem Vor- oder Ballastwiderstand mußt Du unbedingt noch eindeutig abklären, denn das ist eine funktionskritische Angelegenheit, die zudem Einfluß auf die Lebensdauer der Zündspulen und der TCI-Zündbox haben kann. Jörg hat darauf hingewiesen, daß auf den mit Vorwiderstand zu benutzenden Zündspulen steht

Zitat
use with external resistor

Du hast geantwortet daß

Zitat
meine mit Vorwiderstand sind

- was soll das heißen, was steht auf deinen Zündspulen denn nun tatsächlich drauf!?

Der Ballastwiderstand wird beim Anlassen überbrückt, so daß zur Starterleichterung ein höherer Zündstrom zur Verfügung steht. Wird der Ballastwiderstand bei einer entsprechend ausgelegten Zündanlage einfach weggelassen, so fließt dieser gegenüber dem Soll-Betriebszündstrom ungefähr verdoppelte (Primär-) Startzündstrom auch nach dem Anlassen - abgesehen von dem unnötigen erhöhten Verbrauch führt das zur Überlastung der Zündspulen und der Zündbox mit möglichen Folgeschäden! Bei für Zündspulen ohne Vorwiderstand ausgelegten Zündanlagen ist, soweit ich mich an Beiträge aus dem alten Forum zu erinnern glaube, der Primärwiderstand der Zündspulen deutlich höher und liegt wohl zwischen 2 Ohm und 3 Ohm. Andy hat außerdem auf Unterschiede der Zündboxen hingewiesen.

Die Anschlußleitungen am Kabelbaum für den Ballastwiderstand haben eine rotweiße Isolierung.

Was das "Scheppern und Rascheln" aus deinem Beitrag v. 2010-03-18 betrifft, rate ich dir nochmals, die Zündsensorleitungen zu überprüfen.

Zündkerzen gehen nicht so häufig kaputt, aber insbesondere Kerzenstecker sind eine weitere mögliche Fehlerquelle. Hast Du in Bezug auf Kerzen und Stecker Originalbestückung drin (Kerzen ohne, Stecker mit Entstörwiderstand - ca 1 Kiloohm)? Der Entstörwiderstand in den Steckern kann schon mal hopps gehen - messen!!!

Daß nieder- und hochspannungsseitige Kriechströme aufgrund von mangelhafter oder beschädigter Isolation nachteilig sind, kam mit Hinweis auf Abhilfemaßnahmen in anderen Beiträgen schon ausreichend zur Sprache.

Nur pfriemeln ohne zu messen ist unbefriedigend - selbst wenns hinterher 'funktioniert', weiß man nicht, woran das Problem nun letztlich lag und ob man es (voraussichtlich) dauerhaft behoben hat. Wenn Du nicht selbst messen kannst, ist das überhaupt nicht schlimm, aber laß dir dann vor Ort von jemand helfen.

Gruß, Peter

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.885

21.03.2010 19:42
#17 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Ich wollte das Thema mit Sascha mal am Freitag bei unserem Stammtisch durchkauen ....
aber es ist ja nicht unserer Sascha .... zu spät bemerkt

Zitat
Laut Brief ist meine bj 83. .....



Wenn deine wirklich von 83 sein sollte, hat diese den Vorwiederstand nicht mehr.
Teile uns doch bitte mal die Anfangsbuchstaben der Motornummer mit, damit können wir uns ein besseres Bild machen.

Zitat
Was das "Scheppern und Rascheln" aus deinem Beitrag v. 2010-03-18 betrifft, rate ich dir nochmals, die Zündsensorleitungen zu überprüfen.



Sascha schrieb, das der Motor jetzt wieder auf alle 4 Kerzen zündet.
Die Geräusche könnten ehr von schlecht eingestellten Ventilen und schlapper Steuerkette herrühren.


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Sascha Offline



Beiträge: 24

24.03.2010 07:54
#18 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Erst mal danke zu den vielen aufschlussreichen antworten.

