Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.388 mal aufgerufen
 Elektrik
Eruphus Offline



Beiträge: 6

11.06.2012 22:45
defekter Öldrucksensor Thread geschlossen

Hallo XS 1100 Forum,

am vergangenen Wochenende hab ich bemerkt, dass mein Öldrucksensor kein "Signal" mehr von sich gibt.
Nach meinem Verständnis müsste es sich um einen Schließer handeln.
Sprich ohne Druck durchschalten und unter Druck den Kontakt unterbrechen.

Nach einem Ausbau und dem Durchmessen mit dem Multimeter bin ich mir sicher das dieser einen Defekt aufweist.
Aber mein Ausgebauter Druckschalter war nicht vom Betrieb zu überzeugen :(

Ein kurzer Blick in die Bucht hat mir schnell Bauchschmerzen beschert bis zu $120 wollen manche dafür haben!! *unglaublich*

Jetzt meine Idee :

Da solche Bauteile in Hochdruckteilen verschiedenster Maschinen durchaus häufig anzufinden sind
denke ich, dass man auch einfach ein vergleichbares Modell nehmen kann.

Hat jemand von euch eine Idee bei welchem Druck besagter Sensor unterbricht?
Oder, was noch besser wäre, hat jemand eine alternative oder einen günstigen und funktionsfähigen Ersatz parat?

Danke im voraus!!

Alex

Peter Kemm ( gelöscht )
Beiträge:

12.06.2012 03:28
#2 RE: defekter Öldrucksensor Thread geschlossen
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Hallo Alex,

der Schaltpunkt des Öldrucksensors liegt gemäß Werkstatthandbuch bei (sehr niedrigen) 0.3bar, was am Sinn dieses Sensors zweifeln läßt - hierzu und zur Überprüfung des Sensors vgl.a. niedriger Öldruck ab Punkt 2).

Achtung, bei Fremdbezug nicht versehentlich einen Sensor für einen Öldruckmesser (sprich ein Druckanzeigeinstrument) beschaffen - hier wird nur die Einfachstausführung als Druckschalter benötigt!

Ein passender Sensor, respektive Druckschalter zu noch akzeptablem Preis dürfte vielleicht auch z.B. von SLSPEED (http://www.slspeed.de/, http://www.slspeed.de/VDO-Geber-Sensoren...eigender-Druck/, http://www.slspeed.de/VDO-Geber-Sensoren...-8x27-NPTF.html) oder von HILD-TUNING (http://www.hild-tuning.de/, http://www.hild-tuning.de/oeldruckgeber-mit-warnkontakt/) zu bekommen sein - vgl. Zusatzinstrumente, dort sind auch weitere Adressen genannt. Wichtig ist die Gewindegröße (möglicherweise ein kegeliges Whitworth-Gewinde R 1/8"-28 mit 55° Flankenwinkel - ist aber nicht gesichert), also den Anbieter kontaktieren oder notfalls den alten Sensor als Muster zum Kauf mitnehmen - vgl. Gewindegröße Öldruckschalter. Klar, am günstigsten wäre zweifellos ein (neues oder gebrauchtes) Exemplar von einem Forumsmitglied - Anfrage in den Bereich 'Suche' setzen!

Falls Du die definitive Gewindegröße rausfinden kannst, diese dann bitte hier posten!

Wie kommst Du auf die $120.- in eBay? Neue Öldruckschalter für PKWs werden dort zu Preisen zwischen €5.- und €10.- angeboten, für Motorräder liegt der Preis seltsamerweise häufig (knapp) über €20.- - das Problem liegt wie bereits gesagt darin, das richtige Einschraubgewinde zu erwischen. Aber ein ganz heißer Tipp - da bietet einer einen gebrauchten XS850-Öldruckschalter zu €6.- + €2.- Versand an, der paßt ganz bestimmt: Werbung: http://www.ebay.de/itm/YAMAHA-XS-850-OEL...=item3cc6f8a6f6; für €9.- + €2.- gibts vom gleichen Anbieter ein Exemplar (das selbe?) inkl. Gummikappe + Anschlußleitung: Werbung: http://www.ebay.de/itm/YAMAHA-XS-850-OLD...=item3a754760df (Festpreise, keine Auktion!). Interessanterweise hat Piets-Youngtimer den ersten Druckschalter "einer laufenden XS entnommen". Mit etwas Suchen wirst Du weitere brauchbare Angebote finden, vielleicht gibt es ja bei anderen Motorradfabrikaten die gleiche Gewindeausführung!

Gruß, Peter

PS Nur zur Klarstellung - bei dem Sensorkontakt handelt es sich um einen 'Öffner', sprich er ist in unbetätigtem Zustand geschlossen (leitet also den Strom) und öffnet bei Druckbeaufschlagung des Sensors. Nicht durcheinander zu bringen mit der offiziellen Terminologie: Ein NO-Kontakt ('normally open') ist normalerweise - also ohne Druckbeaufschlagung, bei stromloser Relaisspule oder ohne sonstige Betätigungseinwirkung - offen, und somit ein 'Schließer'. Ein NC-Kontakt ('normally closed') ist normalerweise - also ohne Betätigung - geschlossen, und somit ein 'Öffner'.


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz