Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.966 mal aufgerufen
 Zubehör - An-, Ein- und Umbau
CafeRacerFreising Offline




Beiträge: 7

06.05.2017 23:15
Mini-Drehzahlmesser anschließen Thread geschlossen

Hallo,

ich möchte die original Instromente gegen runde Minianzeigen tauschen.
Ich habe einen Minidrehzahlmesser gekauft und mir ist leider nicht klar wie der anzuschließen ist, bzw ob das so einfach an den original Blockstecker überhaupt geht.



Das ist ein Teil aus China, Hersteller ???
Verkabelung:
rot lang: Anode
schwarz lang: Cathode
(die beiden sind +&- für die Hintergrundbeleuchtung)
kurz Schwarz: Power / ingnition lock
kurz grün: Earth wear
kurz schwarz/gelb: Connect engine

Wenn mir da Jemand sagen könnte mit welchem Original-Kabel ich da die 3 kurzen verbinden muss...

Vielen Dank

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

07.05.2017 08:17
#2 RE: Mini-Drehzahlmesser anschließen Thread geschlossen

Wo kommt nur urplötzlich diese Café-Racer-Schwemme her? Die XS1100 ist eine (Langstrecken-) Fahrmaschine, kein Show-Objekt!

Jochen,

erst mal ein Willkommensgruß an dich als neuestes XS1100-Forumsmitglied. Dann in medias res:

1.) Wo hast Du die seltsamen Angaben her? Warum stellst Du den betreffenden Zettel nicht ins Forum? Wo hast Du die Krücke gekauft? Der Verkäufer müßte dir sämtliche Angaben liefern können!

2.) Die kurze schwarze Leitung ist doch garnicht schwarz, man sieht eindeutig einen hellen Streifen!? Nicht einmal die Chinesen nehmen an der gleichen Komponente zweimal die gleiche Isolationsfarbe für völlig unterschiedliche Zwecke!

3.) Hast Du dich auch nur ein bißchen im Forum umgesehen, bevor Du deine Fragen gestellt hast? Im Prinzip werden sämtliche Fragen im Thema Motogadget-Classic-Drehzahlmesser; Anschluß? beantwortet, nur die Leitungsfarben an deinem Drehzahlmesser dürften z.T. anders sein. Also, falls Du eine XS1100 2H9 hast, kommt gemäß deinen (nicht durch Abbildung des 'Original-Beipackzettels' verifizierten!) Angaben a) die lange rote Leitung an XS1100-Blau, b) die lange schwarze Leitung an XS1100-Schwarz (= Masse), c) die kurze schwarzweiße (oder?) Leitung an XS1100-Braun, d) die kurze grüne Leitung an XS1100-Schwarz, e) an die kurze schwarzgelbe Leitung muß das Zündtaktsignal geliefert werden - ob dein Drehzahlmesser die Wechselspannung auf der weißen XS1100-Leitung zum Original-Drehzahlmesser als Taktsignal verarbeiten kann, weiß ich nicht, das muß dir der Verkäufer sagen können. Wenn ja, sind alle Anschlüsse im Anschlußstecker des Original-Drehzahlmessers zu finden - alle Hinweise im vorgenannten Thema hinsichtlich der Absicherungen sind zu beachten! Achtung, die weiße Leitung im Drehzahlmesser-Steckanschluß kommt von der Lichtmaschine und hat nichts mit der weißen Leitung zwischen Hauptschalter und Lichtschalter zu tun, von welcher letztlich die 12V für die blaue Leitung zur Instrumentenbeleuchtung geliefert werden!!! [[Zu c) + d) unbedingt Beitrag #4 lesen!]]

4.) Ich bin sehr dafür, daß sich jeder XS1100-Fahrer auch ein bißchen mit deren Elektrik befaßt, aber wenn Du tatsächlich "von Elektrik eher überhaupt keine Ahnung hast", wie Du in deiner Vorstellung (sehr löblich!) selbst sagst, dann bewegst Du dich in dieser Sache deutlich außerhalb deiner Kompetenz und gehst ein hohes Risiko ein - ich weise noch einmal auf die weiße Leitung mit der Wechselspannung von der LiMa hin!!! Wenn dir Schaltpläne gar nichts sagen, dann laß lieber die Finger davon. Ich übernehme keinerlei Haftung, Du machst das ausschließlich in eigener Verantwortung!

5.) Eins verstehe ich überhaupt nicht: Du "betreibst eine Seite für den Münchner Norden, auf der sich Fahrer/innen klassischer Motorräder verabreden und austauschen können." - unter diesen gibt es doch mit Sicherheit Leute, die etwas, ggf. sogar sehr viel Ahnung von Motorrad-Elektrik haben. Warum läßt Du dir nicht ganz einfach vor Ort helfen, statt das Risiko einzugehen, aufgrund von Mißverständnissen die Elektrik deiner XS zu ruinieren? Niemand kann hier vom Forum aus kontrollieren, was Du mit den Angaben dann tatsächlich machst!