Ich hatte am we leider keine zeit zu antworten, werde aber versuchen, das diese Woche zu machen.
nun ist es so, das die xs beim gas geben ausgeht.
Habe mich dann jetzt doch daazu entschlossen, da jemanden ran zu lassen, der im unterschied zu mir weiß was er macht. nun hoffe ich, das das schnell geht und ich zeitnah wieder fahren kann.

Netten Gruß Sascha

Einzelkämpfer Offline




Beiträge: 80

18.04.2010 20:01
#19 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Wie sieht dieser Ballastwiederstand eigentlich aus?
Ich hab hier so ein Blech mit einer silbernen Weinbrandbohne drauf das ich nicht zuordnen kann. Isser das?

Gruß Torsten

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.885

18.04.2010 20:58
#20 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Zitat
ein Blech mit einer silbernen Weinbrandbohne



Ja, das ist das Teil.
Sehr nett beschrieben


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Sascha Offline



Beiträge: 24

08.05.2010 10:13
#21 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Hat etwas gedauert, aber nun möchte ich das Thema zum Abschluss bringen.
Also mein Gespann läuft wieder. Habe es dann jemanden in die Hände gegeben,
der im Vergleich zu mir weiß was er macht.
Die Dicke hat neue Spulen bekommen, und nun haut alles wieder hin.
In diesem zusammen hang haben wir noch mal nach dem Ballastwiedersrtand gesucht,
und nun bin ich mir sicher, das ich keinen habe.

Danke noch mal an alle, die versucht haben mir durch ihre tipps zu helfen.

Nun kann der Sommer kommen!!!

Gute Fahrt euch allen :-)

Gruß Sascha

h.e.k. Offline



Beiträge: 10

28.08.2010 16:39
#22 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Hallo,
kann ich das Thema noch mal aufwärmen?
Meine Spulen sind defeckt, und ich möchte sie gegen neuere von einer XJR austauschen.
Muß ich den Ballastwiedersrtand drinn lassen, entfernen oder überbrücken ????
Bin nicht so ganz schlau geworden aus "mit und ohne......."

Mir liegt die Mechanik mehr als die Elecktrik
Gruß Harry

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

29.08.2010 05:23
#23 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Hinweis:

Rolfs Beitrag v. 2010-08-29 21:48 macht auf Diskrepanzen hinsichtlich des Ballastwiderstands bei den verschiedenen XS1100-Modellvarianten aufmerksam. Unter Berücksichtigung der Einwände ist mein untenstehender Beitrag als Neubeitrag 2010-08-30 23:23 wiederholt.

Peter

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Hallo Harry,

leider schreibst Du noch nicht einmal, welche Modellvariante der XS1100 Du fährst (2H9, 5K7) und um welches Baujahr es sich handelt - wie Du aus Rolfs Beitrag w.o. im Thread entnehmen kannst, spielt das in Bezug auf Zündspulen, Ballastwiderstand und TCI-Zündbox eine Rolle! Eigentlich wird deine Frage in obigen Beiträgen bereits beantwortet, aber zugegeben, wer die Beschäftigung mit der Elektrik nicht so elektrisierend findet, kann da die Übersicht verlieren.

Als Minimum solltest Du wenigstens nachsehen, ob an deiner XS ein Ballastwiderstand vorhanden (und angeschlossen) ist, und den Primärwicklungswiderstand (also auf der 12V-Seite) der Zündspulen messen oder messen lassen - die Temperatur bei Messung sollte im Bereich 15°C bis 25°C liegen, sonst sind zum Vergleich mit den Sollwerten ggf. kleinere Zu- oder Abschläge zu berücksichtigen. Sollwerte s.w.u.

Die Stromstärke im Primärzündkreis sollte mit Fremd-Zündspulen die Stromstärke mit Original-Zündspulen nur minimal überschreiten, sonst besteht das Risiko einer Überlastung/Beschädigung der Zündschaltkreise in der TCI-Zündbox und ggf. der Zündspulen selbst - die zulässigen Belastungsgrenzen sind mir nicht bekannt. Umgekehrt kann bei kleinerem Primärzündstrom die Zündspannung zu weit absinken. Letztlich bedeutet das alles, daß der Widerstand im Primärzündkreis mit Original- und Fremd-Zündspulen ungefähr gleichgroß sein sollte.

Laut dem mir vorliegenden (PDF-) Service Manual der XJR 1300 von 1999 beträgt der Soll-Primärwiderstandsbereich der Zündspulen 1.9Ohm bis 2.9Ohm, oder anders ausgedrückt 2.4Ohm +-21% - ein verblüffend großer Toleranzbereich, der eigentlich für eine gewisse Robustheit der XJR-Zündbox spricht oder das doch sollte.

2H9 (1978): Sollwerte Zündspule Primär-Wicklungswiderstand 1.5Ohm +-10%, Ballastwiderstand 1.6Ohm +-10%, gesamt 3.1Ohm +-10%.

5K7 (XS1100S; 1981): Sollwerte Zündspule Primär-Wicklungswiderstand 2.5Ohm +-10%, Ballastwiderstand 1.6Ohm +-10%, gesamt 4.1Ohm +-10%. [[Achtung, diese Angabe ist falsch - vgl. Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand (2). 2011-09-26, Peter Kemm]]


Bei Vergleich der Soll-Mittelwerte würde das also bei 2H9 bedeuten 'XJR-Zündspulen ohne Ballastwiderstand', bei 5K7 'XJR-Zündspulen mit Ballastwiderstand'. Bei entfallendem Ballastwiderstand steckt man diesen aus und nimmt ihn (nach Abschrauben) heraus - die beiden kabelbaumseitigen Anschlüsse werden einfach zusammengesteckt, womit der (primäre) Zündstromkreis wieder geschlossen ist. Achtung, ich weiß nicht, wie die primärseitigen je zwei Anschlüsse an den XJR-Zündspulen ausgeführt sind - diese möglichst nicht verwechseln! Zu bedenken bleibt, daß bei voller Ausnutzung des Toleranzbereichs bei den XJR-Zündspulen nach unten mit 1.9Ohm gegenüber dem Soll-Mittelwert von gesamt 3.1Ohm bei der 2H9 ein um 61% erhöhter Strom fließt - ob das die Zündbox auf Dauer mitmacht, ist mir nicht bekannt. Hier könnten die Erfahrungen von Forumsmitgliedern weiterhelfen, die bereits Transplantationen von XJR-Zündspulen an/in die XS1100 vorgenommen haben.

Irgendwann später entfielen die Ballastwiderstände bei den XS1100ern, dann gab es wohl auch unterschiedliche Zündboxen - dazu habe ich keine Detailinformationen.

Beliebter Ersatz für die Original-Zündspulen der XS sind u.a. Zündspulen von YAMAHA XJ650/900, HONDA Bol d'Or und CB750 - hierzu s. http://wiki.xs11-forum.de/index.php?title=Z%C3%BCndspulen.

Gruß, Peter

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.103

29.08.2010 12:41
#24 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

... wenn Du die Zündspulen der XJR verkehrt herum anschließt, fährt Dein Motorrad nur noch rückwärts

h.e.k. Offline



Beiträge: 10

29.08.2010 15:56
#25 RE: Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand Thread geschlossen

Hallo Peter,

danke für deine guten Ausführungen.
Meine 2H9 ist Erstzulassung 81 allerdinge ein "Grauimport".
Daher vermute ich Bj.79-80. Der Ballastwiederstand ist verbaut und angeschlossen und die Zündspulen haben den Verweis auf den externen Widerstand.
Vieleicht sollte ich auf die XJ Spulen umrüsten....

Gruß Harry

p.s. xs esser,
dann baue ich mir Rückspiegel dran, wie die Mods in England an ihren Scootern

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software