Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.048 mal aufgerufen
 Motor - Getriebe
XS-Insi Offline



Beiträge: 3

15.02.2015 17:56
Anlasserfreilauf trennt nicht ? antworten

Hallo bin neu hier im Forum hab eine Frage, ich Restauriere seit 2 Jahren meine XS , sie ist jetzt 16 Jahre nicht mehr gelaufen!!
Jetzt wo ich so ziemlich alles neu hab, läuft sie am Stand sehr sauber.
Der kalt Start lässt noch etwas zu wünschen übrig aber ich glaub das ist noch etwas Feintuning und dan wirds schon werden !!
Mein Problem ist das wenn ich den Starter betätige, der zwar sofort anläuft aber es hört sich so an Alls würde er nicht wieder auskoppeln, erst wenn ich den Motor abstelle glaube ich zuhören das der startet ausläuft !!
Kann das möglich sein ???
Aber
Ab und zu wenn ich beim Kaltstart den starter 2-3 mal drücken müss läuft er frei durch und hackt dan wieder voll ein !!
Hatte das schon mal wer ?
Und ist es jetzt dringend notwendig den anlasserfreilauf zu tauschen ?

Bitte um Hilfe
Danke vorab
Mit freundlichen Grüßen
Insi

XSIronpig Offline




Beiträge: 187

15.02.2015 20:37
#2 RE: Anlasserfreilauf trennt nicht ? antworten

Moin Insi,

nach so langem Dauerparken könnete es helfen, sehr früh das hoffentlich frische Motor-Öl zu wechseln (ohne Filter / vorher schön heiss fahren).

Ich hab das mal so hinbekommen, ist aber sicher kein Allheilmittel!

Versuchs einfach mal, die Brühe kostet ja momentan nicht sooooo viel :-)

Viel erfolg Ironpig

XS-Insi Offline



Beiträge: 3

19.02.2015 20:59
#3 RE: Anlasserfreilauf trennt nicht ? antworten

Hallo
So hab jetzt mal die kleine :-) heiß werden lassen !
Das Öl das2 mal neu , hoff das sie morgen das macht was sie machen soll, 😞


Danke für deine Hilfe erst mal 👍

XSIronpig Offline




Beiträge: 187

19.02.2015 21:28
#4 RE: Anlasserfreilauf trennt nicht ? antworten

Bin gespannt...

XS-Insi Offline



Beiträge: 3

22.02.2015 07:19
#5 RE: Anlasserfreilauf trennt nicht ? antworten

Servus wir müssen uns leider noch etwas gedulden da meinen Öl Lieferanten das schwarze Gold ausgegangen ist 😩
Meld mich sowie ich Ergebnisse hab !
mfg Insi

Jan aus Hamburg Offline



Beiträge: 2

06.12.2015 20:45
#6 RE: Anlasserfreilauf trennt nicht ? antworten

Ab und zu wenn ich beim Kaltstart den starter 2-3 mal drücken müss läuft er frei durch und hackt dan wieder voll ein !!

Hi hab genau das gleiche Problem mit dem "Einhacken". Kann vorkommen direckt beim Betätigen des Anlassers oder auch nach ein paar Umdrehungen der Kurbelwelle.
Hab deshalb den Motor aufgetrennt weil ich den Freilauf vermutet hatte - jetzt bin ich nicht mehr so sicher

Hab einige Bilder gemacht.

Würde mich freuen über Anregungen

onkelheri Offline




Beiträge: 300

07.12.2015 18:42
#7 Anlasserfreilauf trennt / greift nicht? Antwort: antworten

Genau diese Rollentaschen, sind der Übelstand...

der Freilauf "greift" wenn die Rollen aus ihren Taschen über die Schräge "enger" gestellt werden ... das passiert solange die Kurbelwelle langsamer oder garnicht dreht. Sobald die Kurbelwelle nun "geklemmt/gepackt" wird und die Maschine startet und die KW nun schneller als der Freilauf dreht sollten die "Greifrollen" in ihren Taschen wieder verschwinden. Wenn nun über die Jahre öfters ein paar Fehlzündungen in entgegengesetzter Drehrichtung die Rollen, so wie auf dem Bild sichtlich, in das Material "geprügelt" haben, bilden sich dort sozusagen "falsche Taschen" in denen die dann, wie bei euch dann gern verkeilen und eben nicht in die "0-Stellung" zurückgleiten können. Man kann das polieren oder den Freilauf samt Rollen tauschen - je nach Geldbeutel.

Andersherum ist es wenn der Anlasser partout nicht "einrasten" mag: dann ist in den Rollentaschen nicht selten sogenannter Flitter(feinster Metallabrieb) der manchmal die Rollen einfach nicht aus den Taschen lässt, weil die sich darin "festgeschmatzt" haben oder der Flitter samt Öl als "Schmierfilmgemenge" sich sogar als Klemmverhinderer zeigt!
Hier hilft oft schon eine einfache und reichliche Bremsreinigerorgie in die Taschen im eingebauten Zustand.

Viele Grüße vom Ring

Heri


PS.: Bitte bei der Gelegenheit den Anlassermotor auch warten: --> reinigen, Lager und Planetensatz frisch fetten(!)Kohlen entgraten/ersetzen (hier kann man nach der von mir gefundenen Verschleißformel für Anlasserkohlen = ~1mm/10oookm den Tachostand gegenchecken und Kohlenschächte reinigen. Kommutatorschlitze mit Zahnürste und Bremsenreiniger säubern.

„Mit dem Grenzwert ist es ganz einfach so, wie mit dem Highlander: Es kann nur einen geben."

Jan aus Hamburg Offline



Beiträge: 2

08.12.2015 22:00
#8 RE: Anlasserfreilauf trennt / greift nicht? Antwort: antworten

Hallo onkelheri,

danke für die schnelle antwort.

Die "Dellen oder falschen Taschen" sind ca. 1-2 zentel mm tief. zusätzlich ist zu erkennen das die 3 Walzen beim greifen am Ende ankommen.

Ich hätte die Möglichkeit die bahn mit einem Schaftfräser beizuziehen und hinterher zu polieren per hand.

Sind gute gebrauchte oder sogar neue Teile noch zu bekommen? Würde auch einen Kickstarter mit antrieb nehmen..

onkelheri Offline




Beiträge: 300

14.12.2015 12:38
#9 RE: Anlasserfreilauf trennt / greift nicht? Antwort: antworten

Unter Zuhilfenahme von Sprühöl (Wd40) und einem Fächerschleifer einfach die Taschenkanten wepolieren und das so gut wie möglich rechtwinklig! Die Teile werden verschiedentlich im eBay angeboten! Gruß aus dem BWZK KOBLENZ Heri

„Mit dem Grenzwert ist es ganz einfach so, wie mit dem Highlander: Es kann nur einen geben."

«« Kupplung
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software