Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.766 mal aufgerufen
 Räder - Felgen - Reifen
Pyramidenverleih Offline



Beiträge: 175

22.02.2020 23:37
Welchen Reifen? Zitat · Antworten

Hallo Gemeinde,
Bin seit Jahren den BT 45 gefahren und mir geht inzwischen die Sägezahnbildung am Vorderreifen auf die Nerven.
Welchen Reifen würdet ihr empfehlen?
Viele Grüße vom Lech
Uwe

Hecky Offline




Beiträge: 236

23.02.2020 06:43
#2 RE: Welchen Reifen? Zitat · Antworten

Hallo Uwe,
Ich fahre seit 3 Jahren den Michelin Pilot Activ.
Kein Problem mit Sägezahnbildung.
Gruß Horst

Pyramidenverleih Offline



Beiträge: 175

23.02.2020 13:39
#3 RE: Welchen Reifen? Zitat · Antworten

Hallo Horst,
Den habe ich mir auch schon überlegt.
Gruß Uwe

Volker Offline



Beiträge: 85

23.02.2020 23:49
#4 RE: Welchen Reifen? Zitat · Antworten

Probiere doch mal den neuen BT 46. Sollte jetzt erhältlich sein.
Volker

Gerhard Höss Offline



Beiträge: 225

24.02.2020 00:20
#5 RE: Welchen Reifen? Zitat · Antworten

... auch aus diesem Grund hab ich mittlerweile auf Avon Road Rider bei allen meinen Klassikern umgestellt .
Der Reifen sieht gut aus , schaut grad vorne nicht schon nach 1000 km total verschlissen aus weil die seitlichen Rillen unterschiedlich tief sind , hat keine Sägezahnbildung und läuft auch rund . Hatte beim BT 45 schon 2 Mal seitlichen Schlag . Reklamation etc. , Ärger . Ich weiss , der 45 er wird sehr gelobt , tolle Haftung usw. , ich hab ihn ja lang genug gefahren .
Der Avon ist auch präzise im Fahrverhalten , hat aber kein Shimmy im Gegensatz zum Bridgestone ( Lenkerschlagen bei ca. 60 sobald man den Lenker kurz loslässt, beim Brilleraufschieben z. B. )und auch die Haftung ist gut . Dazu kostet er etwas weniger wie der BT 45 .
Ausserdem ist er beim Verschleiss besser .
Der Bt 46 schaut fast gleich aus , ich kann mir nicht vorstellen dass er bei o.g. Eigenschaften so viel besser ist wie der 45 er .
Gruss Gerhard

Heinz.privat Offline



Beiträge: 7

01.09.2021 22:14
#6 Reifenmangel Zitat · Antworten

Hallo ihr Lieben,

ich habe aktuell das Problem, vor dem TÜV, dass ich keinen passenden Reifen finde, den ich eintragen lassen kann (möchte auch keinen "Billigreifen fahren).
Aktuell habe ich Cont GO! drauf und finde keinen Vorderreifen im Handel.
Was habt Ihr für Reifen drauf, die gut sind und aktuell zu kaufen sind?

Gruß Heinz

Manne ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2021 06:53
#7 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Hallo Heinz,
schaue mal bei MOPEDREIFEN.DE, vielleicht musst du auch den Vorderreifen wechseln, alle Reifen haben eine Freigabe ABE
die man einfach mitführt oder auch eintragen lässt. Es sind auch sehr gut die Eigenschaften der jeweiligen Reifen Modelle aufgeführt, die Reifen kannst du dir an deine Werkstatt schicken lassen ( vergesse nicht die Schläuche ).

Gruß
Manne

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.502

02.09.2021 08:28
#8 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Bitte erst mal vorhandene Threads durchlesen, bevor zum selben Thema ein neuer erstellt wird. Weitere Infos auch hier: Reifen nicht mehr verfügbar

Martin

Heinz.privat Offline



Beiträge: 7

03.09.2021 21:00
#9 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Hallo,
habe "GOTT sei Dank" mit dem grenzwertigen Reifen noch TÜV bekommen.
Jetzt habe ich Zeit, nach einem guten Riefen zu suchen.
Im Forun wurde der Michelin Pilot Activ gelobt, besser als der Bridgestone BT45. Auch mein "Conti Go!" ist vorne schneller herunter als der Hinterreifen (schuppt sich seitlich).
Hat jemand schon den neuen Michelin Road Classic drauf, bzw. eine Herstellerbescheinigung für diesen Reifen?
Der Pilot Activ ist als Auslaufmodell ausgewiesen und wird durch den Road Classic ersetzt.

Gruß Heinz

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.502

04.09.2021 09:48
#10 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Hallo Uwe,

die Freigabe gibt es am ehesten über die die Herstellerseite. Ggf. Mal eine E-Mail an den Hersteller schicken. Bitte die Freigabe dann hier im Forum posten. Danke

Martin

Jörg E. Offline



Beiträge: 243

05.09.2021 21:06
#11 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Hier die Freigabe von Michelin

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
807A0BDA-C86A-44DA-9B19-0AAE1F67BB32.jpeg
Marc Offline



Beiträge: 6

05.09.2021 22:36
#12 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Moin
ich war vor ein paar Tagen beim Tüv, Reifenfreigabe ist nicht mehr gültig mit dot nummer 021 gesetz oder wie immer das heißt 2019 geändert- frist 2020, der Prüfer sagte Einzel Abnahme pro Reifen beim TÜV die Reifen Größe gleich wie im schein nur anderer Hersteller, kein Tüv- ich muß aber noch anmerken der wollte noch eine ASU machen den Zahn habe ich ihm aber gezogen.Baujahr 1978
Einzel Abnahme ca. 300 € laut Aussage vom Tüv.
Montierte Reifen neu 2021 Bridgestone Vorne Battlax BT 45F ww.BT46F- Hinten BT 45Rww.BT46R ähnlich Mopus L 303 und G506 gekauft im Motorrad Fachhandel mit Aufziehen nicht online.Ich habe gerade ganz schlechte Laune.Anmerkung Tüv seit 2014 abgelaufen Motorrad aber Angemeldet.
Für Tipps und Anregungen ( Aufregungen) immer dankbar.
Gruß Marc

Jörg E. Offline



Beiträge: 243

06.09.2021 08:06
#13 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Schau mal , ob dir die Michelin Freigaben hier weiterhelfen:

Michelin

Die Freigabe 2054 ist bis DOT 2019 , die 2054 H soll für danach sein , ist auch von 2020 abgestempelt

Sicher gibt es für den Bridgestone ähnliches

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.502

06.09.2021 08:08
#14 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Zitat von Marc im Beitrag #12
ich war vor ein paar Tagen beim Tüv, Reifenfreigabe ist nicht mehr gültig



Hallo Marc,

welche meinst Du? Die aktuelle Freigabe ist doch hier und genauso unter "Reifenfreigaben" zu finden.

Martin

Highway Offline



Beiträge: 39

06.09.2021 08:08
#15 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Habe die Hersteller Bindung unter Nr 22 austragen lassen. Siehe Foto vom Gutachten / Im Schein steht es genauso
Kosten 35 Euro + Eintrag in die Fahrzeugpapiere.
REIFNFABRIKATSBINDUNG GEM BETRIEBSERLAUBNIS BEACHTEN wird Gestrichen
Wenn dein Prüfer die Möglichkeit noch nicht kennt ( wie zuerst hier in Viersen ) soll er mal mit dem TÜV in Mönchengladbach Tel .
( Wie kann ich eigentlich das Bild Hochkant stellen ?)

Altes Eisen hat mehr Charakter als neues je haben wird.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
20210906_075153.jpg
xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.502

06.09.2021 08:14
#16 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Zitat von Highway im Beitrag #15
Habe die Hersteller Bindung austragen lassen.


Ist nicht ganz so einfach. Eine Freigabe brauchst Du trotzdem. Und diese solltest Du dann auch mitführen.

Martin

oldsbastel Offline



Beiträge: 49

14.09.2021 07:37
#17 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Zitat von Heinz.privat im Beitrag #6
Hallo ihr Lieben,

ich habe aktuell das Problem, vor dem TÜV, dass ich keinen passenden Reifen finde, den ich eintragen lassen kann (möchte auch keinen "Billigreifen fahren).
Aktuell habe ich Cont GO! drauf und finde keinen Vorderreifen im Handel.
Was habt Ihr für Reifen drauf, die gut sind und aktuell zu kaufen sind?

Gruß Heinz



Hallo,

Ich habe mir die Markenbindung austragen lassen.
Ich habe nur noch die Größen in den Papieren stehen. Damit ist das jetzt problemlos - insbesondere bei den Niederquerschnittreifen.
Als ich die Bindung habe austragen lassen, gab es das Thema Freigabe in der jetzigen Form noch nicht. Ich habe in den knapp 20 Jahren bei beiden XSsen noch niemanden getroffen, der eine Freigabe sehen wollte.

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.502

14.09.2021 07:44
#18 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Zitat von oldsbastel im Beitrag #17
Ich habe mir die Markenbindung austragen lassen.
Ich habe nur noch die Größen in den Papieren stehen. Damit ist das jetzt problemlos - insbesondere bei den Niederquerschnittreifen.


Markenbindung austragen lassen ändert doch nichts an der zulässigen Reifengröße. Von welchen Niederquerschnittsreifen sprichst Du? Was verwendest Du hier?

Die Freigabe(n) musst Du dennoch mitführen. Und nur frei gegebene Reifen sind zulässig, wenn ich hier nicht vollkommen irre.

Heinz.privat Offline



Beiträge: 7

24.09.2021 23:22
#19 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Hallo, wenn im FZS unter 22 ein Eintrag mit den Reifengrößen für vorne und hinten mit der Bedingung gleicher Hersteller eingetragen ist ohne Herstellerbezeichnung, heißt das doch, dass ich von diesem Hersteller nur nach passender Größe suchen muss. Bei einer Kontrolle oder TÜV kann dann doch niemand mehr den Reifen absprechen. Oder täusche ich mich da?
Gruß Heinz

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.502

25.09.2021 12:57
#20 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Hallo Heinz,

wie bereits geschrieben.

Zitat von xs-martin im Beitrag #18
Die Freigabe(n) musst Du dennoch mitführen. Und nur frei gegebene Reifen sind zulässig, wenn ich hier nicht vollkommen irre.


Ich bin mir aber nur 99% sicher. Bitte informiere Dich doch mal bei TÜV, Polizei, etc und berichte uns. Danke,

Martin

Heinz.privat Offline



Beiträge: 7

26.09.2021 02:28
#21 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Hallo Martin,
ich werde mich informieren bezüglich der Eintragung (Berichtigun Zulassungsbescheinigung nach §13....) und nachfragen wegen den Reifentypen, die bisher eintragungspflichtig waren. Kann nur etwas duern. Werde aber berichten.
Gruß Heinz

Heinz.privat Offline



Beiträge: 7

09.10.2021 19:01
#22 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Hallo,
habe mich beim TÜV informiert und bekam die Aussage, dass nur der Hersteller die Freigabe von Reifenbindungen herausgeben kann.
Ich würde gerne wissen wie "Highway" die Eintragung bekommen hat.

Gruß Heinz

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.502

10.10.2021 11:29
#23 RE: Reifenmangel Zitat · Antworten

Nochmal, Heinz: die Reifenbindung kannst Du austragen lassen. Das Gutachten für Deinen Reifen brauchst Du trotzdem. Dieses musst Du dann mitführen. Das ist auch bei Highway nicht anders.

Folglich darfst Du auch nur Reifen fahren, die vom jeweiligen Reifenhersteller frei gegeben sind.

Juri Offline




Beiträge: 1

20.05.2023 16:29
#24 RE: Welchen Reifen? Zitat · Antworten

Hallo miteinander,
bei mir ist es jetzt auch soweit das meine XS neue socken braucht. Ich denke ich werde den BT-46 nehmen, da man vieles gutes dazu liest, wollte aber mal fragen ob hier jemand schon Erfahrungen mit dem Reifen auf der XS gesammelt hat.
Lg Juri.

mateoo Offline



Beiträge: 1

24.07.2023 19:07
#25 RE: Welchen Reifen? Zitat · Antworten

Zitat von Volker im Beitrag #4
Probiere doch mal den neuen BT 46. Sollte jetzt erhältlich sein.
Volker

Diese Reifen wurde ich dir auch empfehlen. Die habe ich mehrere Jahren auf meinem alten Motorad benutzt und war super zufrieden.

https://www.kennzeichenmax.de/kennzeichen

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz