Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 827 mal aufgerufen
 Elektrik
JRMaier Offline



Beiträge: 454

22.01.2010 22:53
Tankuhr Thread geschlossen

Hallo,

mal ne Frage an die Experten: die 2h9 hat eine Benzinuhr im DZM integriert, die von einem Geber im Tank angesteuert wird. Sind die Signale eigentlich kompatibel zu anderen Tankuhren aus dem Zubehörsektor, oder zeigen die dann nur Mist an, wenn man diese bei der 2H9 anschliest?

Hintergrund meiner Frage ist der, das ich, so ich mal eine 2h9 gekauft habe, diese dann auf Rundinstrumente umrüsten will. Da fällt dann aber leider die Tankuhr weg.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hinweis:

Das Thema 'Tankuhr' wurde 2010-06-20 mit zuletzt 168 Hits aus dem Bereich 'Vergaser - Tank - Benzinsystem' in den vorliegenden Bereich 'Zündung - Elektrik - Instrumente' verschoben.

Peter

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.265

24.01.2010 00:42
#2 RE: Tankuhr Thread geschlossen

Hallo Jürgen,

bei dem Tanksensor der 2H9 handelt es sich um ein Poti mit einem Stellbereich zwischen 6 Ohm und 85 Ohm (vgl. Werkstatthandbuch) - es wäre schon einigermaßen überraschend, wenn ein x-beliebiges (natürlich für einen Poti-Sensor ausgelegtes!) Anzeigeinstrument aus dem Zubehörhandel genau auf diesen Stellbereich abgestimmt wäre. Aber vielleicht ist ja eine Anpassung möglich, da mußt Du dich beim Anbieter/Verkäufer der 'separaten Tankuhr' erkundigen - und ggf. dann selbst eine solche Anpassung basteln. Vor über 25 Jahren hatte ich mal zusätzlich einen Sensor auf anderer Funktionsbasis in den Tank eingebaut, mit dem ich ein zuverlässigeres Warnsignal bei ca. 5 Litern Benzin-Restmenge auslösen wollte. Bevor das zum Tragen kam, verursachten allerdings die von einer SCHEIBEL 4in1-Anlage provozierten Vibrationen einen Tankriß - der Tank müßte noch irgendwo rumliegen. Tankuhren mit anderen Sensoren gibts sicherlich auch, deren Einbau in den Tank kann aber eventuell recht aufwendig werden.

Warum sage ich Sensor, statt Geber? Ich versuche mal wieder, mich unbeliebt zu machen, was mir mit den nächsten Worten mühelos gelingen wird. In nahezu allen Fällen, in denen von 'Gebern' die Rede ist, handelt es sich tatsächlich um (Auf-) 'Nehmer' - so auch hier, und das trotz der im Werkstatthandbuch ebenfalls falschen Bezeichnung 'Meßwertgeber' oder 'sending unit'. Weiteres Eingehen auf die Details schenke ich mir. Mit dem allgemeineren (und korrekteren) Begriff 'Sensor' (= Fühler) umgeht man diesen Stolperstein. Aber Du darfst selbstverständlich gern weiterhin 'Geber' sagen (genauso wie alle anderen Forumsteilnehmer), ich bin in der Lage, soweit um die Ecke zu denken, daß ich kapiere, was gemeint ist.

Gruß, Peter

JRMaier Offline



Beiträge: 454

19.06.2010 18:16
#3 RE: Tankuhr Thread geschlossen

Um an dieses Thema eine Haken zu machen poste ich mal kurz wie jetzt der Entgültige Bauzustand aussieht:

Bevor ich die große Elektronikkeule geschwungen habe wurde in den Tank meiner 2h9 der Benzinstandsensor der 5k7 eingebaut. Geht wunderbar. Nur das Kabel am Sensor ist ein bischen kürzer. Am Kabelbaum der 2h9 musste nichts diesbezüglich geändert werden.

An den 5k7-Instrumenten wurden die Kabel so abgeändert, das sie an den 2h9-Kabelbaum passen (Stecker und Belegung). Ich musste dazu nur einen Stecker und einen kleinen Kabelsatz der 2h9 Armaturen in die 5k7-Instrumente einbauen und die Steckerbelegung etwas ändern.

Das ganze funktioniert wunderbar.

Jürgen


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dieser 'Abschlußbericht' gilt gleichzeitig auch für das Thema Benzinstandsensor.

Peter

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software