Nichts für ungut und trotzdem gutes Gelingen,

Peter

CafeRacerFreising Offline




Beiträge: 7

07.05.2017 14:43
#3 RE: Mini-Drehzahlmesser anschließen Thread geschlossen

Hallo Peter,

danke für Deine Antwort.

Die Caferacer-Schwemme is halt eine Modeerscheinung und wird sich in paar Jahren erledigt haben. Solange surfe ich die halt mit.
Ich selber sehe mich eher als Motorradfahrer, der genze Zirkus drum rum ist mir eher Wurscht. Die XS 1100, etwas umgebaut, ist genau mein Ding. Meine erste war eine XS 400.

Zu 1.) die Angaben stammen so vom Verkäufer aus China per Mail. es gibt leider keinen Zettel. desshalb hab ich sie so original angegeben.

zu 2.) der helle Streifen ist nur eine Reflecktion des Lichtes auf dem Foto. Sie ist ganz Schwarz.

zu 3.) ja, das Thema habe ich gelesen, habe ich aber leider nicht wiklich verstanden.

zu 4.) zum Glück hat mich meine XS elektrisch noch nie hängen lassen. Dass das eher nix für mich ist, ist mir klar. Deshalb frage ich ja.

zu 5.) bei meiner Seite geht es eher ums fahren, treffen usw. Wirkliche Schrauber mit echtem Wissen sind eher selten. aber sicher werd ich das nicht alleine machen. Ich dachte nur ich frag mal hier, denn hier gibt es eben welche die sich echt mit der XS auskennen.

Ich werde das mit meinem Bekannten und einem Schaltplan probieren, Fotos machen und wenn alles geklapt hat, werd ich das dann hier einstellen.

Herzlichen Dank!

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

07.05.2017 19:20
#4 RE: Mini-Drehzahlmesser anschließen Thread geschlossen

Hallo Jochen,

zu 2.) + 3.) (mit c) + d)): Möglich ist im Prinzip alles, aber ich habe äußerste Schwierigkeiten bei der Vorstellung, daß an einem einzelnen Gerät mit gerade mal 5 Anschlüssen eine schwarz isolierte Leitung für Masseanschluß und eine zweite schwarz isolierte Leitung für 12V-Anschluß vorgesehen sein sollen - es würde mich nicht wundern, wenn dein chinesischer Verkäufer in seinen Angaben Schwarz und Grün verwechselt hätte! Andernfalls wäre so ein Ding für mich Schrott, unabhängig von etwaigem optischen Gefallen. Also unbedingt beim Verkäufer noch mal rückfragen, sonst ist der Drehzahlmesser ggf. gleich geliefert - und falls geräteintern eine Verbindung zwischen den beiden 'schwarzen Anschlüssen' bestehen sollte, würdest du einen Kurzschluß an der XS fabrizieren! Klar, andere nieder- (und nicht selten auch höher-) preisige Zubehör- oder Ersatzinstrumente werden auch in China gefertigt, und das oft in hoher Qualität, aber warum gleich ein Direktimport ohne ein Minimum an Dokumentation?

Gruß, Peter

CafeRacerFreising Offline




Beiträge: 7

08.05.2017 19:53
#5 RE: Mini-Drehzahlmesser anschließen Thread geschlossen

Hallo Peter,

ich hab etwa 1 Jahr rumgesucht bis ich einen Drehzahlmesser und einen Tacho gefunden hab der mir gefällt. Besonders die Zahlen gefallen mir. Der Tacho hat Tageskilometerzähler, Neutral Fernlicht und Blinker Leuchten. Wichtig war mit auch dass beide Instromente die gleiche Beleuchtung und Zahlen haben. den Tacho hab ich in Deutschland gefunden aber den Drehzahlmesser leider nur direckt in China. Der Verkäufer ist schwierig und leider wenig auskunftsfreudig.
Preis war mir nicht so wichtig aber das Teil aus China hat inkl. Porto ner Halterung und Einem Tacho der nicht dazu passt 16 Euro gekostet. Jetzt hab ich halt den Ärger und muß sehen wie das Ding passt oder nicht.
Der Tacho aus Deu ist ordentlich beschrieben und problemlos.



Beide sind gleich groß, bzw. mini, wirken nur auf dem Foto unterschiedlich groß.
Den Drehzahlmesser werd ich sicherheitshalber mit nem Multimeter durchmessen.

Einzig die Öl-Leuchte fehlt dann. Und die Benzienanzeige, die ist bei meinem original aber eh nicht zuverlässig und zeigt meißt übervoll an.

Das ich für 16 Euro nix erwarten kann war mir klar, aber da ist dann auch nicht viel hin wenn es Schrott ist. Macht aber von der Verarbeitung her einen echt solieden Eindruck und kann mit teuren hierzulande erhältlichen locker mithalten. nur vom Verkäufer ist halt kein technischer Rat zu bekommen.

Gruß Jochen

CafeRacerFreising Offline




Beiträge: 7

25.05.2017 20:30
#6 RE: Mini-Drehzahlmesser anschließen Thread geschlossen

Also,

nach vielem hin und her schreiben mit meinem Chinesen ist der Anschluss so wie Peter es oben schon sagte:

DZM Masse kurzes; kurzes grünes Kabel - an die schwarze der XS
DZM Plus Zündung; kurzes schwarzes Kabel - an die braune der XS
DZM Signal CDI oder Zündspule; kurzes schwerz/gelbes Kabel - an das weiße der XS

allerdings kann der DZM anscheinend mit dem Signal der XS nichts anfangen...
Beim Starten sieht alles gut aus, paar kurze Gasstöße und die Nadel bewegt sich... aber mit einer richtigen Anzeige hat das leider nichts zu tun. dreht man weiter am Gas, fällt die Nadel auf null zurück und rührt sich nicht mehr.

Also müsste man wohl einen Wandler dazwischenschalten, der das XS-Signal für den DZM lesbar macht, oder eventuell ein Kabel von der Zündspule direkt zum DZM legen. Oder etwas anderes schlaues.

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.863

26.05.2017 10:05
#7 RE: Mini-Drehzahlmesser anschließen Thread geschlossen

Das Signal für den DZM wird bei der XS 1100 von der Lichtmaschine abgenommen, nicht von den Z-Spulen.


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

28.05.2017 21:10
#8 RE: Mini-Drehzahlmesser anschließen Thread geschlossen

Jochen,

direkte Frage: Hast Du bei den in Beitrag #6 beschriebenen Versuchen eine Sicherung zwischen den LiMa-Anschluß und deinen Drehzahlmesser gesetzt?

Wie wäre es, wenn Du, wie schon mal empfohlen, in das Thema 'Motogadget-Classic-Drehzahlmesser; Anschluß?', Beitrag #2 reinsiehst - dort sind (inkl. LiMa-Anschluß und IGNITECH-Zündung) insgesamt 4 Möglichkeiten genannt, wie oder wo man ein Signal für den Drehzahlmesser abgreifen kann!

Darauf, daß auf der weißen Leitung ein Wechselspannungssignal von der Lichtmaschine liegt, wurde bereits in Beitrag #2 des vorliegenden Themas hingewiesen, und ich hatte keineswegs gesagt, daß dort das Meßsignal für deinen speziellen Drehzahlmesser abgegriffen wird - was dieser verlangt, kann dir nur der Verkäufer / Anbieter / Hersteller sagen!!! Bevor Du diesbezüglich an der XS größere Pfriemeleien startest, hast Du (respektive dein Elektronik-Bekannter) aber die Möglichkeit, ein bißchen was auszuprobieren: Nimm einen Funktionsgenerator und lege a) ein Rechtecksignal, b) ein Dreiecksignal von maximal 12V Spitzenwert an den Drehzahlmesser, Beginn jeweils mit ca. 20Hz [*] - wenn die Anzeige mit steigender Frequenz synchron ansteigt, könnte das Meßsignal an einem MOTOGADGET-Sensor oder primärseitig an einer der beiden Zündspulen abgegriffen werden. Da die XS1100 alle 360° zündet (jede zweite Zündung 'ins Leere'), besteht dann sogar die Chance, daß der Drehzahlmesser trotz fehlender Faktor-Einstellmöglichkeiten korrekt anzeigt.

Die Verwendung eines MOTOGADGET-Zündsensors (s. angehängtes Bild; bei Direktkauf €35.- + Versand) oder eines entsprechenden Sensors anderen Fabrikats hätte den Vorteil, daß nicht in die Verkabelung des Primär-Zündkreises eingegriffen wird. Zur weiteren Information hängt auch die Ein-/Anbau- und Benutzungsanleitung des MOTOGADGET-Sensors an.

Falls das nicht zum Erfolg führt, kann aus dem LiMa-Wechselspannungssignal ein Zünd-Taktsignal abgeleitet und gleichzeitig ein Anpaßfaktor berücksichtigt werden (Absicherung nicht vergessen!) - dafür mußt Du dich dann aber an einen Elektroniker vor Ort wenden.

Gruß, Peter


[*] vgl. das Thema 'Fehlende Ladeleistung', Beitrag #4 - runterscrollen bis 'Drehzahlmesser'

P.S.1 Daß bei insgesamt gerade mal 5 Anschlüssen eine schwarz isolierte Leitung für Masse-Anschluß und eine zweite schwarz isolierte Leitung für Anschluß an +12V vorgesehen sein soll, bereitet mir immer noch Kopfzerbrechen und ruft Ablehnung eines solchen Geräts wegen Murks hervor.

P.S.2 Du hast nicht zufällig was mit dem Jochen Forstner aus dem Thema 'Fehlende Ladeleistung' zu tun, der damals in 2007 die Drehzahlmesserprobleme hatte?

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
msc_ch_Zündsignalabnehmer_manual-de .pdf
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
msc_zub_Ignition-Sensor.jpg
Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

10.03.2018 13:05
#9 RE: Mini-Drehzahlmesser anschließen Thread geschlossen

Der Starter Jochen dieses Themas war 2017-06-19 letztmals eingeloggt. Vgl.a. Anschließen eines Minitachos ? (3), Beitrag #40. Das Thema wird geschlossen.

Peter

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software