Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.229 mal aufgerufen
 Motor
JRMaier Offline



Beiträge: 463

12.05.2012 19:13
1. Gang-Prophylaxe Thread geschlossen

So, nach dem die untere Getriebewelle aus dem XJ1100-Motor draussen ist, noch eine Frage:

Gibt es einen Erfahrungswert, wie weit man das 1.Gang-Zahnrad (Pos. im Teilekatalog 15-28) gefahrlos nach (in Fahrtrichtung gesehen) links rücken kann? Links des Rades ist ja eine Anlaufscheibe 30,2x43x2,0 (Pos. 15-26), die man dazu nutzen könnte (wechseln gegen dünnere Scheiben mit gleichzeitig hinterlegen einer Anderen Scheibe auf der rechten Seite des Zahnrades).

Danke schonmal!

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

Peter Kemm ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2012 19:35
#2 RE: 1. Gang-Prophylaxe Thread geschlossen

Hallo Jürgen,

über eine Warnung angesichts des allzu forschen Vorgehens eines amerikanischen XS1100-Fahrers in 2.Gang-Problem und einen Bericht über multiple Verschiebungsversuche in Getriebeüberholung hinaus gibt es meiner Erinnerung nach in unserem Forum bislang keine konkrete Zahlenangaben hinsichtlich maximaler oder empfohlener Verschiebung des 1.Gang-Rades.

Du mußt das selbst ausprobieren und in allen Schaltzuständen (am offenen Motor) überprüfen - danach wirst Du hier im Forum hoffentlich konkrete Zahlenwerte nennen.

Außerdem lohnt es sich, mal ins amerikanische und ins britische XS1100-Forum reinzusehen, dort gibt es ziemlich viele Beiträge zu diesem Thema. Links in diese Foren sind in unseren 2.Gang-Threads zahlreiche enthalten, und mittlerweile dürfte dort noch einiges hinzugekommen sein.

Gruß, Peter

JRMaier Offline



Beiträge: 463

14.05.2012 08:44
#3 RE: 1. Gang-Prophylaxe Thread geschlossen

Gestern habe ich mir das Getriebe genauer angeschaut und die untere Getriebewelle zum messen kurz reingesteckt.

Zwischen dem 1.-Gang-Zahnrad (auf der unteren Getriebewelle) und dem Nachbarzahnrad auf der oberen Getriebewelle ist laut Fühlerlehre ein Abstand von 2 mm. D.h. um noch ein bischen "Luft" zu haben, könnte man das 1.-Gang-Zahnrad um max 1 mm nach links verschieben. Da die hier verwendete Anlaufscheibe Normmaße hat, besorge ich mir ein paar passende Ausgleichs-/Passscheiben DIN988 und probier einfach mal ein bischen. Jetzt ist ja alles offen!

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

JRMaier Offline



Beiträge: 463

15.05.2012 12:56
#4 RE: 1. Gang-Prophylaxe Thread geschlossen

Gestern wurden die 1mm Anlaufscheiben probehalber mal eingebaut. Aber leider ist 1mm doch zu wenig.

Wenn man das Nachbarzahnrad der oberen Getriebewelle und das 1.Gang-Rad gegeneinander drückt (innerhalb des vorhandenen Achsialspiels) geht der Abstand der beiden Zahnräder auf 0! Also in meinen Augen etwas zuviel Risiko. Aber ich werde das ganze mal mit anderen Anlaufscheibenpaarungen weiter ausprobieren.

...Fortsetzung folgt!

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

JRMaier Offline



Beiträge: 463

15.05.2012 13:22
#5 RE: 1. Gang-Prophylaxe Thread geschlossen

Habe die Mittagspause genutzt und ein bischen im Forum gestöbert. Mit dem 1. Gang hat sich Einzelkämpfer schon beschäftigt: Getriebeüberholung.

Er und Peter nahmen an, dass bei ihm das Lager Pos 15-31 von einem Vorbesitzer gegen ein anderes Lager ausgetauscht worden sei (B4205 durch 6205 ersetzt) und deshalb die Anlauf-/Unterlagscheibe dort verwendet wurde. Diese Scheibe ist im Ersatzteilkatalog der 2H9 auch tatsächlich nicht existent. In meinem XJ1100-Motor ist die beschriebene Scheibe aber ebenfalls vorhanden und ich denke, das die Änderung nicht vom Vorbesitzer sondern von Yamaha selber kommt. Ich werde mal in den Ersatzteilkatalog der XJ1100 und der 5K7 reinschauen und diesen Punkt genau vergleichen.

[EDIT]
Jetzt hier gleich das Ergebnis der Konsultation der Teilelisten:
Das neue Lager (6205) wurde laut Teileliste ab der 5K7 verwendet. Deshalb ist dort eine Ausgleichsscheibe im Lagersitz und eine Unterlegscheibe unter der Schildschraube vorgesehen. Also ist das keine Bastelei, sondern von Yamaha so gewollt.
Ausserdem ist das Zwischenrad und das korospondierende Zahnrad am Zwischengetriebe bei der 5K7 anders als bei der 2H9 und der XJ1100/10M. D.h. es dürfte hier ein anderes Übersetzungsverhältnis vorliegen. Leider stehen die Zähnezahlen nicht dabei. Vielleicht kann die hier jemand mal posten.

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

JRMaier Offline



Beiträge: 463

21.05.2012 21:37
#6 RE: 1. Gang-Prophylaxe Thread geschlossen

Um die Sache hier abzuschliesen:

Das 2-Gang-Rad wurde wie in meinem alten Threat zu dem Thema beschrieben repariert.

Das 1.Gang-Rad habe ich wie Einzelkämpfer ausdistanziert. D.h. die 2 mm-Anlaufscheibe gegen eine 1,5 mm Scheibe ersetzt (genauer 1,0 + 0,5) und zum Ausgleich dahinter eine 0,6 mm Scheibe ( genauer: 2 x 0,3) gebaut um das Axialspiel des Rades auf der Welle zu minimieren.
Das Lager 6205 habe ich nicht ausgetauscht.

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz