Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 541 mal aufgerufen
 Vergaser - Luftfilter - Tank - Benzinsystem
gloharry Offline




Beiträge: 17

21.08.2023 18:16
Fehlzündungen Zitat · Antworten

Moin aus Niedersachsen,
vor 10 Jahren habe ich eine 2H9 mit der Fg-Nr. 140412 (EZ 28.04.82) in bedauernswertem Zustand erworben und neu aufgebaut (Harald´s Projekt in der Bildergalerie aus 2014)
Folgende Symptome bin ich seitdem nicht losgeworden:
- unterhalb 3.000 Umdrehungen Zündaussetzer(?) und schwache Leistung; darüber ist alles gut
- Kerzenbild kohlrabenschwarz
- hoher Verbrauch
Verbaut ist eine TDI14-07 5H4-10 (wurde dieses Jahr überholt), Zündspulen 12V CM12-08 USE WITH EXTERNAL RESISTOR, aber kein Ballastwiderstand und auch keine Anschlußmöglickeit für einen solchen im Kabelbaum.
Ausgetauscht wurde die Zündgrundplatte mit den Pickups und dem Anschlusskabel. Die beweglichen Kabel lassen sich nicht „längen“ und scheinen somit intakt.
Die Unterdruckdose ist am 2.Vergaser angeschlossen und bewegt die Grundplatte im Betrieb. Kerzen und Kerzenstecker wurden erneuert. Zündfunken ist bei ausgebauten Kerzen an allen vier Zylindern vorhanden.
Ein sündhaft teurer YAMAHA-Werkstattaufenthalt mit Schallreinigung der Gaserbatterie und Austausch der Benzinhähne ohne Unterdruckfunktion hat null Änderung gebracht.
Auch ein Betrieb mit Zündspulen 12V OM12-09 4H7 bewirkt nichts.

Ich weiß nicht mehr weiter und bin für jeden Rat dankbar.
Harald

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.489

22.08.2023 13:15
#2 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Hallo Harald,

uiii, das musst Du systematisch untersuchen. Sind die Flexkabel an der Zündplatte in Ordnung? Hat die Werkstatt die Düsen ausgetauscht? Stimmt die Zündungseinstellung? 12 Volt-Spulen dürften dank der 6-Volt-Zündung nicht die Lösung sein.

Sind die 2 Schläuche vom Vergaser im Luftfiltergehäuse eingesteckt (vorne am Luftfiltergehäuse an den 2 Nippeln)?

Sind die Vergaser synchronisiert?

Bitte suche strukturiert und beschreibe Fehler und Teil-Lösungen so gut wie möglich. Sonst wird es schwierig.

Martin

gloharry Offline




Beiträge: 17

22.08.2023 18:57
#3 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Guten Abend Martin,

danke erstmal für deine Antwort.

Nun zu den formulierten Fragen:
- die Flexkabel sind in Ordnung soweit erkennbar und tastbar
- die Werkstatt hat die Vergaser gereinigt und eingestellt, dabei die Ansaugstutzen neu abgedichtet, vier Nadelventileinheiten erneuert, die Schwimmerkammerdichtungen getauscht und die beiden Schläuche zum Luftfilterkasten ersetzt. (sind auch fest verbunden)
- Zündungseinstellung war beauftragt, nach Auskunft der Werkstatt aber nicht nötig
- Ventileinstellung dito
- Synchronisierung der Vergaser erscheint auf der Rechnung nicht explizit, sondern nur Vergaser „eingestellt“.

Beim Durchforsten des Forums bin ich hängengeblieben an den offensichtlichen Abhängigkeiten von TCI, Zündspulen und Ballastwiderstand bei den Modellreihen und Baujahren.
Demnach scheint mir, dass die bei mir verbaute Konstellation wohl nicht richtig ist, da der Resistor nicht vorhanden ist. Ob einer der Vorbesitzer hier schon Modifikationen vorgenommen hat, kann ich nicht sagen.

Da ich in Sachen Elektrik weder Sachkenntnis habe noch über Equipment verfüge, muß ich zwecks Zündungseinstellung fachlichen Beistand in Anspruch nehmen. Ich werde es bei einer KFZ-Werkstatt in der Nähe versuchen, die sich bis vor einigen Jahren auch intensiv mit Motorrädern - speziell Japanern - befasst hat, das jetzt aber nur noch nebenbei macht. Vielleicht haben die noch einen altgedienten Experten.
Ich werde über das Ergebnis informieren.

Bis dann
Harald

Eisenschweintreiber Offline



Beiträge: 22

22.08.2023 19:46
#4 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Hallo

Versuche es mal mit co einstellen
Zuviel Sprit

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.489

23.08.2023 14:13
#5 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Vielleicht findest Du einen XS-Fahrer in Deiner Gegend, der sich der Sache mal annimmt. Zündzeitpunkt einstellen ist kein Hexenwerk mit einer Stroboskoplampe.

Ich denke auch, dass die CO-Einstellung wichtig ist. Verstehe nicht, dass die Werkstatt das nicht gemacht hat. Da gibt es so eine Faustformel: CO-Schraube ganz rein drehen und dann XXX Umdrehungen wieder rausdrehen. Vielleicht kann Dir jemand die genaue Zahl nennen. Habe was im Kopf mit 3 1/4 Umdrehungen. Das kann aber falsch sein.

Komisch auch die Sache mit dem fehlenden Widerstand. Das sollte aber meines Erachtens nicht zu den genannten Symptomen führen.

Wenn das Moppett in den höheren Drehzahlen besser läuft, würde ich die Flexkabel auch mal nicht als größtmögliche Ursache sehen. Der Luftfilter ist ok und sauber? Du hast 6er Zündkerzen? Die Zündspuen bzw die Kabel sind direkt an den Spulen nicht beschädigt? Da knicken sie gerne ab.

Suche hier mal nach "Ignitech". Das betrifft aber eher die Zündung. Für den Fall, dass Du die ganzen beweglichen Teile der Zündung eliminieren willst.

Apropos: die Zündplatte ist frei gägnig? Die kann auch mal zwicken, sodass die Mechanik gereinigt und geschmiert werden sollte. Auch dazu gibt es Beiträge hier im Forum.

Erst mal CO einstellen wäre auch mein Vorschlag.

XSIronpig Offline




Beiträge: 248

23.08.2023 22:33
#6 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Moin,

pack mal ein Foto der CDI/TCI hier rein.

generell gilt: du hast eine 3X0, die letzte Baureihe der XS1100. Das sieht man an der Fahrgestell-Nr. bzw. am schwarz/silbernen Lacksatz, wenn Original.
Diese hat die gleiche Zündung wie die 5K7, nur mit blauer statt gelber CDI, welche aber untereinander austauschbar sind.
Diese beiden Zündungen dürfen NIE mit einer schwarzen CDI (dazu gehört dann unter der Zündung die Fliehkraftverstellung), ob ohne oder mit Aufkleber, verbaut werden, da du dann doppelte Frühzündung hättest. Könnte dich deinen Motor kosten.

Man kann sehr wohl die komplette Zündung mit alter, schwarzer CDI aus der 2H0 in der 3X0 bzw. 5K7 fahren, aber eben nur komplett.

Zündspulen: Wenn auf den Zündspulen USE WITH RESISTOR draufsteht, muss man den auch einbauen. Such mal links oben im Kabelbaum, ich meine, auch die 3Xo hat diesen Stecker.
Ich gehe davon aus, da hat mal irgendwer die falschen Spulen eingebaut, die sehen nämlich genauso aus wie die ohne Resistor.

Ich würde auch mal die Leerlaufdüsen der Vergaser anschauen, ob die wirklich frei sind. Diese beeinflussen nämlich den Bereich bis ca. 3500rpm.
Auch die Unterdruckdose ist bis zu diesem Bereich sehr aktiv.

Trotz deiner Tests tippe ich n bisschen auf die Zündung selbst.

Dann mal viel Erfolg.

Greets Ironpig

XSIronpig Offline




Beiträge: 248

23.08.2023 22:34
#7 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Wo in Niedersachsen wohnst du?

Bin aus Hannover.

Ironpig

gloharry Offline




Beiträge: 17

24.08.2023 13:33
#8 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Moin Ironpig,

mir ist nicht bekannt, aus welchen Baureihen der oder die Vorbesitzer hier Komponenten gemixt haben, jedenfalls stimmt die Fahrgestellnummer mit der Motornummer überein. Die Lackierung ist dunkelgrün/silber, ich denke nicht original.
Verbaut ist eine schwarze TCI mit Zündungsgrundplatte ohne Fliehkraftregelung und mit Verstellung per Unterdruckdose.
und dann eben den Zündspulen, die den Ballastwiderstand benötigen.
Einen Ballastwiderstand hatte ich mir schon mal besorgt, aber an keiner Stelle des Kabelbaumes Anschlüsse vorgefunden.
Auch die Verwendung von Zündspulen ohne den Resistorhinweis hat keine Änderung der Symptome bewirkt.

Da keine Farbmarkierung an der Zeigermarkierung zur Zündungseinstellung vorhanden ist, könnte der Zeiger falsch positioniert sein und der Zündzeitpunkt nicht stimmen. Das würde ich als Erstes prüfen lassen.

Ich wohne in Hepstedt in der Samtgemeinde Tarmstedt 30km nordöstlich von Bremen. Hannover ist also ohne weiteres erreichbar.

Danke für den Moment
Harald

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
IMG_20230821_170232.jpg IMG_20230821_170301.jpg
Eisenschweintreiber Offline



Beiträge: 22

24.08.2023 19:33
#9 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Co Schrauben erstmal 1,5 umdrehungen raus
Dann dürften die Fehlzündungen weg sein.
Im Stand Gas geben.Testen

Dann mit einer colortune Feineinstellung.

Ansonsten verlass dich mal auf ironpig. Der weiß wovon er redet.

XSIronpig Offline




Beiträge: 248

24.08.2023 22:17
#10 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Moin Harald,

CDI und Zündung ohne Fliehkraftverstellung passen schonmal zusammen, gut so.

Die Zündspulen USE WITH... schmeisst du auf jeden Fall raus.

Gibt genügend andere, auch für kleines Geld. Gute Originale oder zB auch XJR1200.

Die Fehlzündungen haben offensichtlich nen anderen Grund. Wie sieht es mit Nebenluft an der Vergaserflanschen aus? Mal bei laufendem Motor mit Bremsenreiniger drübersprühen.

Melde dich mal direkt bei mir per Mail oder Handy, bei HB haben wir auch einige Leute, die sind auch Fit in der Thematik.

Greets Ironpig

Michael TÜ Offline



Beiträge: 206

25.08.2023 11:08
#11 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Hallo,
was mich stutzig macht: "Kerzen kohlrabenschwarz". Und dass sie über 3000 upmin gut läuft. Das klingt für mich erst mal so gar nicht nach Zündung! Sondern nach Spritzufuhr. Falsche Bedüsung oder falsch eingestellt oder Schmutz im Vergaser (das kann tatsächlich auch nach einem Ultraschallbad noch vorkommen). Aber "Schmutz im Vergaser" würde nicht alle Kerzen schwarz machen ....
Also: Vergaser überprüfen/einstellen. Und: Iridium Kerzen reinmachen - das kann helfen.
Grüße, Michael

gloharry Offline




Beiträge: 17

25.08.2023 12:18
#12 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Moin zusammen,

danke an alle fürs Mitdenken.

Ich habe gerade einen Satz XJ-Spulen in der Bucht geordert und werde nach Montage und Zündungseinstellung die anderen Fehlerquellen (Vergaser, Luft, Spritzufuhr etc.) in Angriff nehmen.
Wird aber wohl Oktober werden, weil ich den September über auf Wohnmobiltour bin.

Melde mich dann mit einem, update
Harald

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.489

28.08.2023 08:30
#13 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Eine Frage an die Vergaser-Fraktion: habe was im Hinterkopf, dass für die unteren Drehzahlen eine andere Düse zuständig ist als für die höheren. Liegt da vielleicht was im Argen?

Kannst Du Dir irgendwo einen anderen Vergaser leihen und den mal verbauen?

gloharry Offline




Beiträge: 17

28.08.2023 12:47
#14 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Liebe Leute,
wahrscheinlich bin ich dem Problem auf der Spur.
Beim Zerlegen der Vergaser waren drei der vier Schwimmer mit Sprit gefüllt, was eine Erklärung für die fehlende Leistung im untertourigen Bereich wäre und das schwarze Kerzenbild plausibel macht.
Also flugs vier neue Schwimmer samt Nadelventilen bestellt und jetzt auf das Paket warten.
Dass die „Fachleute“ der YAMAHA-Vertragswerkstatt das bei der Ultraschallreinigung nicht bemerkt haben - ein Schelm, der Böses dabei denkt.
Mal schauen, ob ich das diese Woche noch fertigbekomme.

Gruß aus Hepstedt
Harald

PS: die XJ-Spulen sind auch schon da.

XSIronpig Offline




Beiträge: 248

28.08.2023 22:02
#15 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Moin Martin,

um dich etwas zu zitieren: lesen

Habe am 23.08.2023 22:33 genau dazu was in diesem Chat geschrieben...

Greets Ironpig

XSIronpig Offline




Beiträge: 248

28.08.2023 22:04
#16 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Moin,

wenn 3 Schwimmer volllaufen, musst du ja einen Spritverbrauch ins unermässliche haben und das die Karre dann überhaupt noch läuft, Respekt!

Da bin ich mal gespannt...

Greets Ironpig

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.489

29.08.2023 08:56
#17 RE: Fehlzündungen Zitat · Antworten

Zitat von XSIronpig im Beitrag #15
Habe am 23.08.2023 22:33 genau dazu was in diesem Chat geschrieben...


Jaaaa, mea culpa! Du hast Recht. Danke für den Hinweis.

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz