Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 2.310 mal aufgerufen
 Fahrwerk
djminus Offline



Beiträge: 7

18.04.2011 13:11
Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Hallo an alle !!
mal ne frage warscheinlich schmunzeln jetzt einige, aber die verstellung auf den Dämpfern hinten wie ist das gemeint oder eher wo ist härter und wo weicher von der einstellung leider habe ich kein handbuch dazu bekommen wo was stehen könnte. da der vorbesitzer einiges leichter als ich war.

Gruß Holger

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hinweis:

Der ursprüngliche Betreff 'Einstellung Dämpfer hinten' wurde zunächst in 'Einstellung Federbeine' und 2011-04-21 schließlich in 'Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle' geändert.

Peter

Peter Kemm ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2011 13:45
#2 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Hallo Holger,

entschuldige, daß ich deinen Betreff 'Einstellung Dämpfer hinten' erst mal in 'Einstellung Federbeine' abgeändert habe - der 'Dämpfer' ist nur ein Teil des Federbeins, das ja (im Gegensatz zur getrennten Ausführung in PKWs) sowohl Federungs- wie Dämpfungselement beinhaltet.

Hast Du noch Original-Federbeine an deiner XS, oder ein Fremdfabrikat (KONI, IKON, ... - vgl.a. Alternative Federbeine - Technik & TÜV). Vermutlich willst Du die Federung verstellen, oder vielleicht doch die Dämpfung? Die beiden Punkte 'Fabrikat' und 'was verstellen' müßtest Du klarstellen, damit eindeutige Hinweise gegeben werden können. Vorab trotzdem ein Versuch:

Eine Verstellung der Federungshärte ist grundsätzlich nicht möglich, auch wenn ein solcher Quatsch selbst noch in neuesten YAMAHA-Fahrerhandbüchern steht - die Federungshärte läßt sich nur durch Austausch der Feder ändern!!! Jedoch kann die Federbasis (und damit das Rahmenheck) angehoben oder abgesenkt und so der verfügbare (Ein-) Federweg an die Belastung (nur Fahrer/in, Fahrer/in + Sozia/Sozius, Fahrer/in + Sozia/Sozius + Gepäck) angepaßt werden. I.a. befindet sich die verstellbare Federbasis am unteren Ende des Federbeins, genauer gesagt am unteren Ende der Feder, und durch ihre Verdrehung wird, wie bereits angedeutet, der Federsitz in der Höhe verstellt. Bei den Original-Federbeinen wird dazu ein Stiftschlüssel in die vorstehende kleine Muffe gesteckt (wenn ich mich richtig erinnere), bei KONIs/IKONs wird ein Hakenschlüssel verwendet - in beiden Fällen stehen 3 Einstellstufen zur Verfügung. Bei anderen Fabrikaten kann das konstruktiv etwas anders aussehen, auch können z.B. 5 Einstellstufen vorhanden sein, es gilt jedoch das gleiche Funktionsprinzip. Klar, die höchste Einstellstufe für die höchste Belastung. Wenn die Federung häufiger 'durchschlägt', dann ist die Federbasis zu niedrig eingestellt - oder die Dämpfung steht auf zu niedriger Stufe (vgl.w.u.), oder aber die Dämpfereinheit ist defekt. Federbasis an linkem und rechtem Federbein auf gleiche Stufe stellen!

Die Dämpfung kann am Original-Federbein nicht verstellt werden (ich wiederhole, falls ich mich richtig erinnere), bei KONIs/IKONs befindet sich am oberen Federbeinende direkt unter dem Befestigungsauge und von einer Gummikappe verdeckt eine kleine Scheibe mit aufgesetzten Rippen, die sich von Stufe 1 bis Stufe 4 verstellen läßt (nicht auf Zwischenpositionen stellen!) - Stufe 4 bedeutet höchste (straffeste, härteste) Dämpfung. Bei anderen Fabrikaten kann und wird sich der Verstellmechanismus konstruktiv deutlich unterscheiden. Die Dämpfungseinstellung ist etwas diffiziler als die Federungseinstellung, im Prinzip muß man beim Fahren spüren, ob die Dämpfung korrekt eingestellt ist, die Federung also z.B. nicht 'nachschwingt'. Als ganz grober Anhalt gilt, daß man die Dämpfungsstufe umso höher wählt, je höher die Belastung und/oder je unebener die Fahrbahn ist - das heißt aber keineswegs, daß man bei ein bißchen Belastungsänderung oder weil der Asphalt etwas schlechter wird, gleich die Dämpfung verstellen muß! Dämpfung an linkem und rechtem Federbein auf gleiche Stufe einstellen!

Gruß, Peter

djminus Offline



Beiträge: 7

18.04.2011 15:53
#3 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

echt supi das hilft mir auf jeden fall weiter es sieht aus wie Original aber werde wenn ich gleich von der Arbeit zu hause bin sofort schauen. Kann ja auch sein das alles gut ist und ich einfach erst einmal das gefühl für die xs bekommen muss, da ich von einer VFR800 umgestiegen bin auf eine xs. also mal schaeun aber echt super net für die hilfe

Volt_230 Offline



Beiträge: 62

19.04.2011 02:55
#4 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Naja kannst ja eh googln ob du die originalen hast, die vercromten.
Grundsätzlich sind die originalen ziemlich hart und haben mir von den Eigenschaften überhaupt nicht gefallen, da kannste rumstellen wie du magst, das hilft nicht viel. Kannst eh nur die Spannung der Feder verstellen. Ich würde sehr zu Konis raten, das hat bei mir sehr viel zum besseren gewendet, kannst dich ja umschauen, mit Konis für eine 750 bist auch gut bedient, die sind nämlich auch ziemlich hart, grundsätzlich. Musst halt schauen dass die Aufnahmen passen!

Viel Spass mit der XS ;)

Grüße Andreas

Pyramidenverleih Offline



Beiträge: 173

19.04.2011 10:32
#5 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Hi,
da gebe ich Andreas recht, die Konis/Ikon sind echt super. Womit ich auch schon gute Erfahrungen gemacht habe, ist mit den V-Max Stoßdämpfern. Die passen auch gut. Nur brauchst du eine Buchse für die XS. Mom werden welche in der Bucht verkauft.
Viele Grüße vom Lech
Uwe

Peter Kemm ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2011 22:23
#6 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Also Leute bitte,

hier geht es nicht um alternative Federbeine, sondern nur um "das Wie der Einstellung"! Falls es zu alternativen Federbeinen was zu sagen gibt (z.B. Empfehlungen), dann im bereits w.o. per Link angegebenen zugehörigen Thema Alternative Federbeine - Technik & TÜV.

Und da behauptet doch tatsächlich wieder einer gegen jegliche Physik, daß man die "Spannung der Feder verstellen" könne - was wiederum bedeuten würde, daß die Federungshärte doch verstellbar wäre. Tut mir leid Andreas, und wenn Du mir das noch so übel nimmst - ich wiederhole mich zum x-ten Male, das ist schlicht und ergreifend Quatsch! Es existiert keinerlei Verfahren, an der XS1100 durch wie auch immer geartete Verstellungsmaßnahmen die 'Federungshärte', die 'Federspannung' oder die 'Federvorspannung' zu verändern, ganz egal ob hinten an den Federbeinen, oder vorn an der Telegabel!!! Allerdings gab es bei verschiedenen Modellvarianten der XS1100 die Möglichkeit, durch ein Luftpolster in der Telegabel (respektive durch unterschiedliche Drücke des sowieso vorhandenen Luftpolsters) - also funktionsmäßig durch Parallelschaltung einer Luftfeder zu der aus Draht gewickelten Stahl-Schraubenfeder, die Federungsprogression zu beeinflussen. Diese Luftpolster-Zusatzfeder war nicht nur konstruktiv schlecht gelöst, sondern zeigte auch eine äußerst unbefriedigende Funktion.

Nichts für ungut, Peter

Pyramidenverleih Offline



Beiträge: 173

20.04.2011 10:12
#7 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Hallo Peter,
im eigentlichen Sinne hast Du recht, dass es hier um Einstellen der Federbeine geht und nicht um alternative Federbeine. Jedoch sollte man einem Neuling im Forum darauf aufmerksam machen, dass es sinnlos ist die Original Federbeine zu verstellen, da es zum Einen nicht geht und zum Anderen die Originalen nicht so gut sind. Ihn auf Alternativen hier aufmerksam zu machen, sehe ich nur als ein kleinen Service unsererseits. Natürlich wurde vergessen ihn auf einen anderen Bereich des Forums aufmerksam zu machen. Sorry dafür und nichts für ungut.
Grüße vom Lech
Uwe

Peter Kemm ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2011 05:54
#8 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Hallo Uwe,

vielleicht ist dir nicht aufgefallen, daß definitive Angaben von Holger zur Federbeinbestückung seiner XS bislang fehlen, und er auch kein Bild eingestellt hat, aus dem man das Fabrikat/Modell ersehen könnte - Empfehlungen zur Beschaffung anderer (?) Federbeine sind auf dieser Basis also nicht übermäßig sinnvoll. Aber ich krieche zu Kreuze - der Themenbetreff wurde von 'Einstellung Federbeine' auf 'Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle' erweitert. Ich bitte trotzdem, hier jetzt nicht ein Parallelthema zu Alternative Federbeine - Technik & TÜV aufzubauen, wichtige zusammengehörende Informationen auf zwei Threads zu verteilen und damit die Übersichtlichkeit zu verschlechtern und den Zugriff auf die Informationen zu erschweren.

Gruß, Peter

djminus Offline



Beiträge: 7

23.04.2011 17:11
#9 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Hallo leute!
da habe ich ja was angerichtet als neuling
alles diskutiert jetzt ;-)

es sind noch Originale sachen verbaut und keine Konis.
also mir ging es im großen und ganzen um das schwamige fahrwerk hinten bin es halt nicht gewohnt so, aber es kann sein das es ja auch so sein muss.Da ich eine VFR 800 gefahren habe vorher muss ich aufhören vergleiche zu ziehen das wird der fehler bei mir sein. am besten ich spreche mal mit nem alten hasen der mir tips geben kann kommt denn zufälig wer aus dem raum Recklinghausen oder noch besser aus dem schönen Castrop-Rauxel???

gruß Holger

Peter Kemm ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2011 21:37
#10 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Holger,

Du brauchst dir da überhaupt keine Gedanken zu machen. Unabhängig von sonstigen Diskussionen und Kabbeleien kannst Du fragen was Du willst und wie Du willst - es muß nur (im Beitrag und im Betreff) klar sein, um was es geht, und da kommen halt ggf. Rückfragen, die auch schon mal mit mehr oder minder launigen Bemerkungen angereichert sein können.

"Schwammiges Fahrwerk"? Das hört sich nun wirklich nach mangelhafter oder völlig fehlender Dämpfung an, und da gibts bei Original-XS1100-Federbeinen nur eins - rausschmeißen! Ist sowieso ein Wunder, daß die in deiner XS noch drin sind - meine waren bereits nach der ersten Nordkap-Tour am Ende, also nach weniger als 20000km. Seither fahre ich KONIs, seit wenigen Jahren das Nachfolgefabrikat IKON (Modell K7610-1407). Schau unbedingt in das Thema Alternative Federbeine - Technik & TÜV rein, dort findest Du einige Hinweise zu KONI-/IKON- und YAMAHA VMAX-Federbeinen. Von Luftfederbeinen (S&W) würde ich nach eigenen Erfahrungen abraten - allerdings gibt es einige XS1100-Gespannfahrer im Forum, die sich positiv zu S&W-Federbeinen äußern. Wenn Du dich im Forum mal etwas umsiehst, wirst Du weitere Themen zu Federung und Dämpfung finden, auch im Hinblick auf die Telegabel.

Einen erfahrenen XS1100-Fahrer mal vor Ort 'von Angesicht zu Angesicht' zu kontaktieren, ist eine sehr gute Idee.

Gruß, Peter

djminus Offline



Beiträge: 7

24.04.2011 10:24
#11 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Guten Morgen
So langsam komme ich weiter also habe herausbekommen das der vorbesitzer bei 67000KM sprich januar 2008 neue VMAX verbaut hat was für mich wie Originale aussah

Aber es wird langsam.
Bin auch gerade dran mal ein bild einzustellen muss es aber noch kleiner bekommen etwas zu groß.
Aber nochmal vielen dank an alle die mir hier helfen

gruß holger

Pyramidenverleih Offline



Beiträge: 173

24.04.2011 12:28
#12 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Hallo Holger,
bei VMax Dämpfern siehst du oben auf den Dämpfer die Zahlen 1 - 4. Stell die XS auf den Hauptständer, Dann kannst du das obere Plastikteil mit der Hand verdrehen und so die Einstellung ändern.
Grüße vom Lech
Uwe

xs-martin Online

Administrator


Beiträge: 2.489

24.04.2011 13:52
#13 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Hallo Holger,

nach der Nennung Deines Stichwortes "VMAX-Dämpfer" war mir klar, dass Du Hilfe von unserem VMAX-Dämpfer-Profi bekommst. ;-)

Grüße aus 7 km Entfernung vom Lech
Martin

lighteleven Offline




Beiträge: 193

24.04.2011 14:52
#14 RE: Einstellung Federbeine, Empfehlung alternativer Fabrikate/Modelle Thread geschlossen

Hallo Holger,
wenn weiter nichts ist.
Ich wohne auch in Castrop-Rauxel.Obercastrop.
2H9-der mit der Grauen.
Leider im Augenblick nicht fahrbereit. Heute ist mir das Kettenschloss meiner 1000km alten O-Kette abgerissen und liegt schön unten im Ölsumpf.Frust.Habe gerade Alles abgeschraubt um an den Kopf zu kommen.
Aber zum Thema:
Die V-Max-Dämpfer hatte ich probeweise für 1 Jahr bis vor 3 Monaten auch drin. Die sind ca. 4-5 mm länger.Feder ist dicker. Einen Vorteil habe ich nicht erkennen können, zumal mein Hinterrad nun wirklich auf dem Boden stand.Die alten,wieder montierten Konis sind kürzer und ok.Der obere Verstellbereich in 4 Stufen per Hand(an jeder Ampelanlage machbar)bringt nicht wirklich was.
Melde dich,wenn Bedarf zum Quatschen ist.Bücher habe ich beide hier und Zeit ab 18 Uhr auch.Schicke mal eine Mail.
Gruss Horst

«« Lenker
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz