Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.752 mal aufgerufen
 Fahrwerk
rösi ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2009 21:06
Feder Hauptständer Thread geschlossen

Habe ein Problem: Ich habe einen Hauptständer mit nur einer Feder(Bike stammt aus Österreich)und diese ist so stramm,dass ich so partu nicht auf die Aufnahme des Rahmens bekomme. Obwohl nur ein paar cm entfernt, ist die Feder dermassen störrisch/fest das ich es nicht schaffe. Habe mir schon so ein Werkzeug von Polo besorgt, ohne Erfolg. Die Feder hat eine Vorspannung ähnlich einer die eines Stoßdämpfers
Hat einer von Euch eine Idee wie ich sie raufbekomme?
Ständer vorher abschrauben hat auch keinen Erfolg, weil dann die Bolzen wegen der Spannung nicht mehr in die Position zu bringen sind.
Danke
Thomas

Peter Kemm ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2009 23:05
#2 RE: Feder Hauptständer Thread geschlossen
Hallo Thomas,

bist Du sicher, daß das eine Originalfeder ist? Die (normalerweise) beiden Hauptständerfedern der XS1100 sind zwar tatsächlich recht stramm, aber doch ohne Spezialwerkzeug überwindbar. Es ist eher ein Problem, daß man bei angebauter Auspuffanlage schlecht beikommt, auch muß man etwas aufpassen, da eine solche abspringende Feder ziemlich wüste Verletzungen an den Händen oder im Gesicht anrichten kann.

Also mit dem Abbau der linken Auspuffhälfte würdest Du Dir die Sache schon mal erleichtern. Dann gibts zwei Möglichkeiten, wobei die Maschine entweder senkrecht stehend auf einer Montagebühne eingespannt oder verzurrt ist, oder auf dem Seitenständer steht (Gang einlegen, damit sie bei den Manipulationen nicht runterrollen kann!).

1.) Klapp-Position des Hauptständers suchen, bei dem der Abstand zwischen Einhängeösen für die Feder/n am Ständer und dem Federzapfen am Rahmen am kleinsten ist. Hauptständer in dieser Position mit (Holz-) Zwischenlagen und Spanngurt o.a. fixieren. Feder/n mit dem kurzen Ende in die Öse am Ständer einhängen, langes Ende mit einer kräftigen Schraubendreherklinge auf den Zapfen hebeln - Achtung auf die Finger!

2.) Sehr viel einfacher gehts aber tatsächlich mit ausgebautem Ständer. Feder/n einhängen, Ständer nach hinten ziehen, zwischen die Ständeraufnahmen einfädeln und ggf. etwas nach unten kippen, Lagerschrauben einsetzen. Aufgrund der Hebelwirkung kann man so die Federkraft auf jeden Fall überwinden. Notfalls steckst Du erst mal dünnere Stahlrundstücke oder Schrauben rein, so daß Du Dich auf eine Seite konzentrieren kannst, ohne daß der Ständer auf der anderen Seite wieder aus der Aufnahme rutscht. Wenn die Feder wirklich so kräftig ist, daß Du es auf diese Art nicht schaffst, solltest Du versuchen, die Originalfedern zu beschaffen.

Ob das von Bedeutung ist und eventuell ein bißchen was bei der Montage erleichtert, weiß ich nicht mehr, dazu ist mein letzter Hauptständeraus- und -einbau zu lange her, aber ich habe die Federn so eingehängt, daß die Haken am unteren Ende nach hinten geöffnet sind, am oberen Ende nach vorn.

Solange der Ständer noch ausgebaut ist, unbedingt die Hauptständeraufnahmen am Rahmen kontrollieren, die filigranen Laschen reißen oder brechen gar zu gern.

Was ist das übrigens für ein Werkzeug von POLO?

Viel Erfolg, Peter

P.S. Entschuldige meine Pingeligkeit, aber zwecks leichterer Auffindbarkeit hätte der Beitrag in den Bereich Rahmen - Fahrwerk - Bremsen gehört.
XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.982

25.01.2009 23:19
#3 RE: Feder Hauptständer Thread geschlossen
Hallo Thomas.

Mit einem Federspanner/zieher hat man zu wenig Platz.
Ich habe es auch schon mehrfach probieren müssen.
Bis jetzt hat es meist mit einem großen Schraubendreher geklappt.
Feder auf den Schraubendreher Schaft eingehakt und die flache Spitze vom Dreher auf den Bolzen gelegt
und dann nach hinten gedrückt --- die flache Spitze des Schraubendrehers darf aber nicht breiter sein,
als der Federhaken, sonst rutscht die Feder nicht von Dreher.

Es geht aber auch mit eingehängten Federn, flaches Brett zwischen H-Ständer und unterer Rahmenzug klemmen, dann
nach hinten drücken und Schrauben reinfummeln. Dafür wäre aber eine dritte Hand sehr hilfreich.

.... aber du hast ja nur eine Feder !!

Gruß
Rolf


Edit: Uuups, der Peter war schneller

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

rösi ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2009 21:29
#4 RE: Feder Hauptständer Thread geschlossen
Danke für Eure doch sehr umfangreichen Lösungsvorschläge! Werde es mal am WE probieren, obwohl ich so meine Zweifel habe. Hätte gerne mal ein paar Bilder der Feder/n eingestellt, habe aber keine Ahnung wie!
Bis denn mal wieder.
Das Werkzeug von Polo nennt sich übrigens Federziehhaken und sieht aus wie ein T-Stück mit Verlängerung und am Ende ist ein Haken zum Einhängen der Feder. Aber Aufgrund der mangenden Bewegungsfreiheit in dieser Sache nicht zu bebrauchen.
Gruß Thomas
xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.518

21.06.2009 22:26
#5 RE: Feder Hauptständer Thread geschlossen

... und wenn Du die Feder einfach abzwickst und zwei neue rein machst? Die Feder scheint eh nicht die Richtige zu sein.

Habe auch eine XS aus Österreich. Da waren aber 2 Federn dran.

Martin

rösi ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 20:55
#6 RE: Feder Hauptständer Thread geschlossen

Hallo !
Die Feder brauche ich nicht abzwicken, da sie erst garnicht rauf geht! Habe deshalb wieder den deutschen Ständer mit den zwei Aufnahmen für die Federn angebaut, diese Federn sind dünner und leichter drauf zu bekommen.Im übrigen denke ich nach wie vor, dass der Originalständer außerhalb von Deutschland nur e i n e Feder(dafür stärker!)hat. Der Seitenständer mußte ja auch Tüv-bedingt 2 Federn haben. Deshalb ist das mit deiner XS aus A bestimmt ein Re-Import aus Deutschland!!!!
Gruß Thomas

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.518

19.03.2010 10:56
#7 RE: Feder Hauptständer Thread geschlossen

Bei meiner aus Österreich war dafür der Seitenständer ganz anders. Witzig! Den habe ich für den TÜV durch einen deutschen ersetzen müssen. BZW der österreichische ist nicht von alleine eingeklappt. Das war das erste, was der TÜV-Prüfer bei meinem deutschen Seitenständer lobte. "Prima, dass der einklappt. Muss er nämlich. Sonst gibts keine Plakette."

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz